Der Verband pro agro präsentiert das PFERDELAND BRANDENBURG bei den Neustädter Hengstparaden

Datum: 10. September 2019

Neustadt/Dosse – Jedes Jahr im September traben die Pferdeliebhaber nach Neustadt/Dosse zu den traditionellen Hengstparaden des Haupt- und Landgestüts. Anspruchsvolle Reitvorstellungen, die Kunst des Gespannfahrens, temperamentvolle Hengste, edle Stuten und ausgelassene Fohlen locken jährlich rund 15.000 Besucher. pro agro präsentiert sich mit seiner Dachmarke PFERDELAND BRANDENBURG.

Das Brandenburgische Haupt- und Landgestüt lädt am 14., 21. und 28. September wieder zu seinen traditionellen Hengstparaden ein.

Eine Neuheit ist in diesem Jahr die Verpflichtung des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern, das am 14. und 21. September live zu den Programmpunkten spielen wird. Und nicht nur während der Hengstparade werden die rund 30 Musikerinnen und Musiker das Ohr der Gäste erfreuen, sondern bereits um 11.30 Uhr ein halbstündiges Platzkonzert am Paradeplatz geben. Weiterhin kann man das Holzrücker-Team Kaufmann bestaunen, welches zu den wenigen Betrieben gehört, die ihr Geld mit dem Handwerk des Holzrückens verdienen. Sie werden die Hengstparade mit 16 Kaltblütern in sieben verschiedenen Anspannungen bereichern.

Die über 230-jährige Tradition des Gestüts wird durch Schaubilder wie die große Dressurquadrille in den historischen Uniformen der vier preußischen Regimenter – dem Garde du Corps, den Zieten-Husaren, Dragonern und Ulanen, lebendig. Die Zukunft verkörpern die Fohlen des Jahrgangs und hoch veranlagte Junghengste. Die Väter des Erfolgs wetteifern auf dem Paradeplatz um die Herzen der Zuschauer. Der größte Schatz des Gestüts – die Zuchtstuten – präsentieren sich in verschiedenen Anspannungen vor wertvollen Kutschen der historischen Sammlung.

Ergänzend zu den Schauvorführungen findet ein vielseitiges Rahmenprogramm bestehend aus Kunsthandwerk (Korbflechter, Schmuckherstellung), regionalen Spezialitäten und Aktivangeboten (z. B.: Ponyreiten für Kinder) statt.

Der Verband pro agro präsentiert an allen drei Veranstaltungstagen das PFERDELAND BRANDENBURG und die (pferde-)touristische Vielfalt des ländlichen Raumes Brandenburgs in Form von Prospekten, Flyern und Katalogen in einem Pavillon am Paradeplatz (Stand A5). Das Engagement des Agrarmarketingverbandes gilt der Förderung der Pferdewirtschaft und des Pferdetourismus in Brandenburg, denn Pferde sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Das Reitgeschäft sichert in Brandenburg mehr als 12.000 Arbeitsplätze. Laut einer Studie liegt das Land Brandenburg deutschlandweit als Ziel für Pferdetourismus an sechster Position. 16.574 Mitglieder sind in insgesamt 445 Reitsportvereinen des Landesverbandes Pferdesport Berlin-Brandenburg e.V. organisiert. Knapp 45.000 Pferde und Ponys werden in circa 600 Brandenburger Pferdehöfen, Gestüten und landwirtschaftlichen Betrieben gehalten.

Mehr als 12.000 Menschen verdienen in Berlin und Brandenburg ihren Lebensunterhalt direkt oder indirekt durch Serviceleistungen rund ums Pferd, den Pferdesport, die Pferdezucht, die Pensionspferdehaltung und den Pferdetourismus. Mit dem Reitgeschäft wird ein Umsatz von circa 200 Millionen Euro pro Jahr in Brandenburg erzielt. Vor allem der Bereich Pferdetourismus bietet viel Wertschöpfungspotential, da laut einer Studie 54% der Reiturlauber in ihrem Urlaub auch anderen Aktivitäten wie Restaurantbesuchen, Radfahren, Besuch von Sehenswürdigkeiten und kulturellen Veranstaltungen nachgehen. Zusätzlich hat der Tagestourismus rund ums Pferd eine hohe Bedeutung, da nicht nur Reiter, sondern auch 11 Millionen Pferdeinteressierte in Deutschland Pferdeveranstaltungen besuchen.

Hengstparaden auf einen Blick:

Datum: Samstag 14., Samstag 21. und Samstag 28. September 2019

Uhrzeit: Ab 10:00 Uhr Einlass, Paradebeginn 13:00 Uhr

Ort: Paradeplatz Landgestüt, Havelbergerstraße 20, 16845 Neustadt (Dosse)

Der Verband pro agro vermarket und vernetzt als Interessenvertreter die vielfältigen Angebote der Bereiche Pferdehaltung, Sport, Freizeit, Gesundheit und Pferdetourismus unter der Dachmarke PFERDELAND BRANDENBURG mit dem Ziel, die ländliche Region Brandenburgs zu einer bundesweit wettbewerbsfähigen Erlebnis- und Pferderegion zu entwickeln.

Die Maßnahme PFERDELAND BRANDENBURG wird gefördert durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) sowie durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.neustaedter-gestuete.de

www.pferdeland-brandenburg.de

www.proagro.de

Pressemitteilung

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch