Ringreiten in Hobrechtsfelde

Am 21. Oktober ist es so weit … Ringreiten in Hobrechtsfelde!

Wer es nicht kennt, man muss mit einer Pistole oder Lanze ( bei uns Pistole) im Galopp einen Ring stecken. Wer das schafft, kommt eine Runde weiter. Der, der alle Ringe sticht wird König (ja, auch Frauen/Mädchen werden König ;))

Es ist eine alte Tradition aus Schleswig-Holstein, zurückzuführen auf das 16. Jahrhundert und mittlerweile als Kulturerbe anerkannt. Mit viel Spaß könnt ihr den Pferden mal was anderes zeigen ohne in Schwarz/Weiß auftreten zu müssen!

Trainingstage haben wir auch, damit keiner benachteiligt ist: 2./9.10. ganztägig sowie am 15.9. von 16-19 Uhr

Was ist Ringreiten?

Das Ringreiterfest gehört zu den nordschleswigschen Traditionen. Die Wurzeln des Ringreitens reichen bis ins Mittelalter zurück. Der damals so beliebte Ritterkampf, den viele Reiter mit ihrem Leben bezahlten,wurde im 16. Jahrhundert in einen Reitsport umgewandelt – der Gegner wurde durch einen Ring ersetzt. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts breitet sich das Ringreiten in Nordschleswig aus und wird im Zusammenhang mit Volksfesten erwähnt. Heute hat die Veranstaltung einen Volksfestcharakter und ist sogar Teil des Immateriellen Kulturerbes.

Die Reiter müssen auf dem Pferd oder Pony im Galopp mit einer „Pistole“ (eventuell „Lanze“) einen Ring am „Galgen“ stechen. Wer den Ring präzise trifft, kommt eine Runde weiter. Am Ende bleibt einer übrig und wird zum König gekrönt (auch Frauen/Mädchen werden König).

Wann: 21. Oktober 2023 – ab 13 Uhr
Wo: Pferdekultur Gut Hobrechtsfelde – Hobrechtsfelder Dorfstraße 51a – 16341 Panketal
Startgebühr: 20 EUR

Kontakt & Anmeldung
Tel.: 0160 944 924 60 oder 0174 999 26 34
E-Mail: ringreiten.hobrechtsfelde@gmail.com