Gläserne Molkerei GmbH

Die Gläserne Molkerei wurde 2001 gegründet und verarbeitet Bio-Milch zu verschiedenen Produkten. Neben Münchehofe gibt es einen weiteren Betrieb im mecklenburgischen Dechow.

Die angelieferte Bio-Milch stammt von etwa 130 zertifizierten Bio-Landwirten vorwiegend aus Nord- und Ostdeutschland. Rund 100 Beschäftigte verarbeiten ca. 100 Mio. kg Bio-Rohmilch pro Jahr. Die Produktpalette repräsentiert das gesamte Programm eines klassischen Molkereibetrie-bes: Frischmilch, Butter, Sahne, Quark, Joghurt, Käse etc.

Der Name des Unternehmens ist Programm: Den Gründern liegen Transparenz und Glaubwürdig-keit bei der Herstellung sehr am Herzen – der  Weg der Bio-Milch vom Landwirt über die Produktion bis ins Kühlregal soll für den Verbraucher nachvollziehbar sein. Dazu tragen Betriebsführungen bei, wo die Besucher viel über ökologische Landwirtschaft und die Milchproduktion erfahren. Im „gläsernen Gang“ kann beobachtet werden, wie Trinkmilch, Butter, Quark, Joghurt und Käse entstehen. Die Produkte werden grundsätzlich nach den Richtlinien der EU-Öko-Verordnung hergestellt, kontrolliert, unabhängig zertifiziert; sie tragen das EU-Bio-Siegel und sind frei von Gentechnik.

Unter der Marke „Gläserne Molkerei“ sind die Produkte in den Regalen des Naturkost- und Bio-Lebensmitteleinzelhandels zu finden. Absatzschwerpunkt ist hier der Raum Nord- und Ostdeutschland. Daneben ist das Unternehmen mit Bio-Handelsmarken im klassischen Lebensmitteleinzelhandel sowie mit Marken des Bio-Fachgroßhandels bundesweit vertreten. Zu den Kunden zählen aber auch Verarbeiter von Bio-Lebensmitteln, die man mit Fertig- und Halbfertigerzeugnissen beliefert.

Bei seinen Käsespezialitäten sieht das Unternehmen laut Geschäftsführer Klaus Frericks noch Potenzial. Mit dem in Münchehofe gefertigten Bio-Heumilchkäse in Demeter-Qualität ist ein höchst innovatives Produkt entstanden. Aufzucht und Fütterung der Kühe sind einzigartig. Sie werden im Sommer überwiegend mit Gras, im Winter meist mit Heu gefüttert – der Einsatz von Silage, d.h. vergorenem Futtermittel, ist nicht erlaubt.

Die Verkäsung beruht auf traditionellen Rezeptu-ren und handwerklichem Können. Die Käselaibe reifen mindestens sechs Monate auf Schweizer Fichtenholzbrettern, die die Feuchtigkeit optimal aufnehmen und abgeben. Die regelmäßige Behandlung mit Salzlake (Meersalz) rundet den Prozess ab. Das fertige Produkt wird in 4-5 kg-Laiben im nationalen Bio-Handel angeboten. Für Einzelhandel und Gastronomie werden derzeit neue Hilfsmittel zur Vermarktung der Käsesorten erarbeitet. Dazu zählen unter anderem Aufsteller mit Informationen über die Produkte (etwa für Verkostungs- und Frühstückstische) und Visitenkarten zu den Käsen.

Kontakt:
Gläserne Molkerei GmbH
Molkereistraße 1
15748 Münchehofe
Tel. 033760/20770
info@glaeserne-molkerei.de

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch