Das innovativste mittelständische Unternehmen kommt aus Brandenburg – der Agrarmarketingverband pro agro gratuliert seinem Mitglied Bäckerei Plentz

Datum: 08. Juli 2016

Schönwalde-Glien – Am 4. Juli hat Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz den Publikumspreis „MIT:Futura“ für innovative Ideen der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU erhalten. Die Urkunde übergab Kanzleramtsminister Peter Altmeier (CDU).

Acht Finalisten – darunter Konzerne wie die Deutsche Bahn und RWE – mussten vor rund 600 Zuhörern ihr Geschäftsmodell vorstellen und darlegen, warum sie glauben, dass ihr Unternehmen auch in zehn Jahren noch existiert. Im Publikum saßen Existenzgründer, Vertreter von Großkonzernen, Mittelständler und Politiker. Der Bäckermeister bekam den größten Applaus und die meisten Stimmen. Bei der Vorstellung seines Geschäftskonzeptes machte Plentz deutlich, dass es bei einem Familienunternehmen vor allem auf die Unternehmer-Persönlichkeit und die Grundsätze der Familie ankomme.

„Wir gratulieren der Bäckerei Plentz zu dieser Auszeichnung, die zeigt, dass gelebte Werte und erfolgreiches Unternehmertum keine Gegensätze darstellen. Die enge Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugern sowie das große soziale Engagement der Bäckerei sind ein Garant für das Bestehen. Auch in zehn Jahren wird diese ihre Kunden noch mit Qualität und Wertschätzung überzeugen.“ ist sich Kai Rückewold, Geschäftsführer pro agro, sicher.

Das Familienunternehmen setzt sich für gesunde Ernährung, Kreativität und Nachhaltigkeit ein. Das Getreide bezieht man von Brandenburger Bauern. Jugendliche, die bereits woanders beruflich gescheitert sind, bekommen bei Plentz eine zweite Chance.

Weitere Informationen zum Unternehmen erhalten Sie unter: www.plentz.de

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch