BIO COMPANY GmbH

Der erste Laden der BIO COMPANY wurde 1999 in Charlottenburg als „natürlicher Supermarkt“ gegründet – zu einer Zeit also, als es in der Hauptstadt noch keine Bio-Supermärkte gab. Heute ist man mit 46 Filialen der Marktführer in Berlin/Brandenburg und auch in Dresden und Hamburg präsent.

Seit 1999 hat das Unternehmen eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt. Startete man in Charlottenburg mit gerade mal 280 m² Verkaufsfläche, so dürfte sie Ende 2016 insgesamt rund 100 Mal größer sein. Das Vollsortiment umfasst bis zu 8.000 Artikel, darunter bevorzugt Verbandsware von Demeter, Bioland, Naturland und anderen ökologisch orientierten Lieferanten. Dabei zählt die ursprüngliche Idee, ökologische Erzeugnisse vielen Menschen zu fairen Preisen anzubieten, nach wie vor zu den Prinzipien des Unternehmens. Deshalb führt BIO COMPANY über 200 Produkte unter eigenem Namen und weitere 200 gesunde Basisartikel, die dauerhaft zu günstigen Einstiegspreisen
angeboten werden. 1.390 Mitarbeiter – darunter 120 Auszubildende – erwirtschafteten 2015 rund 134 Mio. Euro Umsatz.

Auf Nachhaltigkeit setzt man indessen nicht nur beim Sortiment. Es handelt sich vielmehr um ein ganzheitliches Konzept, das vom Einkauf der Lebensmittel bis zum Ladenbau praktiziert wird. So bestehen die Bodenfliesen aus Naturstein, und die Holzregale stammen aus zertifiziert nachhaltiger
und regionaler Forstwirtschaft. Mit der Abwärme der Kühlregale wiederum werden die Klima- und Heizanlagen der Läden gespeist. Dadurch konnten in den vergangenen drei Jahren in einem durchschnittlichen Laden rund 40 Prozent des Energieverbrauchs eingespart werden. Der verbleibende
Energiebedarf wird aus Ökostrom bezogen.

Ebenso konsequent hat sich der Bio-Händler von Anfang an das Thema Regionalität zu eigen gemacht. So stammen beispielsweise Obst- und Gemüseprodukte in Spitzenzeiten bis zu 40 Prozent aus der Region. Bei Brot- und Backwaren sowie bei Fleisch und Wurstwaren sind es 75 Prozent im gesamten Jahr. Eier und Milch werden sogar zu fast 100 Prozent aus der Region bezogen. „Wir wollen ein gutes Stück Land in die Stadt holen“, sagt Unternehmensgründer und Inhaber Georg Kaiser. „Viele der regionalen Lieferanten und Bauern kennen wir von Anfang an persönlich. So ist nicht nur die hohe Qualität der Ware, sondern auch die Rückverfolgbarkeit gewährleistet“, fügt er hinzu.

Neben den kurzen Lieferwegen steht auch der Erhalt der regionalen Vielfalt von Tier und Pflanze im Fokus. In der Zusammenarbeit mit den Bauern wird dabei auch manch alte Sorte wiederbelebt und zurück in den Verkauf gebracht – wie beispielsweise die sehr urwüchsige und aromatische
Rodelika-Möhre. „Den Geschmack unserer Kunden hat das voll getroffen; deshalb konnten wir sie regulär ins Sortiment aufnehmen“, so Kaiser. Wie überhaupt er ständig auf der Suche nach weiteren
regionalen Erzeugern und Lieferanten ist. „Besonders Richtung Spreewald wollen wir demnächst unsere Fühler ausstrecken“, äußerte er kürzlich gegenüber dem Verband pro agro.

Kontakt:

BIO COMPANY GmbH
Rheinstraße 45-46
12161 Berlin
Tel. 030/3251422-100
info@biocompany.de
www.biocompany.de

 

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch