Bunter Hering und übermütiges Hähnchen laden ein

Datum: 09. Juli 2018

Frankfurt (Oder) – Vom 13. bis 15. Juli wird in Frankfurt/Oder das HanseStadtFest „Bunter Hering“ gefeiert. Als Partner der Veranstaltung ist der Agrarmarketingverband pro agro mit dem mittlerweile 14. Regionalmarkt dabei und präsentiert regionale Kulinarik, traditionelle Handwerkstechniken und landtouristische Angebote.

Auf dem 14. pro agro Regionalmarkt in der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße präsentieren sich über zehn Unternehmen aus allen Regionen Brandenburgs mit ihren Produkten und natürlich ihren Geschichten. Die Besucher erwarten Marmeladen und Feinkostprodukte aus eigener Herstellung, vor Ort gebackene Brote aus dem Backofen, Obst aus eigenem Anbau, Fleisch- und Wurstspezialitäten nach eigener Rezeptur sowie Eis in über 365 Variationen. Gleichzeitig sind diese Unternehmen Repräsentanten ihrer touristischen Region und stellen Urlaubsangebote, Reiterferien und Ausflugsziele vor.

pro agro ist pro agro ist Partner, Botschafter, Vermittler, Unterstützer und Ideengeber für den ländlichen Raum Brandenburgs. Unter dem Jahresthema Die Hand gereicht aus gutem Grund – Brandenburger Initiativen, Kooperationen & Netzwerker wird die kreative Vielfalt der Genuss- und Kreativhandwerker aus den Bereichen Kulinarik und Tourismus präsentiert.

Die pro agro Bühne vermittelt eine bunte Mischung aus Gesang, Tanz und Wissenswertem. Die regionalen Erzeuger werden in einem lockeren Gespräch vorgestellt und können ihre Produkte präsentieren. Regionale Sänger, Tänzer und Chöre unterhalten Groß und Klein mit einem abwechslungsreichen Programm.

Am Eingang zum Veranstaltungsgelände lassen landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge die Herzen höher schlagen. Aufwendig gestaltete Strohpuppen der Frankfurter Ortsteile wollen bestaunt werden.

Der „Bunte Hering“ hat sich zu einem überregionalen Ereignis mit grenzüberschreitender Wirkung entwickelt und ist mit mehr als 100.000 Besuchern eines der größten touristischen Feste in Ostbrandenburg. Das HanseStadtFest fördert das Bewusstsein für die geschichtliche und kulturelle Bedeutung der Stadt Frankfurt/ Oder, den Heimatgedanken und die Wahrung des ländlichen Brauchtums.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) sowie durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.proagro.de

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch