Renntag der deutschen Einheit in Hoppegarten

Die Hauptstadt feiert in diesem Jahr 30 Jahre Mauerfall – Berlins Rennbahn Hoppegarten begeht den dazugehörigen Feiertag, den Tag der Deutschen Einheit, bereits zum 29. Mal mit einem national bedeutenden Sportereignis, dem „pferdewetten.de Preis der Deutschen Einheit“. Vom charismatischen Zigarrenkönig und Berlin-Freund Zino Davidoff als „Prix Zino Davidoff – Preis der Deutschen Einheit“ für den neugeschaffenen Nationalfeiertag am 3. Oktober 1991 gegründet, wurde das internationale Pferderennen sofort zum größten Publikumsmagneten der Berliner Rennsaison und einem der Top-Renntage in Deutschland.

Kult-Renntag mit 15.000 Fans

Warum pilgern 15.000 Fans aus ganz Deutschland und Tausende Berliner und Brandenburger zu diesem Kult-Renntag am 3. Oktober? Sie wissen, dass erst durch den Fall der Mauer Menschen und Pferde aus allen Teilen Berlins, Deutschlands und des Auslandes wieder die größte und schönste Rennbahn des Landes besuchen können. Der heutige Inhaber der Rennbahn Hoppegarten, Gerhard Schöningh, lebte in London und besuchte am 15. Oktober 1989 die Rennbahn zum ersten Mal. „Gleichzeitig war das mein erster Besuch in der DDR und in Berlin, ich habe auch die Demonstrationen am Alexanderplatz gesehen. Ich hätte mir damals nicht träumen lassen, dass die Mauer fallen würde. Dieses Ereignis hat mein Leben geprägt – sonst wäre ich heute nicht in Hoppegarten und würde nicht in Berlin wohnen.“

Gänsehaut pur ist garantiert, wenn vor dem Start des Hauptrennens auf dem Geläuf die Nationalhymne angestimmt wird. Tausende singen mit und Minuten später stürmen die Pferde auf die Zielgerade, während die Fans ihre Favoriten mit Deutschlandfahnen anfeuern.

Hipster neben Kiez-Familie

Nicht nur der Nervenkitzel einer kleinen oder großen Wette lockt die Fans. Wie ist der Dresscode? Von tiefenentspannt bis hochelegant. Familien und Hipster auf der Picknickwiese oder im Biergarten sind genauso dabei wie die elegante Welt in den VIP-Bereichen. Sie genießen das „Sehen und gesehen werden“, die Architektur der großen Tribünen aus den 1920er Jahren, den alten Baumbestand und die riesigen Grünflächen des 207 Hektar großen Denkmals nationaler Bedeutung.

Wer gewinnt den „pferdewetten.de Preis der Deutschen Einheit 2019“?

Viele goße Sieger hat das Rennen gesehen, wie George Augustus im Besitz von Scheich Mohammed (1991), die Ausnahmestute Elle Danzig (1998), den höchsteingeschätzten Galopper der Welt Manduro (2005) oder Derby-Sieger Pastorius (2012). Im vergangenen Jahr triumphierte Star-Jockey und Publikumsliebling Eddie Pedroza auf Mitfavorit Va Bank. Es wird auch 2019 sicherlich wieder ein heißer Kampf um die 55.000 Euro Siegprämien. Zudem stehen neun weitere, spannende Rennen auf dem Programm.

Einlass:              11:00 Uhr
Erster Start:       12:00 Uhr
Anzahl Rennen: 10
Letzter Start:      17:30 Uhr

Veranstaltungsort
Rennbahn Hoppegarten
Rennbahnallee
15366 Hoppegarten

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch