Landleben mit allen Sinnen genießen; Übermorgen startet die 24. Brandenburger Landpartie

Datum: 07. Juni 2018

Schönwalde-Glien – Bei sommerlichen Temperaturen erwarten die Veranstalter einen Besucheransturm zur 24. Brandenburger Landpartie. Fast 250 Betriebe und ländliche Initiativen öffnen an diesem Wochenende (9. und 10. Juni) ihre Tore. Besucher können sich vor Ort informieren und das Landleben mit allen Sinnen genießen. Neben Bauern- und Reiterhöfen beteiligen sich auch Gartenbaubetriebe, Fischer, Imker, Winzer, Forstbetriebe und ländliche Manufakturen an der landesweiten Aktion. Viele Dörfer laden zu Festen mit Musik und Tanz ein. Zu den Neuheiten gehören zwei Radtouren durch das Havelland, die zu mehreren landwirtschaftlichen Betrieben führen.

Brandenburgs Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger wird die Landpartie am Samstag (9. Juni), 11.00 Uhr auf dem Biohof zum Mühlenberg in Trechwitz im Kreis Potsdam-Mittelmark offiziell eröffnen. Auf der modernen Reitanlage findet ein buntes Unterhaltungsprogramm statt. Zwei Tage lang können die Besucher Geschicklichkeits-Wettbewerbe auf dem Reitplatz verfolgen. Während die Großen sich im Trecker- und Baggerfahren üben, dürfen Kinder zwischen Heuballen und auf dem Wasser-Spielplatz toben. Im benachbarten Damsdorf werden Führungen durch die Kuhställe des Biohofs und zur Biogasanlage organisiert. Höhepunkt ist ein Auftritt der Doubles von Helene Fischer und Andrea Berg beim Bauerntanz in Trechwitz am Samstagabend.

Mehr als ein Dutzend weiterer Pferde- und Ponyhöfe zwischen Elbe und Oder öffnen ihre Tore für Besucher, präsentieren ihre Arbeit und bieten Gelegenheit zu einem Proberitt.

Wer lieber exotische Tiere mag, wandert mit Alpakas durch das Elbtal bei Wittenberge (Prignitz) oder lässt sich von einem Kamel über die Wiesen bei Nassenheide im Kreis Oberhavel tragen. Neben Kühen und Schweinen können auch Strauße, Elche oder Rentiere aus nächster Nähe betrachtet werden.

Viele Obstbauern laden zum Selberpflücken auf ihren Erdbeerfeldern oder Kirschplantagen ein. Rund um Beelitz (Potsdam-Mittelmark) kann man den Spargel frisch vom Feld genießen. Besucher des Spargelhofs in Klaistow können sich das königliche Gemüse sogar selbst verdienen. Wer sich am Sonnabend am Spargellauf auf dem Hof beteiligt, erhält pro Runde eine Stange gratis. Cheerleader aus Werder wollen die Läuferinnen und Läufer anfeuern. Die Besten schafften im vergangenen Jahr in einer Stunde 27 Runden. Mit dem Verkauf eines Riesen-Erdbeerkuchens will der Hof ein Kinderheim des Roten Kreuzes unterstützen. Besucher können an beiden Tagen den Weg des Spargels vom Hof auf den Teller verfolgen, eine Kleintierausstellung anschauen oder sich an der Kletterwand oder im Naturwildgehege vergnügen.

Im Havelland lädt der Kreisbauernverband erstmals zur Radtour ein, um zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft und Umweltschutz zusammenpassen. Bei der Tour am Sonntag rund um Nauen wird unter anderem ein bundesweites Modellprojekt zum Schutz der Artenvielfalt präsentiert. Die Verbindung von Landwirtschaft und Naturschutz steht im Mittelpunkt einer weiteren Tour, die bereits am Sonnabend vom Dorf Spaatz durch den Naturpark Westhavelland führt. Traditionell steigt man auch im Kreis Elbe-Elster zur Landpartie aufs Rad. Die Tour rund um Schlieben führt unter anderem auf den heimischen Weinberg und endet auf dem Dorffest in Wehrhain.

Der Verband pro agro, der die Landpartie organisiert, hat ein Service-Telefon eingerichtet. Mitarbeiter stehen am Freitag von 10 bis 16 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 18 Uhr unter Tel. 033230-20770 für Auskünfte zur Verfügung. Informationen zu allen Teilnehmern und Veranstaltungen gibt es unter www.brandenburger-landpartie.de

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL). Gemeinsam mit dem Landesbauernverband Brandenburg e.V. und dem Brandenburger Landfrauenverband e.V. organisiert der Verband pro agro e.V. die Großveranstaltung.

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch