Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt – Eine Geburtstagsfeier in Berlin

Datum: 22. September 2017

Berlin-Treptow – Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der Veranstaltung und präsentiert vor Ort den Brandenburg-Garten mit kulinarischen Spezialitäten, Land- und Naturtourismus sowie vielen Ausflugstipps.

Mit spätsommerlich-bunter Farbenpracht, gärtnerischen Besonderheiten, regionaler Kulinarik, viel Musik und einem kreativen Kinderprogramm werden die Besucher in die Späth’schen Baumschulen gelockt. Beim Traditionsfest mit mehr als 200 Ausstellern präsentieren die Späth’schen Baumschulen die aktuellen Entwicklungen auf dem eigenen Gelände. Dazu gehört u. a. ein neuer Gräsergarten. Zudem locken Sonderausstellungen wie die große Apfelsortenschau, blühende Dahlien in 100 Sorten und ebenso viele Sorten Speisekürbisse in allen Formen und Farben. Alle Pflanzen können bestellt oder gleich mitgenommen werden. Die Späth’schen Baumschulen öffnen ihre Anzuchtflächen und verkaufen Pflanzen direkt aus der Produktion.
11 regionale Unternehmen bieten den Besuchern im Brandenburg-Garten ausgewählte heimische Produkte an. Zur Auswahl stehen die Aufstriche vom Unternehmen Schwabecker Gold, fein verarbeitet und feinster Honig von der Imkerei Lutz Theis, was die Besucher probieren können. Der Wildhof Müncheberg präsentiert sich ebenso wie Fischer Schneider aus Brieskow-Finkenheerd, das Backhaus Schulze aus dem Elbe-Elster-Land sowie viele weitere Brandenburger Direktvermarkter.

Der Agrarmarketingverband pro agro präsentiert den Brandenburg-Garten in Zusammenarbeit mit den Späth’schen Baumschulen Berlin, die Veranstalter des Traditionsfestes sind.

Folgende Unternehmen stellen sich im Brandenburg-Garten vor:

  • Backhaus Schulze aus dem Elbe-Elster-Land
  • Buschmann & Winkelmann GmbH aus dem Fläming
  • Fischer Schneider – Handelsbetrieb aus dem Seenland Oder-Spree
  • Fleischermeister Andreas Socher aus dem Lausitzer Seenland
  • HLR GmbH aus dem Ruppiner Seenland
  • Imkerei Lutz Theis aus dem Seenland Oder-Spree
  • Kaninchenspezialitäten aus Beelitz aus dem Fläming
  • Petite Crêperie aus dem Havelland
  • Reinhard Kugadt – AMC aus dem Ruppiner Seenland
  • Schwabecker Gold aus dem Fläming
  • Wildhof Müncheberg aus dem Seenland Oder-Spree

Traditionsfest mit grünem Markt am 23. und 24. September, 9 bis 18 Uhr
Eintritt: 5 Euro (Kinder bis 16 Jahre frei)

Auf ihrem weitläufigen historischen Gelände in Berlin-Treptow bieten die Späths mehr als 80.000 lieferbare Pflanzen. Das Hofcafé plus Hofladen und ein Kräutergarten liefern dazu kulinarische Spezialitäten.

1720 von Christoph Späth gegründet, feiern die Baumschulen in diesem Jahr ihren 297. Geburtstag und sind damit der älteste produzierende Betrieb Berlins. Seit 1864 arbeiten die Späths am heutigen Standort in Baumschulenweg und haben entscheidend die Entwicklung der Umgebung mit geprägt.

Der Verband pro agro engagiert sich für die Vernetzung und Vermarktung landtouristischer Angebote und Dienstleistungen. Tourismusvereine, Naturparke, regionale Produzenten und Direktvermarkter aus Brandenburg stellen sich dem Publikum umfassend vor.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) sowie durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.spaethsche-baumschulen.de
www.brandenburger-landpartie.de/regionalmaerkte-und-erlebnismaerkte/

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch