Brandenburger Agrarmarketingverband pro agro lädt zum Norddeutschen Ernährungsgipfel

Datum: 08. Mai 2019

Rostock-Warnemünde – Am 15. Mai 2019 treffen sich etwa 240 Vertreter aus Ernährungsindustrie und -handwerk, Handel und Politik, Dienstleistungsbereichen, Wissenschaft und Kammern und Verbänden aus ganz Norddeutschland zum 3. Norddeutschen Ernährungsgipfel unter dem Motto „Lebensmittel stationär und online: Chancen und Herausforderungen für regionale Produzenten“.

pro agro – der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. ist neben der Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) und dem Verein foodactive – das Ernährungsnetzwerk der Metropolregion Hamburg Partner des Norddeutschen Ernährungsgipfels. Gemeinsam laden die Veranstalter zu einer Pressekonferenz ein:

Termin: Dienstag, 14. Mai 2019, 11:00 – 12:00 Uhr

Ort:       AMV, Feldstraße 2, 18182 Bentwisch

Vorgestellt werden u. a. auch die Ergebnisse einer Umfrage bei Mecklenburger, Brandenburger und Berliner Unternehmen zu den Vertriebswegen der Branche im stationären und Online-Handel.

Der Brandenburger Agrarmarketingverband pro agro ist seit vielen Jahren enger Kooperationspartner des Agrarmarketingverbandes in Mecklenburg-Vorpommern. Der Austausch von branchenrelevanten Fachinformationen sowie die Weiterleitung und Entwicklung gemeinsamer Angebote für Unternehmen der Ernährungswirtschaft beider Bundesländer stehen im Zentrum der Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf Sie und bitten um Rückmeldung zur Teilnahme auf beigefügtem Anmeldeformular.

www.mv-ernaehrung.de

www.proagro.de

Presseeinladung

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch