Havelland Express Frischdienst GmbH

Aller Anfang ist zwar schwer. Doch die Geschäftsidee der beiden Unternehmensgründer war zu gut, als dass sie floppen könnte. Vorausgesetzt, man geht behutsam zu Werke. Und das taten sie: Aus einem Spezialitäten-Lieferanten der Region ist ein international agierendes Unternehmen geworden.

Brandenburg zählt nicht nur zum Speckgürtel Berlins, sondern ist seit jeher auch der Gemüsegarten der Hauptstadt. Das brachte Michael Kunzmann und Horst Bernd Paech schon bald nach der Wende auf die Idee, die traditionellen Versorgungsstrukturen der Metropole mit regionalen Spezialitäten neu zu beleben. Zu den Produkten der ersten Stunde (1992), die sie in die gehobene Gastronomie und Hotellerie Berlins liefern, zählen nicht nur Kaninchen aus Beelitz, Havelkrebse und Müritz-Zander, sondern auch Früchte aus Werder. Das Gute liegt bekanntlich nah.

Was mit rund 30 Produkten, einem Lieferwagen und einer Kühlzelle am Schwielowsee begann, wurde schon 1995 wesentlich erweitert, und zwar durch den Einkauf internationaler Spezialitäten auf dem Pariser Großmarkt, dem weltweit größten Platz für frische Lebensmittel. Die Berliner Abnehmer hat’s gefreut, die beiden Unternehmer auch, da die Geschäfte nun richtig in Schwung kamen. „Dieser Schritt war ein Meilenstein in unserer Entwicklung“, erzählt Michael Kunzmann (Foto). Seither sind Mitarbeiter als Einkäufer ständig vor Ort. Wichtige Drehscheibe für frische Produkte aus aller Welt ist auch der Frankfurter Flughafen. Hier werden Spezialitäten aus Übersee von Havelland Express direkt in Empfang genommen und weitergeleitet.

Parallel dazu bauten die beiden Unternehmer Kontakte zur internationalen Hotellerie und Gastronomie auf. Seit 2004 zählen gehobene Hotels und Restaurants in Prag, Marienbad und Karlsbad zu den Kunden. Die gute Resonanz hat dazu geführt, dass das Geschäftsmodell ein Jahr später auch in Polen zum Tragen kam: Frische Produkte aus Berlin werden nach Warschau, Posen, Breslau und Krakau geliefert.

Inzwischen sind 60 Prozent der über 1.000 Kunden Vier- und Fünfsterne-Hotels. In der Region Berlin/Brandenburg beliefert Havelland Express u.a. das KaDeWe, sämtliche Fünf-Sterne-Hotels und auch das Adlon sowie viele Top- und Sternerestaurants, z.B. Frühsammers und das Bayerische Haus.

Aufgrund dieser raschen Expansion waren die Lagerkapazitäten schnell erschöpft. Also eröffnete man 2007 das Frische-Logistikzentrum in Berlin. Heute findet dort das Vollsortiment mit 3.000 frischen Produkten und regionalen Spezialitäten Platz. Letztere machen inzwischen ein Viertel des Produkt-Portfolios aus. Wobei Michael Kunzmann jede Gelegenheit nutzt, Brandenburger Lebensmittelerzeuger und -hersteller direkt oder über die Medien anzu-sprechen. Kürzlich erst sagte er in einem Interview mit einer Zeitung, er würde gern noch mehr regionale Produkte in sein vielfältiges Sortiment aufnehmen.

Kontakt:

Havelland Express Frischdienst GmbH

Gottlieb-Dunkel-Str. 20/21

12099 Berlin

Telefon 030/32 00 32 00

post@havelland-express.de

 

 

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch