Ein Fest der Farben und Düfte – 23. Brandenburger Landpartie wird auf dem Rosenhof Flemming eröffnet

Datum: 27. April 2017

Schönwalde-Glien / Karlstein – Mit einem Fest der Farben und Düfte wird am 10. Juni 2017 die 23. Brandenburger Landpartie eröffnet. Erstmals organisiert mit dem Rosenhof Flemming ein Gartenbaubetrieb den offiziellen Auftakt zu der Traditionsveranstaltung. Rund 240 ländliche Betriebe und Einrichtungen in ganz Brandenburg öffnen am zweiten Juni-Wochenende ihre Tore und Türen für Besucher.

„Mitte Juni ist die schönste Zeit der Rosenblüte“, sagt Inhaberin Carmen Flemming, „dann zeigen sich auch die historischen Rosensorten in ihrer ganzen Pracht.“ Rund 22.000 Rosen und Tausende Stauden werden in dem Familienbetrieb in diesem Jahr veredelt. Die vielen Sorten von Beet-, Strauch-, Edel- und Kletterrosen, darunter einige Neuzüchtungen, bilden einen farbenfrohen Rahmen für die offizielle Eröffnungsfeier zur 23. Brandenburger Landpartie, zu der auch politische Prominenz erwartet wird.

Besucher erleben ein Blütenmeer, können über das verwunschene Gelände spazieren, im Wellnessgarten entspannen und sich Inspirationen für den eigenen Garten holen. Sie wählen die schönste Rose des Hofes und können diese am Ende auch gewinnen. Betriebe aus der Nachbarschaft präsentieren sich, der Gutshof Kraatz schenkt Weine aus heimischem Obst aus, es gibt Musik, Tanz, Spiele für Kinder, einen Streichelzoo und eine Modenschau. Geplant ist eine enge Kooperation mit Betrieben aus der Nachbarschaft. So können Besucher eine neue Schweinemastanlage ganz in der Nähe besichtigen und auf dem Hof der Familie Wolters den Weg von der frisch gemolkenen Milch bis zum fertigen Käse oder Speiseeis verfolgen.

Nach 13 Jahren Arbeit auf verschiedenen Baumschulen im Weser-Ems-Land wagten Carmen und Maik Flemming 2005 den Schritt in die Selbstständigkeit und verwandelten eine Brache im Norden Brandenburgs in eine blühende Landschaft. Für die Flemmings war es ein Weg zurück zu den Wurzeln, denn sie sind ganz in der Nähe aufgewachsen. Schritt für Schritt hat das Ehepaar die Anlage erweitert, neue Flächen für Rosen und Stauden geschaffen. Nach ihrem Studium als Landschaftsarchitektin will die älteste Tochter auf dem Hof mit einsteigen. Von Anfang an veranstalteten die Flemmings zur Brandenburger Landpartie ihr Rosenfest. „Für uns war das eine sehr gute Gelegenheit, um uns bekannt zu machen“, betont Carmen Flemming. „Viele Familien aus dem Berliner Raum nutzen die Gelegenheit für einen Ausflug aufs Land und holen sich dabei Anregungen für ihren eigenen Garten oder Balkon.“

Insgesamt beteiligen sich rund 240 Betriebe, Vereine und Einrichtungen an der 23. Brandenburger Landpartie. Agrargenossenschaften und bäuerliche Familienbetriebe öffnen am 10. und 11. Juni ihre Ställe, führen über die Felder und präsentieren ländliche Produkte. Forstbetriebe, Gärtnereien, Imker oder Fischer bieten einen Blick hinter die Kulissen. Bei Obstbauern können Besucher Erdbeeren oder Kirschen selber pflücken. Mehr als ein Dutzend Winzer wollen zeigen, dass auch zwischen Uckermark und Lausitz gute Tropfen gedeihen. Drei Radtouren führen zu Höfen im Oder-Spree-Kreis und im Elbe-Elster-Land.

Entstanden ist die Brandenburger Landpartie auf Initiative des Agrarministeriums und des Landesbauernverbandes. Organisiert wird sie vom Verband pro agro mit Unterstützung des Brandenburger Landfrauenverbands. Jedes Jahr zieht sie mehr als 100.000 Besucher aus Brandenburg, Berlin und anderen Teilen Deutschlands an. In diesem Jahr werden mehr Besucher aus den grenznahen Regionen Polens erwartet, denn die Informationen zur Brandenburger Landpartie erscheinen erstmals auch in polnischer Sprache. „Offizielle Gäste aus dem Nachbarland haben uns zu diesem Schritt ermuntert, denn sie waren von den dörflichen Festen bei uns im Land sehr angetan“, erklärt pro agro-Geschäftsführer Kai Rückewold. Auch Carmen Flemming rechnet auf ihrem Rosenhof mit Besuchern aus Polen, schließlich liegt die Großstadt Stettin kaum eine Autostunde von Karlstein entfernt.

Eine komplette Übersicht aller Gastgeber und ihrer Angebote bietet die Broschüre zur 23. Brandenburger Landpartie, die in der Geschäftsstelle vom pro agro e.V. kostenlos erhältlich ist.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.rosenhof-flemming.de
www.brandenburger-landpartie.de
www.proagro.de

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch