pro agro Regionalmarkt mit 40 Ausstellern auf der BraLa

Datum: 27. April 2016

Schönwalde-Glien – Vom 5. bis 8. Mai findet im Erlebnispark Paaren die 26. Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung BraLa statt. pro agro präsentiert auf über 3.000m² Ausstellungsfläche 40 regionale Unternehmen mit kulinarischen und landtouristischen Angeboten.

Die BraLa hat sich in den Jahren ihres Bestehens zur größten Leistungsschau der Brandenburger Landwirtschaft entwickelt. Mit ihrem ganzheitlichen Ausstellungskonzept repräsentiert sie darüber hinaus die gesamte Wertschöpfungskette von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Vermarktung regionaler Lebensmittel bzw. Spezialitäten.

Die BraLa bietet somit eine ideale Plattform für die Vernetzung von Produktion, Handel, Gastronomie und landtouristischen Angeboten. „Der Verbraucher erhält ausführliche Informationen über Herkunft der Produkte und lernt die Erzeuger in persönlichen Gesprächen kennen.“, betont Kai Rückewold, Geschäftsführer des Verbandes pro agro.

Erstmals wird auf der BraLa das pro agro Jahresthema „Ein reich gedeckter Tisch – Willkommen im Schlaraffenland Brandenburg!“ vorgestellt. Die Leitidee besteht darin, handwerklich erzeugte regionale Produkte, veredelt von regionaler Gastronomie und präsentiert mit brandenburgischer Gastfreundschaft zu präsentieren. Heimische Unternehmen, ihre Traditionen und die lebendige Kultur des ländlichen Raumes in Brandenburg sollen dadurch gestärkt und einen Einblick in kreative Produktentwicklungen aus regionaler Kulinarik und ländlichem Tourismus geboten werden.
40 regionale Unternehmen stellen sich mit kulinarischen und landtouristischen Angeboten auf über 3.000m² Ausstellungsfläche vor. Den Besuchern werden u.a. Einkaufsmöglichkeiten beim Bauern, Urlaubsangebote auf dem Bauernhof sowie Freizeit- und Ausflugsziele angeboten. Neue Rezepturen können probiert und neue Produkte entdeckt werden.

Erstmals ist die „Interessengemeinschaft Altes Handwerk in der Mark Brandenburg“ dabei. Der Verein zeigt traditionelle handwerkliche Arbeitstechniken wie filzen, spinnen oder töpfern und erklärt deren geschichtliche Herkunft.
Der Landesjagdverband Brandenburg stellt mit einem speziellen Informations-Mobil den Lernort Natur sowie heimische Wild- und Pflanzenarten vor und klärt über deren Schutz auf. Spezielle Fragen wie zum Thema Wolf werden von Fachleuten beantwortet.

Ein ganztägiges Familienprogramm mit Gewinnspielen, Musik, Tanz und Sportdarbietungen regionaler Künstler bietet abwechslungsreiche Unterhaltung.

Weitere Informationen zur BraLa 2016 und zu Veranstaltungen des Verbandes pro agro finden Interessenten unter www.proagro.de.

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch