Tag der offenen Tür im Schloß Meseberg

10 bis 16 Uhr

Eintritt frei

Am 08. Juni 2024 öffnet das Gästehaus der Bundesregierung, von 10 bis 16 Uhr, seine Tore, um einen exklusiven Einblick zu ermöglichen.

Erleben Sie die prachtvolle Atmosphäre des historischen Gebäudes und entdecken Sie seine faszinierende Geschichte.

Picknick vor nahmhafter Kulisse / Foto © N. Kryvosheyev _ pro agro

Freuen Sie sich auf informative Führungen durch die Räumlichkeiten sowie spannende Einblicke in die Arbeit der Bundesregierung.



Tipp:

In ganz Brandenburg öffnen an diesem Wochenende auch hunderte Landwirte zur BRANDENBURGER LANDPARTIE ihre Tore. Nutzen Sie Ihren Ausflug und schauen Sie bei den Produzenten regionaler Produkte vorbei & genießen Sie die Gastfreundschaft im Land.


Treidelfest mit Pferden an den Schiffshebewerken Niederfinow

Ein Fest für die ganze Familie!

Zum feierlichen Anlass des 90-jährigen Jubiläums des Schiffshebewerks Niederfinow präsentiert die SHW Tourismus Niederfinow erstmals ein „Treidelfest“. Dabei handelt es sich um ein historisch inspiriertes Ereignis, das eine jahrhundertelange, heute jedoch vergessene, Tradition der Binnenschifffahrt entlang des Finowkanals vor dem Vergessen bewahren will. Das Fest, das zum ersten Mal für den 6. Juli 2024 in Niederfinow geplant ist und von 11:00 bis 17:00 Uhr in der Nähe der Hebewerke, entlang des historischen Finowkanals statt soll, ist ein Versuch durch „gelebte Geschichte“, unsere Gegenwart mit der Vergangenheit zu verbinden, und darüber hinaus auch die Bedeutung des Kanals und des Treidelns für die Entwicklung Berlins und der umliegenden Regionen zu beleuchten.


Liebenthaler Wildpferde an den Schiffshebewerken Niederfinow

Fotos: Mirjana Rehling


Das 1. Treidelfest Anfang Juli in Niederfinow lädt dazu ein, diese vergangenen Zeiten wiederzuentdecken. Mit der Teilnahme von Flößervereine aus Lychen und Finowfurt, die erst einige Wochen später ihre traditionsreichen Flößerfeste feiern werden, sowie dem Engagement des Vereins „Unser Finowkanal e.V.“, soll sichergestellt werden, dass das Fest nicht nur eine möglichst authentische Darstellung der Geschichte bietet, sondern auch auf die Bedeutung des Finowkanals und der anliegenden Gemeinden hinweist. Zu den Highlights des Festes gehört natürlich das – wenn auch eher symbolische – Ziehen des ältesten Elektroboots Deutschlands, sowie des Nachbaus eines historischen „Kaffenkahns“, dessen Konstruktion die technischen Raffinessen jener Zeit widerspiegelt.


Neben dem geschichtsträchtigen Geschehen, erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Von Kutschenfahrten, die zwischen den Festorten verkehren, bis hin zu Vorführungen von Liebenthaler Wildpferden und Rückepferden auf den Wiesen entlang der Strecke, bietet das Treidelfest eine Vielfalt an Aktivitäten, die für alle Altersgruppen interessant sind. Natürlich locken auch die Hebewerk parallel zum festlichen Geschehen zum Besuch ein.

Das Treidelfest an den Schiffshebewerken Niederfinow ist nicht nur eine Gelegenheit, die Geschichte zu erleben und zu feiern, sondern auch ein lebendiges Zeugnis der Bedeutung des Treidelns und der Schifffahrt für die Region und Berlin näher kennenzulernen. Auch örtliche Vereine, Künstler und vor allem Pferdefreunde sind herzlich eingeladen, Teil dieser einzigartigen „Living History“-Erfahrung zu werden und gemeinsam das Erbe und die Innovationskraft, die das Schiffshebewerk Niederfinow und der Finowkanal seit über 400 Jahren verkörpern, zu würdigen. Es soll gemeinsam deutlich werden, dass das Motto des Jubiläumsjahres „Faszination Technik erleben!“ eben nicht nur die beeindruckenden Maschinen umfasst, sondern die heutigen Leistungen ohne das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tieren gar nicht möglich geworden wäre.

Pferdefreunde, die interessiert sind oder sich aktiv beteiligen wollen, können sich gern unter pferdeland@proagro.de oder unter der Rufnummer 033230 – 20 77- 24 melden.



Brandenburg Salon

10:30 Uhr bis 18:00 Uhr / Eintritt frei

10:30 Uhr Eröffnung


11:00 Uhr Bandenburg-Rede

Unter dem Motto „Mein Brandenburg“ wird der Countertenor Jochen Kowalski einen persönlichen Einblick in seine Erfahrungen und seine Gedanken zum Land Brandneburg geben.


11.30–13.00 Uhr und 14.00–18.00 Uhr

Brandenburger Familien im Gespräch

Fünf Familien, die seit Generationen in Brandenburg leben und wirken, geben in
Podiumsgesprächen Auskunft über ihren Alltag in Vergangenheit und Gegenwart.
Aus fünf Blickwinkeln wird auf Brandenburg und auf unterschiedliche Lebensgeschichten
geschaut. Vorgestellt werden Gewerke und Lebenswelten von Land- und
Forstwirtschaft über Kunst bis Politik.

Podiumsgäste:

Andrea und Sebastian Busse – Eine Jahrhunderte alte Familientradition in Kremmen
Beate Blahy und Eberhard Henne – Ein Leben für den Kranich
Tobias Mai – Eine Fischereitradition seit dem Großen Kurfürsten bis heute
Rudi Mixdorf – Gesunder Boden und gesundes Klima: Leben im Einklang mit der Natur
Erimar von der Osten – Stadt, Land, Forst

Moderation:

Dietmar Ringel – Journalist und Moderator


Als Begleitprogramm werden Museumsführungen durch die Hauptausstellung zur brandenburgisch-preußischen Geschichte und die Sonderausstellung „Bilderwelt · Weltbilder“ sowie Ortsführungen durch Wustrau angeboten.

Im Ort können auch das Heimatmuseum und die Richterakademie besichtigt werden.

Familienfreundliches Museum in Wustrau / Foto Brandenburg-Preußen-Museum

Für Essen und Getränke wird im Museumsgarten gesorgt. Entdecken Sie zudem regionale Produkte aus Brandenburg. Der „Brandenburg Salon“ richtet sich an alle Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie an alle Gäste unseres Landes, die sich für dessen Geschichte und Gegenwart interessieren.


Mehr Informationen:


Zum Download:


Die Veranstaltung findet in Kooperation des Brandenburg-Preußen Museums mit dem Verein pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., dem ammian Verlag und dem Natur+Text Verlag statt. Das Landesmarketing Brandenburg der Staatskanzlei begleitet das Projekt.

36. Oppelhainer Mühlenmarkt

10 – 16 Uhr


Paltrockmühle Oppelhain / Foto: LK EE Andreas Franke


Schaffen wir 500 Besucher mit Fahrrad?

Unter dem Motto „Mit dem Radl durchs Elsterland – Schaffen wir 500 Besucher mit Fahrrad?“ läd der Oppelhainer Mühlenmarkt e.V. am Pfingstmontag zum 36. Oppelhainer Mühlenmarkt an der Paltrockwindmühle ein.

Rund um die Mühle werden Köstlichkeiten, Handwerkerkunst und weitere Produkte durch regionale Händler angeboten.

Ein buntes Bühnen- und Rahmenprogramm wird die Gäste jeden Alters begeistern. So besingen die Marvellous Magpies – Die zauberhaften Elstern aus Finsterwalde – unsere schönes Elbe-Elster-Land. Der Höhepunkt aber ist dann gewiß aber der Auftritt von Leon Brandl, das „Nr.1 – Andreas-Gabalier-Double“, mit seiner einzigartigen Partyshow.

In diesem Jahr steht das Fahrrad im Mittelpunkt. So wird die ELFA-Gruppe aus Elsterwerda ihre restaurierten, historischen Schmuckstücke vorstellen. Die Polizei ist zugegen und wird auf Wunsch Fahrräder codieren.


Der Veranstalter

Die Paltrockwindmühle ist heute das Wahrzeichen des Ortes. Die Mühle stand baufällig in Grassau und wären die Oppelhainer Mühlenfreunde nicht gewesen, so wäre sie schon in sich zusammengesunken.



Heilstätten mit Musik

Konzertbeginn: 17:00 Uhr


Veranstaltungsort: Zandersaal / Alte Wäscherei in Beelitz Heilstätten

Einst waren die Heilstätten nahe Beelitz eine innovative Sensation in der Geschichte von Krankenhaus und Heilung. Zwischen 1900 und 1930 entstand entlang der Bahnstrecke Berlin-Dessau einer der größten Sanatorium- und Krankenhauskomplexe Deutschlands. Die imposanten Gebäude könne von der bewegten Geschichte über 1. und 2. Weltkrieg, Zerstörung, russisches Militärkrankenhaus, Wiedervereinigung und waghalsigen Investitionsplänen erzählen. Heute entstehen in den „Quadranten“ der Heilstätten neben einer Klinik Wohnquartiere, Kreativräume und zum Teil spektakuläre touristische Ziele. Im „Zander-Saal“, im ehemaligen Badehaus des Herren-Sanatoriums, können Sie an ganz besonderem Ort ein ganz besonderes Klavier-Rezital erleben.


Programm: Werke von Ludovico Einaudi


Künstler: Ensemble Feynheit

Der italienische Komponist Ludovico Einaudi hat sich mit seiner lyrischen, sanften, repetiven Klaviermusik weltweit Fans erspielt, und der griechische Konzertpianist Giorgos Fragos aus Berlin hat sich besonders dieser neoklassischen Musik verschrieben. Er bietet mit seiner feinsinnigen Klang- und Anschlagskultur ein Eintauchen in diese schöne Musik in einer Umgebung, die immer schon Heil und Heilung der Menschen gewidmet war.tarre


Reihe: Brandenburgische Sommerkonzerte

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind seit über 30 Jahren das Spitzenmusik-Festival für das gesamte Land Brandenburg und sind darüber hinaus auch länderübergreifendes Musikfestival für die Metropole und die Region.  



Tastenlöwe im Pferdehof

Konzertbeginn: 17:00 Uhr


Veranstaltungsort: Reithalle des Eibenhofs

Die wunderschöne kleine Holz-Reithalle des Eibenhofs am Scharmützelsee wird zu einem Traditionsort der Brandenburgischen Sommerkonzerte: bereits zum dritten Mal führt eine Landpartie an diesen Sehnsuchtsort nahe Bad Saarow. Mit perfekter Akustik für ein Klavier-Rezital, mit wunderbarer Natur und prächtiger Kaffeetafel hat sich der Konzertort in die Herzen der Gäste gespielt.


Programm:

Werke von Chopin, Anton Bruckner, Richard Wagner &Claude Debussy


Künstler: Ensemble Feynheit

Matthias Kirschnereit / Foto: Maike Helbig

Mit Matthias Kirschnereit bringen die Brandenburgischen Sommerkonzerte ein deutsches „Schwergewicht“ der Pianistenriege auf die Bühne. Aufgewachsen in Namibia, studierte der Pianist an der Musikhochschule Detmold, bevor er mit Preisen und Auszeichnungen bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben seine große Karriere als Solist startete. Heute ist er neben der regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland auch ein gefragter Pädagoge und Klavierprofessor in Rostock. Daneben leitet er auch das renommierte „Gezeiten“-Festival in Ostfriesland.


Reihe: Brandenburgische Sommerkonzerte

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind seit über 30 Jahren das Spitzenmusik-Festival für das gesamte Land Brandenburg und sind darüber hinaus auch länderübergreifendes Musikfestival für die Metropole und die Region.  



Liederfest in Bad Liebenwerda

Konzertbeginn: 17:00 Uhr


Veranstaltungsort: Stadtpfarrkirche St. Nikolai

Die evangelische Stadtpfarrkirche St. Nikolai ist ein Sakralbau in der Kurstadt Bad Liebenwerda im Landkreis Elbe-Elster im Bundesland Brandenburg. Sie ist Nikolaus von Myra, dem Schutzpatron der Seefahrer, geweiht.


Programm:„Whispers from Within“

mit Werken u.a. von:

– Rocławska-Musiałczyk

– Raczyński, Greek

– Gjeilo

– Chilcott


Künstler: Vokalensemble Art’n’Voices

Das Oktett pflegt ein großes Repertoire das von der Renaissance bis in die Moderne reicht, wobei letztere Stücke oft exklusiv für das Ensemble komponiert werden und im Fokus der eigenständigen Klangsprache stehen.

Das Ensemble wurde mehrfach mit Auszeichnungen nationaler wie internationaler Wettbewerbe prämiert. Jüngst gewannen Sie den 1. Preis beim renommierten a-cappella-Wettbewerb 2023 im Gewandhaus Leipzig bei Amarcord, zudem den ‚polnischen Grammy‘ Frederic Award 2021 (der renommierteste Preis der polnischen Musikbranche, benannt nach Frederic Chopin) für das aktuelle Album ‚Midnight Stories‘ als ‚Album des Jahres für moderne Musik‘ sowie Auszeichnungen bei Wettbewerben und Grand Prix‘ in Spanien, Italien und Polen in den Jahren 2014-2019.

Das aktuelle Album ‘Midnight Stories‘ (2021) wird von Musikkritikern für seine einzigartigen Kompositionen und die überragende Darbietung und Präzision der Stimmen gelobt.


Reihe: Brandenburgische Sommerkonzerte

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind seit über 30 Jahren das Spitzenmusik-Festival für das gesamte Land Brandenburg und sind darüber hinaus auch länderübergreifendes Musikfestival für die Metropole und die Region.  



Barocke Klänge in der Prignitz

Konzertbeginn: 17:00 Uhr


Veranstaltungsort: Wallfahrtskirche Alt Krüssow

Die ehemalige Wallfahrtskirche Alt Krüssow ist eine evangelische Kirche im Pritzwalker Ortsteil Alt Krüssow im brandenburgischen Landkreis Prignitz. Die zu Beginn des 16. Jahrhunderts errichtete spätgotische Saalkirche war als Wallfahrtsort neben dem Kloster Stift zum Heiligengrabe und der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack kurzzeitig eines der wichtigsten Pilgerziele in der Prignitz.


Programm:

  • Gagliarda Decima, aus „Il Quarto Libro de varie sonate“ Giovanni Battista Buonamente (1595-1642)
  • If music be the food of love, Z. 379 Henry Purcell (1659-1695)
  • Wer lieben kann, der nimms an, aus „Das sechste zehn“, Arie 3 Adam Krieger (1634-1666)
  • Passacaglia, aus „Trattenimenti per camera, Op. 22“ Maurizio Cazzati (1616-1678)
  • Lachrime Pavaen, aus „T Uitnement Kabinet 8“ Johann Schop (1590-1667)
  • Die Heißverliebte, aus „Auserlesene Arien anderer Theil“ Es liebe, wer da lieben will, aus „Auserlesene Arien anderer Theil“ Johann Philipp Krieger (1649-1725)
  • Sonata d-Minor Francesco Mancini (1672-1737)
  • Amato ben tu sei la mia speranza, RV 739, „La verità in cimento“, Arie der Rosane Antonio Vivaldi (1678-1741)
  • Tu ben sai, RV 739, „La verità in cimento“, Arie der Rosane Antonio Vivaldi

Pause

  • Three parts upon a ground, Z. 731, Chaconne in D Major Henry Purcell (1659-1695)
  • Al mormorio, aus „Capricci a due stromenti cioe, tiorba e tiorbino“ Bellerofonte Castaldi (1580-1649)
  • Ohimè che non posso più, aus „Capricci a due stromenti cioe, tiorba e tiorbino“ Bellerofonte Castaldi Chaconne, Op. 12, No 20 Tarquinio Merula (1595-1665)
  • Triosonate d-Moll Georg Philipp Telemann (1681-1767)
  • Kunst des Küssens Andreas Hammerschmidt (1611-1675)
  • Se laura spira, F 7.15 aus „Arie musicali“ Girolamo Frescobaldi (1583-1643)

Künstler: Ensemble Feynheit

Anna Fey – Sopran, Percussion

Johanna Oehler – Blockflöten

Mikel Elgezabal Garmendia – Barockcello

Max Hattwich – Laute, Theorbe, Barockgitarre


Reihe: Brandenburgische Sommerkonzerte

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind seit über 30 Jahren das Spitzenmusik-Festival für das gesamte Land Brandenburg und sind darüber hinaus auch länderübergreifendes Musikfestival für die Metropole und die Region.  



Pritzwalker Knieper- und Regionalmarkt

10-16 Uhr

Die Knieperzeit beginnt – Knieperkohl in Varianten und regionaler Erzeugermarkt zur Saisoneröffnung

Der Tourismusverein Pritzwalk und Umgebung e.V., die Stadt Pritzwalk und der Verband pro agro laden alle Interessierten am 18.11.2023 ab 10.00 Uhr nach Pritzwalk ein, um die Saison rund um die Prignitzer Spezialität zu eröffnen.

Deftig im Geschmack, am Besten frisch zubereitet / TV Prignitz

Knieperkohl ist ein dem Sauerkraut ähnliches Sauergemüse, welches Ende des Dreißigjährigen Krieges als Ersatzwinternahrung in der Prignitz entstanden ist. Er besteht aus Weißkohl, blauem Markstammkohl (oder Blättern von Rotkohl) und Grünkohl zusammen mit Wein- und Kirschblättern.

Traditionelle Knieperkohlgerichte und neue Knieperspezialitäten, regionale HausschlachteSpezialitäten der Neudorfer Fleischerei sowie eine Vielzahl weiterer regionaler Produkte der Prignitz aus Ernährungshandwerk und ländlichem Tourismus laden ein die Prignitz zu erleben.



Brandenburger Schlachtefest

Hier geht’s um die Wurst… aber auch ums Fleisch und viele andere regionale Spezialitäten sowie um Ausflugs- und Reiseziele im ganzen Land Brandenburg.

Hausschlachtung mit Fachleuten ist vor Ort zu erleben / Foto pro agro


Am 19. und 20. Oktober 2024 feiert der Verband pro agro gemeinsam mit den Brandenburger Fleischerinnen und Fleischern auf dem Gelände des Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrums (MAFZ) in Paaren im Glien das 26. Brandenburger Schlachtefest.

In Erinnerung an die Tradition der winterlichen Vorratshaltung treffen sich zum Brandenburger Schlachtefest die Zunft des Fleischerhandwerks sowie weitere Genusshandwerker und präsentieren ihre Produkte. Sie bieten Brandenburger Spezialitäten – Deftiges und Schmackhaftes.


Öffnungszeiten

Sonnabend: 10 bis 18 Uhr
Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Der Eintritt ist frei; Parkgebühren von 4,-€ werden erhoben.


Neu bei: Landurlaub Brandenburg

Traditionell ist das Brandenburger Schlachtefest auch die Premiere für den jeweils neuen Jahres-Katalog „Landurlaub Brandenburg – Ferien, Freizeit und Einkaufen auf dem Lande“.

Der Katalog vermittelt nicht nur einen Überblick über Brandenburger Gastgeber aus dem ländlichen Raum. Er bietet in Magazinform interessante Geschichten aus Brandenburg. Reportagen heimischer Unternehmen sollen neugierig machen, das Land zu entdecken.



Niederlausitzer Apfeltag

Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr


Der Naturpark und der Verein Kerngehäuse laden wieder zum Apfeltag ein. Im Pomologischen Schau- und Lehrgarten Döllingen wird ein buntes Programm rund ums Obst im Allgemeinen und um den Apfel im Besonderen geboten. Für alle, die gern wissen möchten, welcher Obstbaum im Garten steht, kann gern 2 bis 3 Früchte mitbringen und diese von den Pomologen vor Ort bestimmen lassen. Es werden regionale Produkte vorgestellt, begleitet von einer Apfelausstellung, Apfelsortenbestimmungen, Schaukochen, und vielem mehr (Eintritt: 3, – Euro / Erwachsene und 1,50 Euro / Kinder).



Sanddorn-Erntefest in Petzow

Das Fest rund um die Zitrone des Nordens!

Gemütliches Schlendern entlang der zahlreichen Stände / Foto Veranstalter

Regionale Direktvermarkter, landtouristische Angebote, Hofführungen mit Besichtigung der Produktion und Führungen durch die Weinproduktion bieten dem Besucher einen Blick hinter die Kulissen.

e/


Das intensive Orange des reifen Sanddorns kündet jedes Jahr aufs Neue von der beginnenden Erntezeit der heimischen Superfrucht. Traditionell findet zu diesem Anlass das große Brandenburger Sanddorn-Erntefest im Sanddorn-Garten Petzow statt. Der Sanddorn-Garten in Petzow organisiert zusammen mit pro agro das Fest.



Finsterwalder Sängerfest


Das Finsterwalder Sängerfest ist ein überregional bekanntes Volksfest in der südbrandenburgischen Stadt Finsterwalde. Es begründet sich auf dem über 100 Jahre alten Lied mit dem Refrain „Wir sind die Sänger von Finsterwalde“ und wird zweijährlich am letzten Wochenende im August gefeiert.

Das erste Finsterwalder Sängerfest fand 1954 statt. Es ist eines der größten Volksfeste in Brandenburg. Sowohl Teilnehmer als auch Publikum bilden einen guten Querschnitt der Zielgruppe für regionale Produkte und landtouristische Angebote. Im Rahmen des Festes organisiert der Verband pro agro einen Regionalmarkt mit Produkten und touristischen Angeboten aus dem Land Brandenburg.



Potsdamer Erlebnisräume


Giebel Holländisches Viertel / Foto PMSG André Stiebitz

Potsdams Innenstadt mit der charmanten Mischung aus Barock und Moderne bietet die Kulisse für ein einzigartiges Fest. Die „Potsdamer Erlebnisräume“ zogen 2023 etwa 30.000 Besucher aus Potsdam, Berlin und dem Umland an und war damit die größte Erlebnisveranstaltung in der Landeshauptstadt Potsdam. Ansässige Gastronomen, Händler und Unternehmen aus der Region und dem Land Brandenburg präsentierten Kunst, Kultur und Kulinaria.



Kremmener Erntefest


Unser Fest zum Ende der Erntezeit

Erleben Sie brandenburgische Traditionen und die Geschichte der Landwirtschaft. Inmitten des historischen Scheunenviertels zieht der Festumzug seine Runden, es herrscht ein buntes Markttreiben (Frische-, Trödel- & Jahrmarkt) – natürlich gibt es ein ganztägiges Unterhaltungsprogramm auf der Bühne, ein Kinderprogramm ist organisiert …

und abends wird bei Musik OpenAir geschwoft.



Regionalmarkt mit Brauereiführungen

11 -17 Uhr

Vielfältiges Angebot an frischen Lebensmitteln, saisonalem Obst & Gemüse, Deko-Artikeln, Kunsthandwerk, Büchern, Kleidung uvm. – präsentiert von Händlern und Gewerbetreibenden aus der Region auf dem Gutshof in Börnicke;

Zudem gibt es: Live-Musik; Kinderunterhaltung; ein abwechslungsreiches Imbissangebot & Bernauer Bier („Braugenosse“, „Torwächter“).

Wer möchte kann an Brauereiführungen teilnehmen.

Auch die Bernauer Braugenossen sind am Markt vertreten / Foto: Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.



Regionalmarkt mit Brauereiführungen

11 -17 Uhr

Vielfältiges Angebot an frischen Lebensmitteln, saisonalem Obst & Gemüse, Deko-Artikeln, Kunsthandwerk, Büchern, Kleidung uvm. – präsentiert von Händlern und Gewerbetreibenden aus der Region auf dem Gutshof in Börnicke;

Zudem gibt es: Live-Musik; Kinderunterhaltung; ein abwechslungsreiches Imbissangebot & Bernauer Bier („Braugenosse“, „Torwächter“).

Wer möchte kann an Brauereiführungen teilnehmen.

Auch die Bernauer Braugenossen sind am Markt vertreten / Foto: Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.



Regionalmarkt mit Brauereiführungen

11 -17 Uhr

Vielfältiges Angebot an frischen Lebensmitteln, saisonalem Obst & Gemüse, Deko-Artikeln, Kunsthandwerk, Büchern, Kleidung uvm. – präsentiert von Händlern und Gewerbetreibenden aus der Region auf dem Gutshof in Börnicke;

Zudem gibt es: Live-Musik; Kinderunterhaltung; ein abwechslungsreiches Imbissangebot & Bernauer Bier („Braugenosse“, „Torwächter“).

Wer möchte kann an Brauereiführungen teilnehmen.

Auch die Bernauer Braugenossen sind am Markt vertreten / Foto: Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.



Regionalmarkt mit Brauereiführungen

11 – 17 Uhr

Vielfältiges Angebot an frischen Lebensmitteln, saisonalem Obst & Gemüse, Deko-Artikeln, Kunsthandwerk, Büchern, Kleidung uvm. – präsentiert von Händlern und Gewerbetreibenden aus der Region auf dem Gutshof in Börnicke;

Zudem gibt es: Live-Musik; Kinderunterhaltung; ein abwechslungsreiches Imbissangebot & Bernauer Bier („Braugenosse“, „Torwächter“).

Wer möchte kann an Brauereiführungen teilnehmen.

Auch die Bernauer Braugenossen sind am Markt vertreten / Foto: Erste Bernauer Braugenossenschaft e.G.



Deutscher Mühlentag

Traditionell am Pfingstmontag öffnen bundesweit mehr als 1.000 historische Mühlen ihre Türen. Die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM) e.V. und ihre Landes- und Regionalverbände laden zum Deutschen Mühlentag ein.


Mühle in Potsdam / Foto: SPSG André Stiebitz

An diesem Tag soll den Menschen die Bedeutsamkeit des in Vergessenheit geratenen Handwerks der Müller bewusst gemacht werden. Deswegen veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung e.V. (DGM) eine Art Tag der offenen Tür in den noch gut erhaltenen und oft noch intakten Wind- und Wassermühlen in Deutschland. Die Besucher können die alten Mühlen in Aktion sehen und sich erklären lassen, wie das Müllern früher funktioniert hat und wie wichtig dieser Beruf einmal gewesen ist. Jedes Bundesland gestaltet den Deutschen Mühlentag eigenständig.



31. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung 2024

02.05. – 05.05.2024


HIER TRIFFT SICH DAS LAND

Die kombinierte Fach- und Publikumsmesse bietet vier Tage lang einen Überblick zur Vielfalt des ländlichen Raumes mit einem Rahmenprogramm für Wissenschaft, Praxis und Verbraucher.


Der Branchenmix aus Landestierschau, Präsentation moderner Technik, Wettbewerben, der Vorstellung innovativer Entwicklungen und dem Angebot von Produkten der Land- und Ernährungswirtschaft wird von den Ausstellern und Akteuren, Fachbesuchern und Interessenten zum praxisnahen Austausch genutzt.

Regionale Traditionen und Erzeugnisse der Direktvermarkter laden zum Kennenlernen und zum Erleben ein.


pro agro Regionalmarkt

Impressionen aus dem 2023 / Fotos pro agro

Brandenburg riechen, schmecken und entdecken können Besucher der BraLa, wie die Veranstaltung kurz genannt wird, natürlich auch auf dem von pro agro organisierten Regionalmarkt.

Auf einer 3.000 m² großen Freifläche mit Bühne und Unterhaltungsprogramm präsentieren sich regionale Unternehmen mit kulinarischen Spezialitäten und landtouristischen Angeboten. Von Süßem bis Saurem, von Radtouren bis Urlaub auf dem Pferderücken – die Gäste können eine leckere und spannende Entdeckungsreise durch das Land erleben!


    


29. Brandenburger Landpartie

Backöfen werden angeheizt für frische Brote und leckere Kuchen – Alte und neue Landtechnik kann entdeckt werden – Es gibt vielfältige Hof- und Dorffeste – Stallführungen, Feldrundgänge, Kutschfahrten und Radtouren

Seit 1994 präsentieren sich Brandenburgs Dörfer mit den engagierten Gastgebern im Zeichen von Landlust und Landwirtschaft. So auch in diesem Jahr.

Wir freuen uns in mit Ihnen auf die 29. Ausgabe des größten Land-Festes in Brandenburg. Noch ist einiges vorzubereiten, bis sich die Tore zu Höfen, Ställen und Gärten wieder öffnen.

Ermöglicht wird die Initiative durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg.

Offene Gärten im Juli

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Offene Gärten im September

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Offene Gärten im August

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Offene Gärten im Juni

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Offene Gärten im Mai

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Offene Gärten im April

Ruheplatz im Blütenrausch / Foto © Marlis Herrmann

114 private Gärter öffnen in diesem Jahr ihre Idylle und freuen sich auf Gespräche mit interessierten Besuchern, die Einblicke in ganz unterschiedliche Gärten erhalten und Anregungen und Inspirationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

Renntag der Deutschen Einheit auf der Rennbahn Hoppegarten

Berlins Rennbahn Hoppegarten begeht den Tag der Deutschen Einheit bereits zum 34. Mal mit einem national bedeutenden Sportereignis, dem „WETTSTAR.de Preis der Deutschen Einheit“. Vom charismatischen Zigarrenkönig und Berlin-Freund Zino Davidoff als „Prix Zino Davidoff – Preis der Deutschen Einheit“ für den neugeschaffenen Nationalfeiertag am 3. Oktober 1991 gegründet, wurde das internationale Pferderennen sofort zum größten Publikumsmagneten der Berliner Rennsaison und einem der Top-Renntage in Deutschland.

Warum pilgern 15.000 Fans aus ganz Deutschland und Tausende Berliner und Brandenburger zu diesem Kult-Renntag am 3. Oktober? Sie wissen, dass erst durch den Fall der Mauer Menschen und Pferde aus allen Teilen Berlins, Deutschlands und des Auslandes wieder die größte und schönste Rennbahn des Landes besuchen können. Gänsehaut pur ist garantiert, wenn vor dem Start des Hauptrennens auf dem Geläuf die Nationalhymne angestimmt wird. Tausende singen mit und Minuten später stürmen die Pferde auf die Zielgerade, während die Fans ihre Favoriten mit Deutschlandfahnen anfeuern.

Nicht nur der Nervenkitzel einer kleinen oder großen Wette lockt die Fans. Wie ist der Dresscode? Von tiefenentspannt bis hochelegant. Familien und Hipster auf der Picknickwiese oder im Biergarten sind genauso dabei wie die elegante Welt in den VIP-Bereichen. Sie genießen das „Sehen und gesehen werden“, die Architektur der großen Tribünen aus den 1920er Jahren, den alten Baumbestand und die riesigen Grünflächen des 207 Hektar großen Denkmals nationaler Bedeutung.

Weitere Informationen: https://www.hoppegarten.com

Renntag der Wirtschaft auf der Rennbahn Hoppegarten

Am Samstag, den 14. September, genießen die Besucher der Rennbahn Hoppegraten mit sportlichen Höchstleistungen, spannenden Wetten und guter Laune in Berlins schönstem Biergarten ihr Wochenende. Der RENNTAG DER WIRTSCHAFT ist der einzige Samstagrenntag im Hoppegartener Rennkalender 2024. Deshalb ist nach dem letzten Rennen noch lange nicht Schluss! Bei Live-Musik und kühlen Getränken kann der Abend in Berlins schönstem Biergarten ausgeklungen werden.

Für Familien und Kids ist ein Renntag in Hoppegarten ein perfekter Ausflug – die athletischen Vollblüter lassen sich aus der Nähe im Führring oder 60 Stundenkilometer schnell auf der Zielgeraden bewundern. Die jüngsten Galoppfans können bei einer Kinderspaßwette kleine Preise gewinnen oder ihr Jockey-Talent beim Ponyreiten testen. Bei der Talkrunde „Kinder fragen – Jockeys antworten“ stehen Star-Jockeys den Kindern Rede und Antwort. Auf der Hüpfburg und auf dem Bungee-Trampolin kann jede Menge Energie abgebaut werden.

Auch für die Erwachsenen wird es spannend. Auf der Rennbahn mit weiträumigen Rasenflächen und dem Charme der 100 Jahre alten Tribünen herrscht Volksfestatmosphäre. Die Food Trucks im Biergarten unter alten Bäumen ist genauso beliebt wie der Picknickrasen vor der Tribüne II. Probieren Sie in den sieben Rennen des Tages einmal den Nervenkitzel einer kleinen Wette – mit 2 Euro auf Sieg oder Platz geht es los!

Kinder bis 12 Jahre in Begleitung Erwachsener haben zu unseren Renntagen freien Eintritt.

Weitere Informationen: www.hoppegarten.com

Pferderennen – Westminster 134. Großer Preis von Berlin

Der Westminster 134. Großer Preis von Berlin ist ohne Frage der Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison und war seit 2011 viermal Deutschlands bestes Galopprennen. Auch das Rahmenprogramm genügt höchsten Ansprüchen. Ganze drei internationale Listenrennen, der Fliegerpreis (1.200m G.B.), der Stutenpreis (1.800m) und der Steherpreis (2.800m) ragen heraus.

Für Freunde, Familien und Kids ist Hoppegarten ein perfekter Sommerausflug – die athletischen Vollblüter lassen sich aus der Nähe im Führring oder 60 Stundenkilometer schnell auf der Zielgeraden bewundern. Die jüngsten Galoppfans können bei einer Kinderspaßwette kleine Preise gewinnen oder ihr Jockey-Talent beim Ponyreiten testen. Ob auf dem Picknick-Rasen oder im Biergarten unter den hunderte Jahre alten Platanen, mit Live-Musik, Speis & Trank und spannenden Wetten ist für jeden was dabei.

Weitere Informationen: www.hoppegarten.com

Renntag des Sports auf der Rennbahn Hoppegarten

Die Rennbahn Hoppegarten veranstaltet am Sonntag, 21. Juli 2024 den Renntag des Sports. Neben spannenden Galopprennen steht hier der Profi- und Breitensport der Metropolregion Berlin-Brandenburg im Mittelpunkt. Auf dem Besucherplatz präsentieren sich die großen Profi-Clubs und Sportveranstalter aus Berlin und Brandenburg mit Autogrammstunden, interaktiven Aktionen und Ständen. Immer spannend und extrem lustig: Das Maskottchen-Rennen auf dem Geläuf vor der Haupttribüne.

Galoppsportliches Highlight ist das Dreamgirl Fürstenberg-Rennen. Das zur Gruppe III zählende Dreamgirl Fürstenberg-Rennen über 2.400 Meter ist der erste Saisonvergleich des Dreijährigen-Jahrgangs mit den älteren Pferden auf hohem Niveau.

Für Familien und Kids ist Hoppegarten ein perfekter Ferienausflug – die athletischen Vollblüter lassen sich aus der Nähe im Führring oder 60 Stundenkilometer schnell auf der Zielgeraden bewundern. Die jüngsten Galoppfans können bei einer Kinderspaßwette kleine Preise gewinnen oder ihr Jockey-Talent beim Ponyreiten testen. Neben dem Nervenkitzel einer kleinen oder großen Wette in acht spannenden Rennen locken Live-Musik, Biergarten, Picknickrasen und ein großartiges Rahmenprogramm für Familien Tausende zu einem Ferienausflug nach Hoppegarten. Sonne, grüner Rasen, alte Bäume und der Charme der 100 Jahre alten Tribünen sorgen für ein einmaliges Ambiente.

Weitere Infos finden Sie unter https://www.hoppegarten.com

Foto: Rennbahn Hoppegarten GmbH

FASHION RACEDAY auf der Rennbahn Hoppegarten

Fashion Raceday – Mode, Rennen, Wetten

In Hoppegarten geht’s mit Mode, Musik, Rennen und Wetten heiß her. Die Rennbahn Hoppegarten bietet eine wundervolle Kulisse für einen Renntag unter dem Motto “Fashion”. Machen Sie sich schick und genießen Sie einen herrlichen sommerlichen Sonntag auf der grünen Rennbahn.

Beim Fashion Raceday am 9. Juni ist der größte Fashion Contest der Hauptstadtregion Tradition. Besucher können den schnellen Vollblütern den Rang „ablaufen“ und dabei attraktive Preise gewinnen. Wir suchen die Sieger*innen in den Kategorien BEST HAT, BEST OUTFIT und BEST DRESSED COUPLE. Die Auswahl trifft eine fantastisch besetzte Jury. Stay tuned!

Sportliches Highlight des Tages ist das Diana-Trial (Gruppe III). Deutschlands beste Rennstuten geben sich Diana-Trial die Ehre. Über die Distanz von 2.000 Metern ist dieses Spitzenrennen für dreijährige Stuten eine bedeutende Vorprüfung für Deutschlands zweitwertvollstes Pferderennen, den mit 500.000 Euro dotierten Henkel-Preis der Diana am 4. August 2024 in Düsseldorf.

Weitere Informationen: https://www.hoppegarten.com


Tipp

In ganz Brandenburg öffnen an diesem Wochenende auch hunderte Landwirte zur BRANDENBURGER LANDPARTIE ihre Tore. Nutzen Sie Ihren Ausflug und schauen Sie bei den Produzenten regionaler Produkte vorbei & genießen Sie die Gastfreundschaft im Land.



IRISH RACEDAY auf der Rennbahn Hoppegarten

Am Pfingstsonntag, den 19.05.2024, steht auf der Rennbahn Hoppegarten der Irish Raceday auf dem Programm. Passend zum Motto wartet auf ganz in grün gekleidete Besucher ein Freigetränk ihrer Wahl. Höhepunkt des Renntages ist das Comer Group International 53. Oleander-Rennen, das wichtigste und wertvollste Rennen für Langstreckenspezialisten im deutschen Galopprennsport. Das längste Rennen der Berliner Saison dauert dreieinhalb Minuten und geht über extreme 3.200 Meter – 850 Meter der Hoppegartener Geraden Bahn, dann eine ganze Runde von 2.350 Meter.

Oleander war ein Rennpferd, wie man es sich nur erträumen kann: schnell und leicht zu reiten, unkompliziert und einsatzfreudig bis zum absoluten Limit. Ein Fels in der Brandung. Insgesamt bestritt er 23 Rennen, von denen er 19 gewann, teilweise mit erdrückender Überlegenheit. Dreimal siegte er im Großen Preis von Baden, seine Gewinnsumme betrug 580.950 Mark, was ungeachtet von Wirtschaftskrise, Inflation, Krieg, Währungsreform und später ansteigenden Renndotierungen über 40 Jahre lang ein einsamer Rekord war. Oleander war nicht einfach ein erstklassiges Rennpferd, er war für Jahrzehnte das Idol des deutschen Galopprennsports. Zur Historie des Oleander-Rennens

Weitere Informationen: https://www.hoppegarten.com

RACE INTO MAY auf der Rennbahn Hoppegarten

Wir feiern in den Mai!

Unter dem Motto “Race into May” wird bei 8 Rennen mit guter Laune, spannenden Wetten und kühlen Drinks in die beste Zeit des Jahres gestartet. Nach dem letzten Rennen ist noch lange nicht Schluss. Denn in Berlins schönstem Biergarten findet der Tag noch sein entspanntes Ende oder es beginnt ein abenteuerlicher Abend…

Für Familien und Kids ist Hoppegarten ein perfekter Ausflug – alle können die athletischen Vollblüter aus der Nähe im Führring oder 60 Stundenkilometer schnell auf der Zielgeraden bewundern. Bei der Kinderwette oder einer Spaßwette, gibt es kleine Preise zu gewinnen. Mal ohne Handy und sich bewegen – das macht Spaß in Hoppegarten, auf der Hüpfburg, auf dem Bungee-Trampolin oder an der Torwand. Beim Ponyreiten kann man sich selbst in den Sattel schwingen, oder vielleicht Blumentöpfe bemalen und besäen und sich schminken lassen? Bei sonnigem Wetter, frischem Frühlingsgrün und zwischen den Rennen im Biergarten sitzen. Auf dem Picknickrasen und den Tribünen sitzen und die gute Stimmung genießen.

Sportlicher Höhepunkt des Tages ist das Altano-Rennen (Listenrennen, 4j.+, 2.800m). Die Langstreckenprüfung für 4 Jährige und ältere Pferde dient als Vorbereitung für das wichtigste Langstreckenrennen Deutschlands, dem Comer Group International 53. Oleander-Rennen (Gruppe II, 4j.+, 3.200m), welches am 19. Mai in Hoppegarten gelaufen wird. Namensgeber Altano konnte in seiner außergewöhnlichen Karriere das Oleander-Rennen in den Jahren 2012, 2013, und 2014 gewinnen.

Weitere Informationen: https://www.hoppegarten.com

Grosse Saisoneröffnung auf der Rennbahn Hoppegarten

Es geht endlich wieder los! Jedes Jahr kommen am Ostersonntag unter dem Motto “Bunte Osterrennen” Familien aus Berlin und Brandenburg zusammen und genießen bei Sonnenschein einen abwechslungsreichen Tag auf der Rennbahn Hoppegarten. Neben den spannenden Rennen gibt es für die kleinen Galoppfans wieder jede Menge Osterüberraschungen.

🍬 Große Ostereiersuche – Für unsere kleinen Besucher hat der Osterhase in Kooperation mit den REWE Märkten aus der Umgebung „REWE Dominik Lingstädt, REWE Kai Windmüller und REWE Björn Gädeke“ jede Menge Süßigkeiten auf der Rennbahn Hoppegarten versteckt. Gesucht werden kann ab ca. 13 Uhr auf der Entertainmentwiese.

🐰 Hasen und Lämmer – Passend zum Anlass können Osterhasen und Osterlämmer auf der Rennbahn gestreichelt werden. Eine Freude für Groß und Klein!

🏇 8 spannende Rennen – Sportliche Highlights des Tages sind der Preis des Gestüt Lünzen & Friends (Listenrennen, 4j.+ St., 1.600m) und der Preis von Dahlwitz (Listenrennen, 4j.+, 2.000m). Zudem stehen wie immer im Frühjahr die Dreijährigen im Rampenlicht – wer von den jungen Pferden kann eine Hoffnung für die klassischen Rennen wie Derby oder Preis der Diana sein? Sicher ist schon jetzt, dass viele Träume platzen werden.

Weitere Informationen: https://www.hoppegarten.com/racing/renntage/grosse-saisoneroeffnung-2024/

Neustädter Pferde im Advent

Mit Eleganz, Geschicklichkeit und Humor präsentieren Reiter und Pferde rasante und elegante Pferdeschaubilder zu weihnachtlicher Musik. Besinnliche und spaßige Szenen mit prächtigen Pferden, bunten Kostümen so wie auch reiterlicher Hochgenuss bezaubern kleine und große Pferdefreunde.

Uhrzeit: 14.00 – 15.30 Uhr
Ticketpreis: 15 EUR/ Erw.; 6 EUR/erm.

weiterführende Informationen: Neustädter Pferde im Advent

Weihnachtsgala Neustädter Gestüte

Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Prignitz

Winter, Wunder, Weihnachtszauber! Erleben Sie eine märchenhafte Pferdeshow – facettenreich, farbenfroh und weihnachtlich. Erzählt wird ein Märchen mit anspruchsvollen Reitvorführungen und magischen Begegnungen von Pferd und Mensch. Ab 12.00 Uhr erwartet Sie ein Weihnachtsmarkt mit kunsthandwerklichen Geschenkartikeln, regionalen kulinarischen Angeboten und Ponyreiten für Kinder.

Nähere Infos unter: Weihnachtsgala

Weihnachtsgala Neustädter Gestüte

Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Prignitz

Winter, Wunder, Weihnachtszauber! Erleben Sie eine märchenhafte Pferdeshow – facettenreich, farbenfroh und weihnachtlich. Erzählt wird ein Märchen mit anspruchsvollen Reitvorführungen und magischen Begegnungen von Pferd und Mensch. Ab 12.00 Uhr erwartet Sie ein Weihnachtsmarkt mit kunsthandwerklichen Geschenkartikeln, regionalen kulinarischen Angeboten und Ponyreiten für Kinder.

Nähere Infos unter: Weihnachtsgala

Hengstparaden Neustädter Gestüte

Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Prignitz

Das Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender sind die traditionellen Hengstparaden im September! Besucher erwartet ein ganz besonderes Programm, das sie mit auf die Reise von den Anfängen der Hengstparaden im Jahr 1921 bis heute nimmt. Freuen Sie sich auf die große Dressur-Quadrille in historischen Uniformen, edle Zuchtstuten in verschiedenen Anspannungen vor wertvollen Kutschen, temperamentvolle Hengste und werfen Sie bei einer Führung einen Blick hinter die Kulissen. Regionale Gastronomen sorgen für das leibliche Wohl.

Nähere Infos unter: neustaedter-gestuete.de

Hengstparaden Neustädter Gestüte

Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Prignitz

Das Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender sind die traditionellen Hengstparaden im September! Besucher erwartet ein ganz besonderes Programm, das sie mit auf die Reise von den Anfängen der Hengstparaden im Jahr 1921 bis heute nimmt. Freuen Sie sich auf die große Dressur-Quadrille in historischen Uniformen, edle Zuchtstuten in verschiedenen Anspannungen vor wertvollen Kutschen, temperamentvolle Hengste und werfen Sie bei einer Führung einen Blick hinter die Kulissen. Regionale Gastronomen sorgen für das leibliche Wohl.

Nähere Infos unter: neustaedter-gestuete.de

Hengstparaden Neustädter Gestüte

Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt, Prignitz

Das Highlight im jährlichen Veranstaltungskalender sind die traditionellen Hengstparaden im September! Besucher erwartet ein ganz besonderes Programm, das sie mit auf die Reise von den Anfängen der Hengstparaden im Jahr 1921 bis heute nimmt. Freuen Sie sich auf die große Dressur-Quadrille in historischen Uniformen, edle Zuchtstuten in verschiedenen Anspannungen vor wertvollen Kutschen, temperamentvolle Hengste und werfen Sie bei einer Führung einen Blick hinter die Kulissen. Regionale Gastronomen sorgen für das leibliche Wohl.

Nähere Infos unter: neustaedter-gestuete.de

Fohlenfrühling auf dem Haupt- und Landgestüt Neustadt/Dosse

Das Hauptgestüt Neustadt/ Dosse veranstaltet am 04. Mai zu Ehren des Pferdenachwuchses ein Hoffest für die ganze Familie.

Erleben Sie die Mutterstuten mit ihren Fohlen hautnah und jede Menge Unterhaltung für Jung und Alt bei regionalen Köstlichkeiten! Ob Stars von morgen oder Neustädter Kinderstube, auf dem Innenhof des Hauptgestütes ist immer was los. Der Fohlenfrühling bietet den Besuchern ein vielseitiges Programm rund um die Fohlen und Pferde.

Programm:

  • Fohlen streicheln
  • Reitvorführungen der Neustädter Gestüte
  • Kremserfahrten & Führungen
  • Ponyreiten
  • Steckenpferdrennen
  • Fohlentaufe mit Gewinnspiel
  • Kunsthandwerkermarkt
  • Leckeres aus der Region

Weitere Informationen: Neustädter Fohlenfrühling

Advent im Pferdestall

Bei Wildbratwurst, Glühwein und Kinderpunsch lassen wir das Jahr ausklingen. Natürlich darf auch in diesem Jahr der Weihnachtsmann nicht fehlen. Und dieses Mal bringt er seine Pferde mit: lassen Sie sich verzaubern von unserer ersten Weihnachtsparade!

Wann: 30.11.2024, von 15 bis 19 Uhr
Wo: Pferdehof Jakobshagen

Ansprechpartnerin
Annabelle Krieg
Tel.: 0160 / 94466151
Mail: info@annabelle-krieg.de

Weitere Informationen bekommen Sie unter http://www.pferdehof-jakobshagen.de/termine

Foto: Pferdehof Jakobshagen

OSTERTAGE IM KLOSTER CHORIN

Markttreiben im Klosterhof Foto © Veranstalter

Wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen auf den roten Backstein treffen, laden wir Sie wieder zu den Ostertagen ins Kloster ein. KunsthandwerkerInnen zeigen auf dem Ostermarkt ihre liebevoll hergestellten Waren und (Bio-)Caterer präsentieren traditionelle und neue Köstlichkeiten. Figurentheater, Geschichtenerzähler und Gregorianische Vokalmusik des Mittelalters lassen Sie aufhorchen. Kreatives und Wissenswertes für die ganze Familie lässt diesen Osterbesuch zu einem großartigen Ausflug werden

Samstag bis Montag | 30.03. – 1.04.2024 Markt, Sonderführungen: je 11 & 13 Uhr

Karfreitag | 29.03.2024 | 16 Uhr (14 € / 10 €) Kapellenkonzert „Stabat mater dolorosa“ Gregorianische Vokalmusik mit VOX NOSTRA

Samstag, Montag | 30.03. + 01.04.2024 | je 12 & 16 Uhr KOBALT Figurentheater „Katze Minki fi ndet Freunde“ für alle ab 4 Jahren (beheizter Raum)

Sonntag | 31.03.2024 | 16 Uhr (14 € / 10 €) Kapellenkonzert „Duo canto e basso“ Werke von J.S. Bach, P. Vasks, B. Martinu, J. Halvorsen


Sonntag | 31.03.2024 | 15 Uhr Kreatives Erzähltheater von S. Findeisen & A. Boehlke für Gäste ab 5 Jahren (45 min)

Markttreiben im Klosterhof Foto © Veranstalter




„Pferd & Musik“ im Haupt- & Landgestüt

17:00 Uhr

Johann Strauß Gala und Pferdepräsentation

Kraft und Anmut der Tiere, die Jahrhunderte alte Zucht- und Ausbildungstraditionen – Pferde und Musik passen gut zueinander. So wollen die Brandenburgischen Sommerkonzerte zusammen mit einem der größten Haupt- und Landgestüte Europas in Neustadt / Dosse, mit einer Johann-Strauß-Gala und Pferdevorführungen dies feiern und präsentieren. Das Orpheus Salon Orchester Berlin erfreut seit über 30 Jahren mit schmissiger und eleganter Tanz- und Salonmusik die Bühnen in Berlin und Brandenburg. Annen-Polka, Radketzky Marsch, Kaiserwalzer – viele der Werke in Neustadt sind auch ursprünglich für Aufführungen und Aufmärsche mit Pferden geschrieben worden. Während des Konzerts präsentiert das Haupt- und Landgestüt kleine Paraden kraftvoller und schöner Hengste verschiedener Rassen und zeigt die schönsten Kutschen aus dem reichhaltigen historischen Fundus des Gestüts.


Es spielt das Opheus Salon Orchester Berlin – es wirken mit: Pferde & Reiter des Haupt – und Landgestüts

Fotos: Veranstalter


Mitwirkende:

Opheus Salon Orchester Berlin

Programm:

Johann-Strauß-Gala mit Walzern, Polkas, Märschen und Ouvertüren der Strauß-Dynastie
In der verlängerten Pause: Hengst- und Pferdevorführung des Landgestütes

Zeitplan:

11.30 Uhr Abfahrt Bus Fehrbelliner Platz, 28€
13.00 Uhr Infostand vor Ort Kaffeetafel und Kulinarische Kleinigkeiten

Essen & Trinken:

Kaffeetafel, Kleinigkeiten und Getränke


Beiprogramm

  • Führung durch das Gestütsmuseum, 14.00 Uhr und 15.00 Uhr, 45 Min., 12€
  • Kremserfahrt in die Umgebung, 14.00 und 15.00 Uhr, 45 Min., 15€
  • Führung über das Landgestüt, 14.00 und 15.00 Uhr, 60 Min., 12€
  • GROSSES ABEND-BEIPROGRAMM nach dem Konzert (69 €):
    • Abendliche Kremserfahrt mit musikalischen Überraschungen und regionalem Essen.
    • Zum Abschluss Abendlieder singen auf dem Gestüt und „Prosit“



Tipp:

In ganz Brandenburg öffnen an diesem Wochenende auch hunderte Landwirte zur BRANDENBURGER LANDPARTIE ihre Tore. Nutzen Sie Ihren Ausflug und schauen Sie bei den Produzenten regionaler Produkte vorbei & genießen Sie die Gastfreundschaft im Land.


Osterreiten im Spreewald

In Zerkwitz gehört das Osterreiten als fester Bestandteil in das Kirchenjahr, so wie an vielen Orten der Lausitz. Seit über 20 Jahren verkünden die Reiterinnen und Reiter am Ostersonntag in den Orten der Kirchengemeinde die Auferstehung Christi.

Umritt am Ostersonntag / Foto © Katja Boldt-Burisch

Los geht es um 9 Uhr mit dem Gottesdienst in Zerkwitz. Von dort aus beginnt der ca. 15 km lange Ritt in die umliegenden Orte. Mitmachen beim Osterreiten kann jede/r, egal welcher Konfession man angehört. Einzige Voraussetzung ist die Vollendung des 14. Lebensjahres sowie ein sicherer Umgang mit seinem Pferd.

Gegen ca. 12:20 Uhr wird es im kleinen Ort Ragow dann eine etwas längere Pause, mit einer Mittagsrast, geben. Zuschauer können sich gerne entlang der Strecke versammeln, an den Andachten in den Orten teilnehmen oder uns mit dem Fahrrad begleiten.

Eine Gebühr für die Teilnahme wird nicht erhoben. Die Versorgung mit Essen und Getränken ist selbstverständlich. 

Anmeldung

via:
Juliane Burisch
E-Mail : JuleBu@web.de



Jubiläums-Konzert zu Ehren von Reinhard Keiser

Um Anmeldung wird gebeten: 038789  61063.


Programm: Liedern, Arien und Instrumentalmusik an Reinhard Keisers 350. Geburtstag erinnernt.

Eintritt für das Museum mit der besonderen Ausstellung von vielfältigen Filzarbeiten (Masha Lofft) und für das Konzert:    15,00 €.

Kaffee und den selbstgebackenen Kuchen in den Schlossräumen für 6,00 €.


  • Das Bild von Marco Ricci (open content) zeigt eine Opernprobe um 1710.


Eröffnung: Brandenburgische Sommerkonzerte


Ihr kultureller Miniurlaub in Brandenburg

Die Brandenburgischen Sommerkonzerte sind das Spitzenmusik-Festival im Land Brandenburg.

An jedem Konzertort erwartet die Gäste eine Kaffee- und Kuchentafel. Zudem gibt es bei jedem Konzertausflug, vor dem Konzert, die „Beiprogramme“: Exkursionen zu unbekannten Orten, Führungen durch historische Stadtkerne, Kremser- oder Bootsfahrten zeigen die Region von ihrer schönsten Seite.


Das Konzert

TERMIN

Samstag, 25. Mai 2024, 17.00 Uhr

ORT  

Pfarrkirche St. Nikolai 

Kirchplatz 7 
15926 Luckau  

PROGRAMM: 

  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre, op. 21, “Ein Sommernachtstraum” 
  • Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56 
  • Richard Wagner, Ouvertüre zu “Der Fliegende Holländer”

MITWIRKENDE  

  • Marie-Elisabeth Hecker, Violoncello
  • Martin Helmchen, Klavier
  • Antje Weithaas, Violine 
  • Orchester der Komischen Oper Berlin 
  • Ariel Zuckermann, Leitung 

PREISKATEGORIEN: 19 / 39 / 59 / 74 €  


Das Tagesangebot

ZEITPLAN  

  • 11.15 Uhr: Abfahrt Bus Fehrbelliner Platz, 28 €
  • 13.00 Uhr: Infostand vor Ort Kaffeetafel, Kleinigkeiten und Getränke 
      
  • 17.00 Uhr: Konzert in der Nikolaikirche Luckau 

BEIPROGRAMM (Treffpunkt Infostand) 

  • 14.00 Uhr: Spaziergang zur Führung im Niederlausitz-Museum, 90 Min., 9 € 
  • 14.00 Uhr: Theaterstück “Der Gott des Gemetzels” von Yasmina Reza in der Theaterloge                   Luckau, 90 Min., 15 € 
  • 14.30 Uhr: Rundgang durch die Altstadt, 60 Min., 8 €  
  • 19.30 Uhr: Abendliedersingen am Schlossberg, 45 Min. (Eintritt frei) 

„Triple X“ – Gipfeltreffen der Klassik zur Eröffnung

Marie Elisabeth Hecker Antje Weithaas Martin Helmchen Fotos Brandenburgische Sommerkonzerte

Marie-Elisabeth Hecker und Martin Helmchen sind nicht nur das bekannteste Ehepaar klassischer Spitzenmusiker in Deutschland, beide sind auch als Solisten ständig auf den Bühnen der Welt zuhause. Ihre Heimat ist dabei die Niederlausitz, ihr Anwesen, die Drauschemühle bei Bornsdorf, keine 10 Kilometer von Luckau entfernt ist Austragungsort des Internationalen Kammermusikfestivals Fliessen.

Zu den Freunden von Martin und Marie gehört auch die Geigerin Antje Weithaas, auch sie weltweit gefragte Künstlerin, auch sie mit Wurzeln in Cottbus eine Brandenburgerin.

Die drei Stars bringen die Brandenburgischen Sommerkonzerte mit dem prachtvollen Tripelkonzert von Ludwig van Beethoven zusammen.

Begleitet werden sie vom einem der Spitzenorchester der Metropole: als mehrfaches „Opernhaus des Jahres“ im deutschsprachigen Raum hat die Komische Oper Berlin in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt, und das klangvolle, variable und stilsichere Spiel des Orchesters der Komischen Oper war dafür mitentscheidend. Unter der Leitung von Ariel Zuckermann spielt eines der besten Symphonieorchester der Hauptstadt in Luckau dabei Werke von Mendelssohn, Beethoven und Wagner. 


Luckau Nikolaikirche Foto Brandenburgische Sommerkonzerte
Luckau Nikolaikirche Foto Brandenburgische Sommerkonzerte

Luckau

„Perle der Lausitz“ nennt sich Luckau, die von mittelalterlicher Stadtmauer umgebene Kreisstadt unweit des Spreewaldes. Dominiert wird ihr malerisches Zentrum mit den zahlreichen historischen Gebäuden von der großen gotischen St.-Nikolaikirche aus dem 13. Jahrhundert. Seit Jahren ist diese gewaltige und besondere Konzertkulisse die Bühne für das Eröffnungskonzert der Brandenburgischen Sommerkonzerte – so auch in diesem Jahr zur 33. Saison, die mit einem echten „Gipfeltreffen“ von Klassikstars beginnt.