Eine gut gewachsene Idee

Datum: 30. September 2019

Finsterwalde / Schönwalde/Glien – Ein ganz besonderes Bier kann jetzt noch vier Wochen ruhen und hat dann zum „23. Brandenburger Schlachtefest“, am 26. und 27. Oktober 2019, im Erlebnispark Paaren seinen großen Auftritt. Vor zwei Wochen ist bei schönstem Sonnenschein im Finsterwalder Brauhaus geerntet und umgehend eingebraut worden. Das Ergebnis, 2.000 Liter Grüngehopftes, stimmt „(h)op(f)timistisch“.

Kurzer Rückblick: Am 1. Mai spross eine Idee, die großen Anklang fand: In Zusammenarbeit mit dem Agrarmarketingverband pro agro hat das Finsterwalder Brauhaus zweirankige Hopfenpflanzen an 50 Finsterwalder Gärtner vergeben. „Ziel dieser Aktion ist das weitere Zusammenwachsen der Menschen vor Ort mit ihrer Region und ihren Produkten“, erklärte damals Kai Rückewold, Geschäftsführer des Verbands pro agro und Sponsor der Pflanzen. Die Hopfenpaten hegten und pflegten ihre Patenkinder bis zum Zeitpunkt der Ernte am 15. September. Die kompletten Ranken wurden ins Brauhaus gebracht und dort von ihren frischen Hopfendolden befreit. Die Dolden wurden dann umgehend eingebraut.

Nun entsteht ein sehr besonderes Bier, unser „Grüngehopftes“. Es wird im Gegensatz zu normalem Bier nicht aus getrocknetem sondern eben aus frischem, grünem Hopfen gebraut.

Und das Ergebnis dieser Zusammenarbeit kann sich sehen lassen: Zwei Sude mit jeweils 1.000 Liter wurden angesetzt und werden am Ende wohl 20 Fässer Bier ergeben, so erhofft es sich Markus Klosterhoff, der Braumeister des Finsterwalder Brauhauses. Immerhin hat sich der Ertrag im Vergleich zum Vorjahr allein bei den Pflanzen im hauseigenen Hopfengarten verdoppelt plus der 11 Kilogramm Doldenernte von der Ranken der Hopfenpaten, so Klosterhoff.

Am 26. Oktober und 27. Oktober feiert pro agro das „23. Brandenburger Schlachtefest“ im Erlebnispark Paaren. Hier wird das „Grüngehopfte“ dann das erste Mal aus dem Hahn laufen. Übrigens – um 11.00 Uhr findet die offizielle Eröffnung durch den Landwirtschaftsminister mit dem Fassanstich des besonderen Bieres statt.

Der Verband pro agro engagiert sich seit über 25 Jahren für die Vernetzung und Vermarktung von Brandenburger Angeboten und Dienstleistungen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.proagro.de

Pressemitteilung

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch