Brancheninformationen

Neues EU-Reiserecht (ab Juli 2018)

Mit Wirkung zum 1. Juli 2018 erfolgt eine umfassende Änderung des Pauschalreiserechts, die erhebliche Änderungen für Reiseveranstalter als auch Reisevermittlernach nach sich zieht. Darüber hinaus hat das Reiserecht die neue Handlungsform des „Vermittlers verbundener Reiseleistungen“ eingeführt.

Leitfaden-Reiserecht-Gastgeber-allgemeiner-Überblick

 

Infoblatt-Reiserecht-Gastgeber

Infoblatt-Reiserecht-Reiseveranstalter

Infoblatt-Reiserecht-Vermittler

 

Das neue Recht verpflichtet den Reiseveranstalter, aber auch den sogenannten Vermittler verbundener Reiseleistungen, dem Reisenden vor dem eigentlichen Vertragsschluss Informationsblätter zu übergeben. Bei der Vermittlung verbundener Reiseleistungen erfolgt eine Unterscheidung je nachdem, ob die Leistungen anlässlich eines einzigen Kontakts oder innerhalb von 24 Stunden gebucht wurden sowie dem jeweiligen Buchungsweg, also Buchung in der Vertriebsstelle („offline“) oder mittels eines Online-Buchungsverfahrens.

Formblatt-Reiseveranstalter-on-und-offline

Formblatt-Vermittlung-verbundener-Reiseleistungen-offline-mehrere Besuche

FFormblatt-Vermittlung-verbundener-Reiseleistungen-offline-selber-Besuch

Formblatt-Vermittlung-verbundener-Reiseleistungen-online-mehrere-Besuche

Formblatt-Vermittlung-verbundener-Reiseleistungen-online-selber-Besuch

 

Neue Datenschutzverordnung (ab Mai 2018)

Ab 25. Mai 2018 gilt auch in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union (EU). Ziel der DSGVO ist ein einheitliches Datenschutzrecht innerhalb der EU. Darin sollen vor allem die Rechte und Kontrollmöglichkeiten derjenigen gestärkt werden, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden (Betroffene). Personenbezogene Daten sollen dadurch stärker geschützt werden.

DTV_Datenschutzgrundverordnung

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch