5. Mitteldeutsche Warenbörse

5. Mitteldeutsche Warenbörse 

In den Jahren 2013, 2015 und 2017 wurde die Mitteldeutsche Warenbörse von den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit Erfolg durchgeführt. Im Jahr 2022 war erstmals auch Brandenburg an der Börse beteiligt.

Es nahmen jeweils mehr als 140 Aussteller teil. Über 250 Fachbesucher aus den Bereichen Lebensmittelhandel, Großverbraucher, Hotellerie und Gastronomie waren vor Ort.

2024 laden wir Sie erneut herzlich ein, an der Mitteldeutschen Warenbörse teilzunehmen.

Wir bieten Branchenunternehmen aus Brandenburg die Möglichkeit, die Warenbörse als Plattform für Kontakte zu Absatzpartnern aus unserer Region und aus ganz Deutschland zu nutzen. Den Fachbesuchern können Sie zudem das gesamte Leistungs- und Produktspektrum Ihres Unternehmens vorstellen. Es ist keine Ordermesse!

Gastgeber und Organisatoren sind die Marketingorganisationen bzw. zuständige Ministerien der beteiligten Bundesländer. Für Brandenburg ist der Verband pro agro Ihr Ansprechpartner.

Eckdaten zur 5. Mitteldeutschen Warenbörse:

Termin:

Börsentag:          12.06.2024, 10:00 – 17:00 Uhr

Ort:

GLOBANA Trade Center Leipzig/Halle

04435 Schkeuditz, Münchener Ring

Ihre Ansprechpartner für Detailinformationen:

Frau Kristin Mäurer         Tel.: 033230 2077-33 – Email: maeurer@proagro.de

Frau Kimberley Biele       Tel.: 033230 2077-43 – Email: biele@proagro.de

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Informationsveranstaltung für Fleischerhandwerksunternehmen in Brandenburg

Auf Wunsch organisieren wir, der Agrarmarketingverband des Landes Brandenburg – pro agro – für Unternehmen des Fleischerhandwerks eine Informations- und Austauschveranstaltung mit Branchenexperten. 

Hierbei soll der Austausch untereinander sowie aktuelle fachliche Themen im Vordergrund stehen.

Wir laden Sie hierzu recht herzlich ein!

Ort:    pro agro e.V. – Gartenstr. 1-3 – 14621 Schönwalde-Glien (Raum „Brandenburg“, siehe Ausschilderung vor Ort)

Zeit:   Donnerstag, 12. Oktober 2023, 10:00 bis ca. 13:00 Uhr

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

  • Unternehmen des Fleischerhandwerks sowie Fleisch verarbeitende Unternehmen aus Brandenburg, die sich für eine bessere (digitale) Sichtbarkeit Ihres Unternehmens interessieren, nach weiteren Vernetzungs- und Vermarktungsmöglichkeiten suchen, Ihre Fleisch- und Wurstqualität weiter entwickeln möchten und auch nach Wegen suchen positiv für das Handwerk zu wirken

Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

  • Begrüßung und Einstieg zum Thema „Was treibt Unternehmen des Fleischerhandwerks in Brandenburg aktuell um und wie kann die Vernetzung, Vermarktung, Weiterentwicklung und positive Wahrnehmung des Handwerks unterstützt werden?“
  • Praxisnahe Kurz-Vorträge zu den Themen:

    Marketing & Kommunikation
    So gestalten Sie effektive, messbare und wirkungsvolle Werbung für Ihr Unternehmen. Erhalten Sie transparente Einblicke anhand von Kennzahlen aus einem Praxisbeispiel der Branche.“
    Referent: Fleischermeister Justin Hosseini / Mund Werk – Medienagentur, Zehdenick

    Partnerschaft mit regionalen Landwirten, Jägern und handwerklichen Fleischereibetrieben
    Neue Wege gehen für den Vertrieb von regionalem Premium-Fleisch. Wie mit einem Team aus Fleischsommelier, Koch, Fleischern & Grillmeistern Kunden bei der Auswahl und Zubereitung ihrer Fleischprodukte unterstützt werden.
    Referent: Olaf Mahr / Meat Bringer GmbH (Hall of Meat – Die Naturfleischerei), Wildau

    Fleischhygiene & Lebensmittelkontrolle
    Erfahrungen aus der Praxis sowie relevante aktuelle Verordnungen. Praktische Empfehlungen und Einordnungen einer Amtstierärztin.
    Referentin: Amtstierärztin Frau Kraft / Landkreis Potsdam-Mittelmark-Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung

    Lebensmittelsicherheit & Qualitätsmanagement
    Erfahrungsberichte aus Beratersicht zu lebensmittelrechtlichen Anforderungen, Hygienekonzepten und einer erfolgreichen Auditvorbereitung.
    Referent: Dr. Hans-Georg Basikow/ Sachverständigenbüro Dr. Basikow, Glienicke/Nordbahn
  • Zeit zum Kennenlernen und für einen regen Austausch untereinander

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 4. Oktober 2023.
Bitte richten Sie Ihre Anmeldung per E-Mail an Kristin Mäurer unter maeurer@proagro.de. Bitte geben Sie uns ebenfalls Bescheid, wen wir an diesem Tag begrüßen dürfen.

Diese Veranstaltung kann der Auftakt für weitere Fachveranstaltungen für Unternehmen des Fleischerhandwerks in Brandenburg sein, um Sie über Fleischerhandwerksthemen informiert zu halten und Sie und Ihr Unternehmen mit einem Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch zu unterstützen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme & den gemeinsamen Austausch!

pro agro-Warenbörse

Im persönlichen Gespräch gedeihen regionale Partnerschaften um ein Vielfaches besser, entstehen neue Kontakte und Vermarktungsideen leichter und kann immer wieder ein Beitrag für mehr regionale Marktanteile und sichtbare Regionalität in Brandenburg/Berlin geleistet werden.

Am 11.07.2023 von 10.00 bis 14.00 Uhr organisiert der Verband pro agro deshalb eine Warenbörse auf dem Gelände des Spargelhofes Buschmann & Winkelmann in Klaistow.

Die zeitlich und räumlich kompakt gestaltete Warenbörse soll Anlass und Gelegenheit bieten mit bereits bekannten Vermarktungspartnern im persönlichen Gespräch zu bleiben sowie neue regionale Absatzpartner kennenzulernen.

40 regionale Erzeuger aller Sortimentsbereiche aus Brandenburg werden sich an diesem Tag mit ihren Produkten gegenüber geladenen Vertretern aus Handel, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, von Markthallen, Online-Plattformen, Regional- oder Hofläden in Brandenburg/Berlin präsentieren.

Als Vermarktungspartner für regionale Erzeuger aus Brandenburg laden wir Sie recht herzlich ein!

Durchführung:
11. Juli 2023, 10.00-14.00 Uhr

Adresse:
Buschmann & Winkelmann GmbH  – Glindower Str. 28 – 14547 Beelitz
Festhalle, inklusive Hof-

Bitte melden Sie sich hierfür bis zum 22. Juni mit beiliegendem Anmeldeformular an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme & den persönlichen Austausch!

Anmeldung-Warenbörse2023-Fachbesucher

Markt des guten Geschmacks – Die Slow-Food-Messe – Stuttgart

pro agro plant wieder eine Gemeinschaftspräsentation Brandenburger Unternehmen auf dem Markt des Guten Geschmacks – der deutschen Slow-Food-Leitmesse – in Stuttgart.

Die Slow-Food Bewegung setzt auf das Besinnen auf alte Werte der Ernährung – zurück zum bewussten Genuss. Sie unterstützt dabei in handwerklicher Tradition hergestellte, regionale Spezialitäten; alte vom Verschwinden bedrohte Haustierrassen und Nutzpflanzen unter dem Motto „Erhalten durch essen“. Die Vielfalt steht bei Slow Food vor der Effizienz der industriellen Produktion. Wesentliches Merkmal der Slow-Food-Bewegung ist auch der Verzeicht auf industriell gefertigte Zusatzstoffe.

Die Slow-Food-Bewegung und somit auch ihre Leitmesse passt daher sehr gut zu einer Vielzahl Brandenburger Unternehmen, um über die bei der Zielgruppe/den Messebesuchern bekannten Aussagen hinter diesem Begriff, die wesentlichen Merkmale von Produkten und des gesamten Angebots zu transportieren. Sie ist gerade für kleinste, kleine und mittelständische Unternehmen geeignet den Verbrauchern Argumente jenseits der Preisgestaltung eines Produkts zu liefern, die bei diesen zu einer bewussten Entscheidung für die Produkte einer bestimmten Region führen.

Der Markt des Guten Geschmacks in Stuttgart ist Branchentreffpunkt, guter Absatzmarkt vor Ort und erfahrungsgemäß auch im Nachmessegeschäft der beteiligten Unternehmen; online oder durch Brandenburgtouristen die nach dem Messebesuch im Rahmen eines Brandenburgurlaubes die Unternehmen gezielt besuchen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den pro agro-Projektleiter René Lehmann.

Weitere Informationen zur Slow-Food-Messe Stuttgart finden Sie hier.

Brandenburger Gemeinschaftsstand Stuttgart 2019

4. Mitteldeutsche Warenbörse

4. Mitteldeutsche Warenbörse – erstmals mit Brandenburger Beteiligung

In den Jahren 2013, 2015 und 2017 wurde die Mitteldeutsche Warenbörse von den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit Erfolg durchgeführt. Es nahmen jeweils mehr als 150 Aussteller teil. Über 300 Fachbesucher aus den Bereichen Lebensmittelhandel, Großverbraucher, Hotellerie und Gastronomie waren vor Ort. Im Jahr 2022 möchte erstmals auch Brandenburg an der Börse mitwirken.

Wir bieten Branchenunternehmen aus Brandenburg die Möglichkeit, die Warenbörse als Plattform für Kontakte zu Absatzpartnern aus unserer Region und aus ganz Deutschland zu nutzen. Den Fachbesuchern können Sie zudem das gesamte Leistungs- und Produktspektrum Ihres Unternehmens vorstellen. Es ist keine Ordermesse!

Gastgeber und Organisatoren sind die Marketingorganisationen bzw. zuständige Ministerien der beteiligten Bundesländer. Für Brandenburg ist der Verband pro agro Ihr Ansprechpartner.

Eckdaten zur 4. Mitteldeutschen Warenbörse:

Termine:

Börsentag:          22.06.2022, 10:00 – 17:00 Uhr

Aufbau                 21.06.2020 von 09:00 – 18:00 Uhr

Abbau:                  direkt nach Börsenende am 22.06.2022 oder am 23.06.2022 bis 12:00 Uhr

Ort:

GLOBANA Trade Center Leipzig/Halle

04435 Schkeuditz, Münchener Ring

– Die Anmeldung für Aussteller ist abgeschlossen. –

Alle angemeldeten Aussteller – so auch aus Brandenburg sowie die Möglichkeit der Anmeldung als Fachbesucher finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner für Detailinformationen:

Frau Kristin Mäurer         Tel.: 033230 2077-33 – Email: maeurer@proagro.de

Frau Kimberley Biele       Tel.: 033230 2077-43 – Email: biele@proagro.de

 

 

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

IGW Digital 2021

Unter dem Motto „Rooting for Tomorrow” werden bei der kommenden Internationalen Grünen
Woche, die ausschließlich digital stattfindet „die Bühnen zum Fernsehstudio“, so die Berliner Messe. Sowohl die Eröffnung als auch Vorträge und Diskussionsrunden werden im Internet live übertragen.

Mit dem „Zukunftsforum Ländliche Entwicklung“ bietet z.B. das BMEL eine virtuelle Plattform für
Diskussion und Wissenstransfer rund um die Frage: „Alles digital oder doch wieder normal?
Neue Formen von Teilhabe als Chance für die ländlichen Räume.“

Weitere Informationen hier auf den Seiten der Messe Berlin.

Auch die Bundesländer, offizielle internationale Länderbeteiligungen, Verbände sowie Institutionen
und Ministerien präsentieren sich auf der IGW Digital – ebenso das Land Brandenburg,
dessen digitale Beiträge auch hier auf den Seiten des Brandenburger Landwirtschaftsministeriums zu finden sein werden.

HansePferd 2020 – ABGESAGT

Neue Trends, innovative Produkte, Vorführungen anerkannter Trainer und großartige Shows in geballter Ladung! Über 450 Aussteller präsentieren in 7 Hallen auf der HansePferd Hamburg ihr hochwertiges und vielfältiges Angebot rund um den Pferdesport.

Plaza Culinaria Freiburg – ABGESAGT

Die Plaza Culinaria im badischen Freiburg hat sich über die Jahre einen guten Ruf erarbeitet und sich als gehoben Genußmesse etabliert. Ein umfangreiches Rahmenprogramm und Öffnungszeiten bis in den späten Abend hinein unterstreichen, daß deutlich ausgeprägter als auf dem „Markt des guten Geschmacks“ in Stuttgart und auf der „Fisch & Feines“ in Bremen auf der Plaza Culinaria ein gewisser Lifestyle-Charakter zum Tragen kommt.

Sollten sich ausreichend (mindestens 5) Brandenburger Genußhandwerker für die Plaza Culinaria interessieren und letztendlich verbindlich entscheiden, wird diese trotz termingleichheit mit Bremen als Parallelveranstaltung in Angriff genommen und organisiert.

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie unter:

https://www.plaza-culinaria.de/(Veranstalterseite)

 

HIPPOLOGICA 2020: Faszination Pferdesport auf dem Reitsport-Event der Grünen Woche erleben

Einmal beim Springturnier live dabei sein, einen Voltigierwettbewerb verfolgen oder mitfiebern, wenn die Zweispänner in rasantem Tempo einen engen Parcours meistern: Das können Besucher im HIPPODROM in Halle 25 vom 24. bis 26. Januar während der HIPPOLOGICA, dem Reitsport-Event der Grünen Woche hautnah erleben.

Auf Einladung des Landesverbands Pferdesport Berlin-Brandenburg e. V. treten die besten Reitsportler aus der Region und umliegenden Bundesländern in Halle 25 gegeneinander an. Die Liveatmosphäre der Wettbewerbe verspricht Spannung pur. Highlight ist der Große Preis der HIPPOLOGICA, der traditionell am letzten Messetag vergeben wird. Außerdem gibt es die HIPPOLOGICA Masters im Fahren und das Finale des HIPPOLOGICA-Voltigier-Cups. Ein weiterer Höhepunkt ist das Finale des Nürnberger Burg-Pokals.

Alles rund ums Pferd & mehr

Für Pferdefreunde und Naturverbundene lohnt sich der Besuch der HIPPOLOGICA gleich doppelt. Denn die Eintrittskarte zum Reitsport-Event berechtigt zum Besuch der gesamten Grünen Woche. Hier gibt es ein vielfältiges Angebot rund um die Themen Tier und Natur. Besucher erwartet auf dem Erlebnisbauernhof in Halle 3.2 unter anderem ein virtueller Hofbesuch, in dem man mit Hilfe von Augmented Reality drei Betriebe kennenlernen kann. Die Erlebniswelt Heimtiere in Halle 26c entführt in die Welt unserer behaarten, schuppigen und gefiederten tierischen Hausgenossen. Hier informieren zum Beispiel Profi-Imker rund um das Thema Imkern. Erfahrene Züchter erklären alles über die Zucht von Alpakas. Für Waldfreunde lohnt sich ein Besuch in der neuen Messehalle 27. Förster zeigen, wie nachhaltige Wald- und Forstwirtschaft funktioniert. Die Berliner Forsten bieten wieder das Klettern in einer großen Kiefer, fast bis an die Hallendecke, an. Der Deutsche Jagdverband informiert über den Lebensraum Feldflur. Es lohnt sich also, beim Besuch der HIPPOLOGICA etwas mehr Zeit einzuplanen und auf Entdeckungstour zu gehen.

 

Mehr Infos zur HIPPOLOGICA: www.hippologica.de

Mehr Infos zur Grünen Woche: www.gruene-woche.de

pro agro auf der Grünen Woche 2024

Vom 19. bis 28. Januar 2024 treffen sich Brandenburger Unternehmen auf der Grünen Woche in Berlin, in der Brandenburghalle 21a.

Der Verband pro agro, der über 400 Mitglieder der lebensmittelproduzierenden Land- und Ernährungswirtschaft und des Natur- und Landtourismus repräsentiert, setzt auf Dialog, Vernetzung und Geschmackserlebnisse.

Eine zentrale Aufgabe  während der Grünen Woche ist es seit langem, Hersteller von Produkten mit Entscheidern und Einkäufern des Lebensmittelhandels zusammenzubringen. So organisiert der Verband pro agro, wie in den Vorjahren, am frühen Morgen Rundgänge mit Vertretern von Handel und Gastronomie, die abseits des Publikumsverkehrs für beide Seiten einen echten Mehrwert bieten

Ein fester Bestandteil der Grünen Woche ist die Verleihung des pro agro-Marketingpreises.

Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und Vermarktungskonzepte im ländlichen Raum lobt der Verband wieder den „pro agro Marketingpreis 2024 – natürlich Brandenburg!“ aus. Dieser wird in den drei Kategorien Direktvermarktung, Ernährungswirtschaft und im Land- und Naturtourismus vergeben. Bewerber der ersten beiden Kategorien haben gleichzeitig die Möglichkeit, am Wettbewerb um den EDEKA-Regionalpreis 2024 teilzunehmen.

Die Verleihung findet am Freitag, den 19. Januar 2024  durch Agrarminister Axel Vogel, pro agro Vorstandsvorsitzende Hanka Mittelstädt und pro agro Geschäftsführer Kai Rückewold in der Brandenburghalle auf der Bühne statt. Alle Bewerber und Gewinner profitieren von einer vielfältigen Medienwirksamkeit u.a. durch Werbung über das ganze Jahr über die Broschüre „pro agro Marketingpreis 2024 – Neues aus Brandenburg“ und Portraits in Social Media.

Ein Besuchermagnet der Grünen Woche ist traditionell das Kochstudio, dass an jedem Messetag mit kulinarischen Reisen durch das Land Brandenburg einlädt. Spitzenköche aus den  Regionen Brandenburgs wirbeln durch die offene Showküche, verraten Lieblingsrezepte mit regionalen Zutaten und werben gleichermaßen für Ausflüge in ihre Region.

Die Kreationen aller mitwirkenden Brandenburger Köche werden in einem Rezeptheft vereint und den Besuchern kostenlos angeboten. 

Am pro agro – Informationsstand erhalten die Messebesucher umfangreiche Informationen zu Landurlaub und Pferdetourismus in Brandenburg, Einkaufsmöglichkeiten bei Direktvermarktern, Hofläden und zu weiteren natur- und landtouristischen Angeboten.

Am Rotationsstand des Verbandes präsentieren sich an den zehn Messetagen zehn verschiedene Brandenburger Unternehmen aus den Branchen Direktvermarktung und Landtourismus.

Pferdeland Brandenburg präsentiert sich auf der Pferd & Jagd in Hannover

Hannover– Vom 6.-9.12.18 lädt die Pferd & Jagd- Messe Pferdesportbegeisterte nach Hannover. Sie ist das Messe-Highlight für Reiter, Jäger und Angler, jährlicher Branchentreffpunkt und Trendbarometer. Jedes Jahr kommen über 100.000 Besucher, um sich bei rund 970 Ausstellern über die neuesten Entwicklungen der Reit- und Jagd-Welt zu informieren. Der Verband pro agro ist in diesem Jahr als Aussteller vor Ort und wirbt für das PFERDELAND BRANDENBURG. 

Das PFERDELAND BRANDENBURG präsentiert sich in Stand G 30 in Halle 26, direkt am CAVALLO Ring am Gemeinschaftsstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Deutschland zu Pferd e.V.. Schon jetzt nutzen auch viele Pferdesportler und Pferdeaffine aus dem Norden der Republik das Land Brandenburg als qualitativ pferdetouristisches Ziel mit grenzenlosen Reitwegen.

Der Verband pro agro nutzt auch diese Messe und bietet  eine Vielzahl an pferdetouristischen Printprodukten – PFERDELAND BRANDENBURG Magazin, Arrangement-Flyer und Wanderreitangebote sowie weiterer Publikationen das Ausflugsziel und Urlaubsland Brandenburg.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.pferdeland-brandenburg.de
www.proagro.de

84. Internationale Grüne Woche 2019

Zum 27. Mal treffen sich vom 18. bis 27. Januar 2019 Brandenburger Unternehmen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im pro agro-Kochstudio werden Gastronomen und prominente Gäste aus Brandenburg regionale Küche präsentieren.

Zum Auftakt der Grünen Woche am 18. Januar wird der pro agro-Marketingpreis in den Kategorien „Ernährungswirtschaft“, „Direktvermarktung“ sowie „Land- und Naturtourismus“ vergeben.

pro agro stellt die Broschüre „Landurlaub Brandenburg – Ferien, Freizeit und Einkaufen direkt beim Bauern“ vor. Das Heft informiert über die vielfältigen Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten in Brandenburg von Ferien auf dem Bauernhof über ländliche Quartiere einschließlich der Heuhotels bis hin zu regionalen Spezialitäten.

Informationen rund um das Reiten in Brandenburg enthält die neue Broschüre „Pferdeland Brandenburg – Grenzenlos reiten, Pferdezucht und Reitsport“.

Die neue Karte mit den Teilnehmern der 25. Brandenburger Landpartie liegt am pro agro-Stand für die Gäste der Brandenburghalle bereit. Viele Betriebe haben sich auch für das kommende Jahr als Gastgeber für die Brandenburger Landpartie angemeldet.

Gläsernes Kochstudio mit viel Prominenz
Mit regionaler Produktvielfalt der Brandenburger Erzeuger und dem kulinarischen Können vieler Brandenburger Köche wird die Brandenburghalle wieder zu einem kulinarischen Erlebnis.

An den zehn Messetagen präsentieren Restaurants und Landgasthöfe Brandenburgs ihr Können, begleitet von Moderator Detlef Olle.

Bühnenprogramm und Marketingpreis
Am Freitag (18. Januar) gestaltet pro agro am Nachmittag das Bühnenprogramm auf der Hauptbühne in der Brandenburghalle 21a.

pro agro Marketingpreis
Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und deren Vermarktung im ländlichen Raum lobt pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ zur Internationalen Grünen Woche Berlin 2019 den Wettbewerb um den 20. pro agro-Marketingpreis 2019 – „natürlich Brandenburg“  in den drei Kategorien Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung sowie Land- und Naturtourismus aus. Auch in diesem Jahr wird in der Kategorie Ernährungswirtschaft der EDEKA-Regionalpreis verliehen.

Am 04. Dezember 2018 wird die Jury, die sich aus Vertretern regionaler Medien, wissenschaftlicher Einrichtungen, des Landestourismusverbands, der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH oder des Clusters Ernährungswirtschaft zusammensetzt, die Bewerbungen in den Kategorien Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung und Landtourismus begutachten und bewerten. Gekürt werden jeweils die ersten drei Gewinner.

Alle für den Marketingpreis 2019 eingereichten Produkte werden in einer Vitrine in der Halle 21a ausgestellt.

Titanen der Rennbahn – „Wein, Weib & Gesang“

„Wein, Weib & Gesang“- Pferde im Weinberg – Fotografin Christiane Trierweiler, Starke Pferde

Der Boden erzittert, wenn die mächtigen Kaltblüter über die Rennbahn donnern. Es ist jedes Mal ein überwältigender Moment, der Gänsehaut erzeugt und einen in Ehrfurcht erstarren lässt. Doch die Rennen sind nur ein Teil des Spektakels in Brück, bei dem sowohl Pferdeliebhaber als auch Familien auf ihre Kosten kommen. Im Jahr 2018 heißt es als Motto „Wein, Weib und Gesang“. Mit Weingütern aus ganz Europa, einem Weindorf mit Besenwirtschaften, Gesang vom Potsdamer Männerchor und hinreißenden Schaubildern zeigt sich die Arena zum 17. Kaltblutrennen von der genussvollen Seite des Lebens. Die Besucher erfahren, wie selbst beim Weinbau Pferde als gute und treue Helfer zur Seite standen und stehen. Tradition, die sich bis heute fortgesetzt hat. Dazu werden Weine aus ganz Europa serviert.

Auch andere Vierbeiner werden in diesem Jahr erstmals zu Gast in der Arena sein. Zehn bis zwölf Miakoda- Huskys werden als Schlittenhunde mit einem Trainingswagen, der einen Schlitten imitiert, in der Arena ins Rennen gehen. Das Team stellt mit seinen Hunden eine Rennsituation dar und zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit und das Vertrauen zwischen Mensch und Tier sind.
Vorausgesetzt, die heißen Temperaturen lassen es zu.

Die Kinder freuen sich auf die Märchen­ Aufführungen, bei denen selbst das sagenhafe Einhorn zu sehen sein wird. Doch das Kaltblut steht im Vordergrund bei den Aufführungen. Schaubilder, Wagenrennen, Hindernisfahren, Quadrillen oder Fahrprü­fungen – das umfangreiche Sportprogramm ist das wahre Highlight der „Titanen der Rennbahn“. Mit etwas Glück kann sogar ein Kaltblutfohlen bei der Tombolagewonnen werden.

pro agro e.V. präsentiert das PFERDELAND BRANDENBURG traditionell mit einem Infostand und vielfältigen Broschüren des Verbandes und regionalen Pferdebetrieben an der Hauptpromenade unweit des Einganges.

Download Programm 2018 (204 KB)

PFERDESPORTZENTRUM IN BRÜCK
Lindenstraße, 14822 Brück,
Tel. 033844/316
www.titanenderrennbahn.de

Foto im Teaser: Wagenrennen 2-Spänner – Foto Michaela Weiß

HansePferd – Pferdemesse Hamburg

Das PFERDELAND BRANDENBURG präsentiert sich erstmalig vom 20. bis zum 22. April auf der HansePferd in Hamburg. Auf Norddeutschlands schönster Pferdemesse gibt es in sieben Hallen eine unendliche Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Freizeit-, Dressur-, Spring-, Western- und Vielseitigkeitsreiten, Fahren, Voltigieren, Trekking- und Wanderreiten. Mehr als 450 Aussteller aus 15 Nationen laden zum Shoppen und Ausprobieren ein.
Der Verband pro agro ist in diesem Jahr als Aussteller vor Ort und wirbt für das PFERDELAND BRANDENBURG. Er präsentiert durch eine Vielzahl an pferdetouristischen Printprodukten – PFERDELAND BRANDENBURG Katalog, Arrangement-Flyer und Wanderreitangebote sowie weiterer Publikationen das Ausflugsziel und Urlaubsland Brandenburg. Zu finden ist der PFERDELAND Infostand am Partnerstand Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg in der Halle 3 B, Stand Nr 202 im Erdgeschoss.

Vorführringe
Ein absolutes Highlight ist das Rahmenprogramm mit täglich mehr als 100 Vorführungen und Vorträgen in der großen Show-Halle, im Ausbildungsring sowie im Rassen- und Horsemanship-Ring. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Ausbildung von Pferd und Reiter. Top-Ausbilder wie Martin Plewa, Philippe Karl und Michael Geitner haben ihr Kommen zugesagt. Zahlreiche weitere renommierte Trainer präsentieren ihre Methoden, beraten und stehen für Fragen zur Verfügung.

Deutsche Extreme Trail Meisterschaft „German Open 2018“
Mit der angesagten Disziplin Extreme Trail zeigt die HansePferd Hamburg einen weiteren aktuellen Trend: Auf einem großen „Extreme Trail Parcours“ veranstaltet die 1st EETA – 1. Europäische Extreme Trail Association erstmals ein Indoor Extreme Trail Turnier. Die Teilnehmer der „German Open“ sind aufgefordert, dem Pferd Freiheit und Eigenentscheidung zu geben, ihm zu ermöglichen, Hindernisse sicher und ruhig bei gleichmäßiger Geschwindigkeit mittig zu überwinden. Aufgebaut sind natürliche oder der Natur nachempfundene Hindernisse. Die Disziplin ist offen für alle Reitweisen und Rassen. Moderiert wird das Indoor Extreme Trail Turnier von dem aus dem TV bekannten Pferdetrainer Bernd Hackl.

Von wilden Pferden lernen
Erstmals widmet sich die HansePferd auch dem Thema „Wilde Pferde“. In einer Multi-Media-Show gibt Tierfilmer Marc Lubetzki faszinierende Einblicke in das natürliche Verhalten wild lebender Pferde. Der gelernte Sattler begleitet Wildpferd-Herden über einen längeren Zeitraum, beobachtet sie genau und macht dabei spektakuläre Fotos und Filme. Auf der HansePferd stellt er das Sozialverhalten der Tiere innerhalb einer Herde vor, erklärt die Kriterien der Nahrungssuche und geht auf die Kommunikation zwischen Herden ein. Bei seinen Ausführungen spannt Marc Lubetzki immer wieder geschickt den Bogen zu den Besuchern und ihren Hauspferden, etwa wenn es darum geht, wie die Tiere ihre Umwelt wahrnehmen oder was es bei der direkten Kontaktaufnahme zu bedenken gibt. a

HansePferd Hamburg 2016 Galashow in Halle B7 Der Traum trotz Verbots mit dem Feuer zu spielen Excalibur Horse Shows Ð Dajana & Nicki Pfeifer

Einfach traumhaft: Die neue GalaShow „Herzklopfen“
Wenn die Augen der Pferdefans anfangen zu leuchten und die Reiterherzen vor Aufregung schneller schlagen, ist Show-Time auf der HansePferd Hamburg. „Herzklopfen“, die neue große GalaShow bietet Unterhaltung der Extraklasse und vereint brillante Reitkunst, traumhafte Freiheitsdressuren und spektakuläre Inszenierungen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Vom 20. bis 22. April präsentieren internationale Reitstars, bekannte Profis und regionale Talente jeweils ab 19:30 Uhr in der großen Show-Halle der HansePferd Hamburg auf dem Hamburger Messegelände exklusive Darbietungen, die mitten in die Herzen der Pferdeliebhaber zielen. Edle Pferde und entzückende Ponys, verblüffende Tricks und atemberaubende Akrobatik auf und neben dem Pferd – die GalaShow zählt zu den herausragenden Show-Veranstaltungen mit Pferden in Deutschland und begeistert das Publikum mit ihrem faszinierenden Mix aus attraktiven Shownummern, mitreißender Musik und stimmungsvollen Lichteffekten.
Wer sich das einzigartige Event nicht entgehen lassen möchte, sollte sich schnell Plätze sichern. GalaShow-Karten gibt es unter www.hansepferd.de oder an den bekannten Vorverkaufsstellen. Erwachsene zahlen am Freitag 42, am Samstag 45 und am Sonntag 39 Euro. Für Kinder von 6 bis 15 Jahren kostet der Eintritt Freitag, 28, Samstag 29 und Sonntag 25 Euro. Hinzu kommen die Vorverkaufsgebühren. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt ohne Anrecht auf einen eigenen Sitzplatz.

Öffnungszeiten & Preise
Die HansePferd Hamburg hat vom Freitag, 20., bis Sonntag, 22. April 2018, täglich von 10 bis 19 Uhr auf dem Hamburger Messegelände geöffnet. Die Tageskarte für die Messe kostet vor Ort für Erwachsene 11,50 Euro, Für Jugendliche (16-17 Jahre), Studenten, Rentner, Schwerbehindert sowie Gruppen ab 6 Personen gilt der ermäßigte Eintrittspreis von 8,50 Euro pro Person. Kinder (6-17 Jahre) zahlen 8,50 Euro, unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Die Online-Tickets kosten einen Euro weniger.

Weitere Infos unter www.hansepferd.de
Die HansePferd Hamburg gibt es auch auf facebook unter www.facebook.com/HansePferd

Lausitzer Erntedankfest

Das Erntedankfest der Lausitz möchte an die schönen Traditionen der herbstlichen Danksagung erinnern, und ein Fest der Landwirtschaft, des Bewusstseins für und der Wertschätzung des Geschaffenen sowie des Respekts gegenüber den natürlichen Ressourcen der Region sein.

Aussteller und Vertreter der Landwirtschaft, bekannte und ganz junge Unternehmen stellen sich vor. Das Erntedankfest der Lausitz findet auf dem ansprechenden Areal des Elsterschlosses und seines Schlossparkes statt. Kulinarisch verwöhnt wird das Publikum von regionalen Unternehmen.

Traditionen spiegeln sich in der Ausstellerhalle und auf der Schlossparkbühne. Die unterschiedlichsten Musikgenres begleiten Sie in den Abend, laden ein zu Feier und Tanz. Ein umfangreiches Familienprogramm macht den Aufenthalt zum Erntedankfest zu einem unvergesslich schönen Erlebnis.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter:

https://www.brandenburger-landpartie.de/regionalmaerkte-und-erlebnismaerkte/

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

„Markt des guten Geschmacks – die Slow-Food-Messe“ Stuttgart – Messe für nachhaltigen Geschmack – ABGESAGT

Das Land Brandenburg auf der Slow Food Messe in Stuttgart
„Der Markt des guten Geschmacks“

Brandenburg ist Genussland! Gemeinsam mit den Aktiven und Unterstützern der Slow-Food-Bewegung in Brandenburg und Berlin unterstützt pro agro – der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. diese Bewegung und möchte Brandenburger Produzenten auf der einen sowie Brandenburger und Berliner Verbraucher auf der anderen Seite ermutigen, sich des Themas anzunehmen, es zu leben und zu erleben.

Slow Food ist nicht nur ein Trend, es ist eine Bewegung, die uns ins Bewusstsein ruft, welchen Stellenwert das, was wir tagtäglich zu uns nehmen, eigentlich besitzen sollte. Für uns ist das Besondere an Slow Food, dass es eigentlich nichts Besonderes ist. Es ist die Art der Produktion von Rohstoffen, die Form der Verarbeitung, so wie wir sie uns als Kind immer vorgestellt haben: gut, sauber, fair.

Seit 2009 organisiert pro agro in einem jeden Frühjahr auf der Leitmesse der deutschen Slow-Food-Bewegung eine Gemeinschaftspräsentation Brandenburger Genußhandwerker im Württembergischen. So auch wieder 2020.

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie unter:

https://www.messe-stuttgart.de/marktdesgutengeschmacks (Veranstalterseite)

 

83. Internationale Grüne Woche 2018

Zum 26. Mal treffen sich vom 19. bis 28. Januar 2018 Brandenburger Unternehmen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im pro agro-Kochstudio werden Gastronomen und prominente Gäste aus Brandenburg regionale Küche präsentieren.

Zum Auftakt der Grünen Woche am 19. Januar wird der pro agro – Marketingpreis in den Kategorien „Ernährungswirtschaft“, „Direktvermarktung“ sowie „Land- und Naturtourismus“ vergeben.

pro agro stellt die Broschüre „Landurlaub Brandenburg – Ferien, Freizeit und Einkaufen direkt beim Bauern“ vor. Das Heft informiert über die vielfältigen Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten in Brandenburg von Ferien auf dem Bauernhof über ländliche Quartiere einschließlich der Heuhotels bis hin zu regionalen Spezialitäten.

Informationen rund um das Reiten in Brandenburg enthält die neue Broschüre „Pferdeland Brandenburg“.

Die neue Karte mit den Teilnehmern der 24. Brandenburger Landpartie liegt am pro agro-Stand für die Gäste der Brandenburghalle bereit. Viele Betriebe haben sich auch für das kommende Jahr als Gastgeber für die Brandenburger Landpartie angemeldet.

Gläsernes Kochstudio mit viel Prominenz
Mit regionaler Produktvielfalt der Brandenburger Erzeuger und dem kulinarischen Können vieler Brandenburger Köche wird die Brandenburghalle wieder zu einem kulinarischen Erlebnis.

An den zehn Messetagen präsentieren Restaurants und Landgasthöfe Brandenburgs ihr Können, begleitet von Moderator Detlef Olle.

Bühnenprogramm und Marketingpreis
Am Freitag (19. Januar) gestaltet pro agro am Nachmittag das Bühnenprogramm auf der Hauptbühne in der Brandenburghalle 21a.

pro agro Marketingpreis
Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und deren Vermarktung im ländlichen Raum lobt pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ zur Internationalen Grünen Woche Berlin 2018 den Wettbewerb um den 18. pro agro-Marketingpreis 2018 – „natürlich Brandenburg“  in den drei Kategorien Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung sowie Land- und Naturtourismus aus. Auch in diesem Jahr wird in der Kategorie Ernährungswirtschaft der EDEKA-Regionalpreis verliehen.

Am 30 November 2017 konnte die Jury, die aus Vertretern regionaler Medien, wissenschaftlicher Einrichtungen, des Landestourismusverbands, der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH oder des Clusters Ernährungswirtschaft zusammengesetzt ist, insgesamt 50 Bewerbungen in den Kategorien Ernährungswirtschaft (25), Direktvermarktung (17) und Landtourismus (8) begutachten und bewerten. Gekürt werden jeweils die ersten drei Gewinner.

Alle für den Marketingpreis 2018 eingereichten Produkte werden in einer Vitrine in der Halle 21a ausgestellt.

Anuga – Köln

Die weltweit führende Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Außer-Haus-Markt, die ANUGA in Köln, öffnet vom 07. bis 11. Oktober erneut ihre Tore. Als weltweit größte Fachmesse für Lebensmittel und Getränke ist sie wegweisend für die Entwicklungen der Branche. Die internationale Leitmesse findet alle zwei Jahre statt und zeigt die gesamte Bandbreite des Angebotes an Nahrungsmitteln und Getränken.

Zur letzten (regulären) Anuga 2029 präsentierten über 7.900 Anbieter aus über 100 Ländern fünf Tage lang das Weltmarktangebot an Nahrungsmitteln und Getränken gegenüber mehr als 169.000 Fachbesuchern aus über 200 Ländern. Die ANUGA ist die bedeutendste Handels- und Trendplattform der internationalen Lebensmittelwirtschaft. Mit 284.000 m² Bruttoausstellungsfläche belegt die ANUGA, die 10 Fachmessen für unterschiedliche Lebensmittelkategorien unter einem Dach vereint, das komplette Kölner Messegelände.

Zur Brandenburger Gemeinschaftsbeteiligung gehören:

Fachmesse ANUGA Drinks – Halle 8.1

Lienig Wildfruchtverarbeitung (Zossen)

Brauerei Fürstlich Drehna (Luckau)

Fachmesse ANUGA Fine Food – Halle 10.2

Christine Berger GmbH & Co. KG (Werder/Petzow)

Kunella Feinkost GmbH (Cottbus)

Weitere Unternehmen aus Brandenburg auf der ANUGA sind u.a.:

Fachmesse ANUGA Fine Food – Halle 10.2

Spreewald Feldmann GmbH & Co. KG (Lübben)

Fachmesse ANUGA Frozen – Halle 4.2

Jütro GmbH & Co. KG (Jüterbog)

Weitere Informationen unter: https://www.anuga.de/

Die Gemeinschaftspräsentation Brandenburger Unternehmen auf der Anuga 2023 wird gefördert durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) des Landes Brandenburg.

BrandenburgWochen – Galeria Kaufhof

BrandenburgWochen – Galeria Kaufhof/Galeria Gourmet Berlin Alexanderplatz

Nach einer erfolgreichen Premiere 2016 organisiert der Agrarmarketingverband pro agro in diesem Jahr erneut „BrandenburgWochen“ in der Gourmet-Abteilung der Galeria Kaufhof am Berliner Alexanderplatz.

Diese finden von Montag, den 29. Mai bis Samstag, den 10. Juni 2017 statt.

Im Vorfeld der Brandenburger Landpartie 2017 möchten wir den Berliner Verbrauchern und Gästen der Stadt in der Gourmet-Abteilung der Galeria Kaufhof brandenburgische Produkte und Spezialitäten vorstellen und sie zu einem Besuch des Brandenburger Umlandes animieren.

Bereits gelistete Unternehmen sowie ausgewählte Branchenakteure, die eine Zusammenarbeit mit Galeria Kaufhof anstreben, sind dabei gleichermaßen eingeladen Ihr Unternehmen und Ihre Produkte zu präsentieren!

Im Rahmen der 11 Tage währenden BrandenburgWochen bei Galeria Kaufhof haben Sie die Möglichkeit sich an einzelnen, mit der Gourmet-Abteilung direkt abzustimmenden Tagen zu präsentieren.

  • Bitte senden Sie uns zunächst bis 05. Mai 2017 das beigefügte Antwortformular zu, um uns Ihr Interesse an einer Beteiligung sowie das anzubietende Sortiment mitzuteilen.
  • Nach Rücksendung des Antwortformulars erfolgt die Koordination Ihrer Beteiligung dann direkt über Galeria Kaufhof Berlin Alexanderplatz

Für Ihre Präsentation steht Ihnen Mobiliar (Tische, Theken) der Gourmet-Abteilung von Galeria Kaufhof zur Verfügung.

Die BrandenburgWochen in der Galeria Kaufhof Berlin Alexanderplatz werden im Vorfeld durch Print- und Infoscreenwerbung im Berliner Stadtgebiet sowie innerhalb des Handelshauses selbst beworben.

Anmeldeformular-BBWochenGaleriaKaufhof-Juni2017

Slow Food

Das Land Brandenburg auf der Slow Food Messe in Stuttgart
„Der Markt des guten Geschmacks“

Brandenburg ist Genussland! Gemeinsam mit den Aktiven und Unterstützern der Slow-Food-Bewegung in Brandenburg und Berlin unterstützt pro agro – der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. diese Bewegung und möchte Brandenburger Produzenten auf der einen sowie Brandenburger und Berliner Verbraucher auf der anderen Seite ermutigen, sich des Themas anzunehmen, es zu leben und zu erleben.

Slow Food ist nicht nur ein Trend, es ist eine Bewegung, die uns ins Bewusstsein ruft, welchen Stellenwert das, was wir tagtäglich zu uns nehmen, eigentlich besitzen sollte. Für uns ist das Besondere an Slow Food, dass es eigentlich nichts Besonderes ist. Es ist die Art der Produktion von Rohstoffen, die Form der Verarbeitung, so wie wir sie uns als Kind immer vorgestellt haben: gut, sauber, fair.

Weitere Informationen zur Messe erhalten Sie unter:

https://www.brandenburger-landpartie.de/regionalmaerkte-und-erlebnismaerkte/

Land und Genuss 2017

Veranstalter der „Land & Genuss“-Messen ist die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG). Laut Eigenbeschreibung sind die „Land & Genuss“-Messen die Erlebnismessen der DLG. Sie setzen, ähnlich der Slow-Food-Messe, den Lebensmittelproduzenten in strenge Beziehung zu seiner Region. Einer der ideellen Träger und Themenpartner der „Land & Genuss“ ist Slow Food e.V.

 Messekurzprofil laut DLG:
„Die „Land & Genuss“ ist eine Verkaufs- und Erlebnismesse rund um die Trend-Themen Land, Garten und Genuss. Die Messe findet seit 2012 im jährlichen Turnus in Frankfurt statt. Das Messekonzept umfasst eine Verkaufsausstellung mit (regionalen) Spezialitäten sowie hochwertigen, handwerklich erzeugten Produkten und einen Erlebnisbereich mit Live-Events, Mitmachaktionen und Informationen. Die Besucherzielgruppen sind Endverbraucher, aber auch Fachbesucher ….“

Internationale Grüne Woche 2017

Zum 25. Mal treffen sich vom 20. bis 29. Januar 2017 Brandenburger Unternehmen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im pro agro-Kochstudio werden Gastronomen und prominente Gäste aus Brandenburg regionale Küche präsentieren.

Zum Auftakt der Grünen Woche am 20. Januar wird der pro agro – Marketingpreis in den Kategorien „Ernährungswirtschaft“, „Direktvermarktung“ sowie „Land- und Naturtourismus“ vergeben.

pro agro stellt die Broschüre „Landurlaub Brandenburg – Ferien, Freizeit und Einkaufen direkt beim Bauern“ vor. Das Heft informiert über die vielfältigen Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten in Brandenburg von Ferien auf dem Bauernhof über ländliche Quartiere einschließlich der Heuhotels bis hin zu regionalen Spezialitäten.

Informationen rund um das Reiten in Brandenburg enthält die neue Broschüre „Pferdeland Brandenburg“.

Die neue Karte mit den Teilnehmern der 23. Brandenburger Landpartie liegt am pro agro-Stand für die Gäste der Brandenburghalle bereit. Viele Betriebe haben sich auch für das kommende Jahr als Gastgeber für die Brandenburger Landpartie angemeldet.

Gläsernes Kochstudio mit viel Prominenz
Mit regionaler Produktvielfalt der Brandenburger Erzeuger und dem kulinarischen Können vieler Brandenburger Köche wird die Brandenburghalle wieder zu einem kulinarischen Erlebnis.

An den zehn Messetagen präsentieren Restaurants und Landgasthöfe Brandenburgs ihr Können, begleitet von Moderator Detlef Olle.

Bühnenprogramm und Marketingpreis
Am Freitag (20. Januar) gestaltet pro agro am Nachmittag das Bühnenprogramm auf der Hauptbühne in der Brandenburghalle 21a.

pro agro Marketingpreis
Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und deren Vermarktung im ländlichen Raum lobt pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ zur Internationalen Grünen Woche Berlin 2017 den Wettbewerb um den 18. pro agro-Marketingpreis 2017 – „Neues aus Brandenburg“  in den drei Kategorien Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung sowie Land- und Naturtourismus aus. Auch in diesem Jahr wird in der Kategorie Ernährungswirtschaft der EDEKA-Regionalpreis verliehen.

Am 01. Dezember 2016 konnte die Jury, die aus Vertretern regionaler Medien, wissenschaftlicher Einrichtungen, des Landestourismusverbands, der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH oder des Clusters Ernährungswirtschaft zusammengesetzt ist, insgesamt 46 Bewerbungen in den Kategorien Ernährungswirtschaft (20), Direktvermarktung (12) und Landtourismus (14) begutachten und bewerten. Gekürt werden jeweils die ersten drei Gewinner.

Alle für den Marketingpreis 2017 eingereichten Produkte werden in einer Vitrine in der Halle 21a ausgestellt.

HIPPOLOGICA Berlin – internationale Pferdesportmesse im Herzen Berlins

Die HIPPOLOGICA Berlin ist die bedeutendste Pferdesportmesse der Region Berlin-Brandenburg mit jährlich ca. 23.000 Besuchern. Sie verbindet Sport, Show und Shopping. Sportliche Höhepunkte sind die Spring- und Dressurwettbewerbe der Klasse S mit dem größten Hallenreitturnier der Bundeshauptstadt. Begleitet werden sie von zahlreichen Fachvorträgen und Vorführungen, zum Beispiel in barocker und spanischer Reitkunst oder im Westernreiten.

Der Verband pro agro und zehn Pferdebetriebe präsentieren das PFERDELAND BRANDENBURG am Stand 111, in der Halle 23B. Der Messebesucher findet hier zahlreiche Freizeit-, Ausbildungs- und Urlaubsangebote rund um das Pferd.
Sechs der zehn Pferdebetriebe und -Trainer zeigen mehrmals täglich Ihr Können am und auf dem Pferd im Vorführring der Halle 23B, wenn es heißt „pro agro präsentiert das PFERDELAND BRANDENBURG“.

Traditionell stellt pro agro auf der Hippologica den neuen Katalog PFERDELAND BRANDENBURG für das kommende Jahr vor. Circa 65 Pferdebetriebe aus allen Regionen Brandenburgs zeigen darin ihre Leistungen und Angebote. Im redaktionellen Teil, dem Magazin, erfährt der Leser spannende und interessante Informationen rund um das Pferd.

Brandenburger Pferdebetriebe und Trainer, die nicht mit einem eigenen Counter vertreten sind, können die Möglichkeit nutzen, Ihre Prospekte am Gemeinschaftsstand im Rahmen eines Prospektservice auszulegen. Nutzen Sie bitte das Anmeldeformular:prospektservice-hippologica-2016

Unser Programm „pro agro präsentiert das PFERDELAND BRANDENBURG“

Pferdebetrieb Vorname Name Programmzeiten Programmbeschreibung
Reitschule Klaistow Marion Jende Erlebniswelt: PFERD & FAMILIE
15.12.2016,15:55 Uhr, Halle 23B
17:45 Uhr, Halle 21B
Die Reitschule Klaistow reitet mit zwei Reitschülerinnen (12 und 13 Jahre) unter Leitung von Marion Jende zum Disney Film „Die Eispinzessin“ ein Pas de deux in phantasievollen Kostümen.
Gentle Riding Regine Schimming Erlebniswelt: PFERD & SPORT
16.12.2016,12:05 Uhr, Halle 23B,
16:20 Uhr, Halle 23B,
14:05 Uhr, Halle21B
Reiten im Bosal, Vorstellung der Grundlagen für die Ausbildung in der Alt-Californischen Hackamore Reitweise
Terre à Terre Reitunterricht und Beritt Janett
Dr. Csaba
Kretzulesco Szilágyi Erlebniswelt: PFERD & SPORT
16.12.2016, 12:05 Uhr, Halle 23B,
16:20 Uhr, Halle 23B,
14:05 Uhr, halle 21B                                      _____________________________________                   Erlebnisweltwelt: PFERD & AUSBILDUNG
17.12.2016,12:50 Uhr, Halle 23B,
15:40 Uhr, Halle 23B,
18:50 Uhr, Halle 21B
Janett Kretzulesco präsentiert das Reiten an der Garocca, welches ursprünglich in Spanien und Portugal traditionell zum Treiben und Selektieren von Rindern/Stieren genutzt wurde.         ____________________________    Dr. Csaba Szilágyi präsentiert die vielseitige und effektive Arbeit eines Pferdes an der Doppellonge
Caballo Pferdetraining Steffen Kukral Erlebniswelt: PFERD & AUSBILDUNG
17.12.2016: 12:50 Uhr 23B,
15:40 Uhr, Halle 23B,
18:50 Uhr, Halle 21B
In der Präsentation werden die Grundlagen und Denkweise von Natural Horsemanship/Doma India dargestellt und demonstriert, wie Pferde gewaltfrei angeritten und ausgebildet und vor allem auch im alltäglichen Umgang weiter geritten werden können, um verlässliche, motivierte Partner zu erziehen.
Gut Marggraffshof Astrid Liske-Schmitz Erlebniswelt: PFERD & ZUCHT
18.12.2016, 10:25 Uhr 21B,
13:55 Uhr, Halle 23B,
16:00 Uhr, Halle 23B
Präsentation der Rasse Shire Horse. Vorgestellt werden die beiden pro agro Gewinner des Publikumspreises „Das natürlich schönste Pferd Berlin-Brandenburgs 2015 und 2016“. Gewinner 2016: „Black Diamond Devil“ ist ein Shire Horse Wallach mit einem beeindruckenden Stockmaß von 182 Zentimetern, Sieger 2015: Shire Horse Hengst „Upper Delvis James“. Dabei erfolgt eine Erläuterung über die Shire Horse – die größte Pferderasse der Welt und dessen Zucht auf dem Gut Marggraffshof.
Camargue-Pferde-Hof Franziska Chlybow Erlebniswelt: PFERD & ZUCHT
18.12.2016,10:25 Uhr, Halle 21B,
13:55 Uhr, Halle 23B,
16:00 Uhr, Halle 23B
Präsentation der Camarguepferde anhand Horsemanship Elementen und Reiten mit dem gebisslosen Knotenhalfter, dabei Erläuterungen über die französische Pferderasse und die Zucht in Altlandberg

12. AGREDA

Die AGREDA  ist eine Wirtschaftsschau im südlichen Leitmotiv-AGREDABrandenburg mit starker Betonung der Themenbereiche Landwirtschaft, Ernährungswirtschaft und Landtourismus im Zentrum der Stadt Elsterwerda. Am Wochenende des 17. und 18. Septembers öffnet die nunmehr 12. AGREDA ihre Pforten. Die AGREDA als überregionale Messeveranstaltung hat sich zunehmend auch als Volksfest etabliert. Die Präsentation der Aussteller wird durch ein attraktives Kulturprogramm begleitet.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch:

Förderliste-2015

 

 

 

 

 

 

SlowFood

Das Land Brandenburg auf der Slow Food Messe in Stuttgart
„Der Markt des guten Geschmacks“

Brandenburg ist Genussland! Gemeinsam mit den Aktiven und Unterstützern der Slow-Food-Bewegung in Brandenburg und Berlin unterstützt pro agro – der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V. diese Bewegung und möchte Brandenburger Produzenten auf der einen sowie Brandenburger und Berliner Verbraucher auf der anderen Seite ermutigen, sich des Themas anzunehmen, es zu leben und zu erleben.

Slow Food ist nicht nur ein Trend, es ist eine Bewegung, die uns ins Bewusstsein ruft, welchen Stellenwert das, was wir tagtäglich zu uns nehmen, eigentlich besitzen sollte. Für uns ist das Besondere an Slow Food, dass es eigentlich nichts Besonderes ist. Es ist die Art der Produktion von Rohstoffen, die Form der Verarbeitung, so wie wir sie uns als Kind immer vorgestellt haben: gut, sauber, fair.

Internationale Tourismusbörse Berlin – ITB

Die Internationale Tourismusbörse Berlin ist eine der Welt größten Tourismusmessen. Sie ist eine bewährte Kommunikationsplattform für deutsche und internationale Tourismusanbieter einerseits und für Urlauber und Touristen aus Deutschland und der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg andererseits. Urlaubs- und Freizeitangebote aus Brandenburg finden hier ein zahlreiches und interessiertes Publikum. Am pro agro Stand werden land- und naturtouristische Angebote und Dienstleistungen wie Urlaub auf dem Bauernhof, Reiten und Fahren in Brandenburg, Brandenburger Landgasthöfe, regionale Spezialitäten der Direktvermarktung und Ernährungswirtschaft sowie dörfliches Brauchtum präsentiert. Den Besuchern der ITB Berlin sollen Angebote zum Besuch des Landes Brandenburg, der Region rund um die Hauptstadt Berlin offeriert werden.

5. Land und Genuss

Veranstalter der „Land & Genuss“-Messen ist die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG). Laut Eigenbeschreibung sind die „Land & Genuss“-Messen die Erlebnismessen der DLG. Sie setzen, ähnlich der Slow-Food-Messe, den Lebensmittelproduzenten in strenge Beziehung zu seiner Region. Einer der ideellen Träger und Themenpartner der „Land & Genuss“ ist Slow Food e.V.

 Messekurzprofil laut DLG:
„Die „Land & Genuss“ ist eine Verkaufs- und Erlebnismesse rund um die Trend-Themen Land, Garten und Genuss. Die Messe findet seit 2012 im jährlichen Turnus in Frankfurt statt. Das Messekonzept umfasst eine Verkaufsausstellung mit (regionalen) Spezialitäten sowie hochwertigen, handwerklich erzeugten Produkten und einen Erlebnisbereich mit Live-Events, Mitmachaktionen und Informationen. Die Besucherzielgruppen sind Endverbraucher, aber auch Fachbesucher ….“

Internationale Grüne Woche Berlin

Zum 24. Mal treffen sich vom 15. bis 24. Januar 2016 Brandenburger Unternehmen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Im pro agro-Kochstudio werden Gastronomen und prominente Gäste aus Brandenburg regionale Küche präsentieren.

Zum Auftakt der Grünen Woche am 15. Januar wird der pro agro – Marketingpreis in den Kategorien „Ernährungswirtschaft“, „Direktvermarktung“ sowie „Land- und Naturtourismus“ vergeben.

pro agro stellt die Broschüre „Landurlaub Brandenburg – Ferien, Freizeit und Einkaufen direkt beim Bauern“ vor. Das Heft informiert über die vielfältigen Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten in Brandenburg von Ferien auf dem Bauernhof über ländliche Quartiere einschließlich der Heuhotels bis hin zu regionalen Spezialitäten.

Informationen rund um das Reiten in Brandenburg enthält die neue Broschüre „Pferdeland Brandenburg“.

Die neue Karte mit den Teilnehmern der 22. Brandenburger Landpartie liegt am pro agro-Stand für die Gäste der Brandenburghalle bereit. Viele Betriebe haben sich auch für das kommende Jahr als Gastgeber für die Brandenburger Landpartie angemeldet.

Gläsernes Kochstudio mit viel Prominenz
Mit regionaler Produktvielfalt der Brandenburger Erzeuger und dem kulinarischen Können vieler Brandenburger Köche wird die Brandenburghalle wieder zu einem kulinarischen Erlebnis.

An den zehn Messetagen präsentieren Restaurants und Landgasthöfe Brandenburgs ihr Können, begleitet von Moderator Detlef Olle.

Bühnenprogramm und Marketingpreis
Am Freitag (15. Januar) gestaltet pro agro am Nachmittag das Bühnenprogramm auf der Hauptbühne in der Brandenburghalle 21a.

pro agro Marketingpreis
Zur Förderung innovativer Produktentwicklungen und deren Vermarktung im ländlichen Raum lobt pro agro, der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V., zur Internationalen Grünen Woche Berlin 2016 den Wettbewerb um den 17. pro agro-Marketingpreis 2016 – „Neues aus Brandenburg“ in den drei Kategorien Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung sowie Land- und Naturtourismus aus.Auch in diesem Jahr wird in der Kategorie Ernährungswirtschaft der EDEKA-Regionalpreis verliehen.

Unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ erreichten den Verband insgesamt 42 Bewerbungen in den Kategorien Ernährungswirtschaft (18), Direktvermarktung (9) und Landtourismus (15). Gekürt werden jeweils die ersten drei Gewinner.

Die Bewertung der Teilnehmerbeiträge erfolgte durch die Jury aus Vertretern regionaler Medien, wissenschaftlicher Einrichtungen, des Landestourismusverbands, der EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH oder des Clusters Ernährungswirtschaft. Die Verleihung des Marketingpreises findet auf der Internationalen Grünen Woche Berlin in der Brandenburg-Halle 21a am 15. Januar 2016 statt.

Alle für den Marketingpreis 2016 eingereichten Produkte werden in einer Vitrine am pro agro-Kochstudio in der Halle 21a ausgestellt.

Hippologica 2015

Dr. Czaba Szilágyi, Herr Minister Jörg Vogelsänger und Janett Szilágyi-Kretzulesco auf der Hippologica 2014

Dr. Czaba Szilágyi, Herr Minister Jörg Vogelsänger und Janett Szilágyi-Kretzulesco auf der Hippologica 2014

Ein fester Termin im Kalender von Pferdefreunden aus Berlin und Brandenburg ist die jährliche Pferdesport Messe Hippologica. Sie findet 2015 vom 10. Dezember bis zum 13. Dezember in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm statt. Wie immer verbindet sie Sport, Show und Shopping. Sportliche Höhepunkte sind die Spring- und Dressurwettbewerbe der Klasse S. Begleitet werden sie von zahlreichen Vorführungen, zum Beispiel in barocker und spanischer Reitkunst oder im Westernreiten.
Anlässlich der Hippologica lädt pro agro Pferdefreunde und Fachpublikum ein, den pro agro Gemeinschaftsstand „Pferdeland Brandenburg“ in der Halle 23B, Stand 109 zu besuchen. Traditionell präsentieren sich unter dem Dach von pro agro zahlreiche Reitbetriebe aus dem Pferdeland Brandenburg mit ihren Angeboten. Folgende Pferdebetriebe und Dienstleister rund um das Pferd präsentieren sich am pro agro Gemeinschaftstand:

  • Pferdehof Ruhnau
  • Szilágyi-Kretzulesco Tèrre à Tèrre
  • Pferdehof Bialek
  • Caballo Steffen Kukral
  • WR-Ranch Velten
  • Pferdetouristik Schorfheide
  • Reitschule Klaistow
  • Trainerin Susanne Krüger
  • Camargue-Pferde-Hof
  • Pferdehof Schörfke
  • Gestüt Buckautal
  • Pferdemomente Katharina Haupt

Zugleich organisiert der Verband täglich drei Vorführungen im Reitring der Halle 23B unter dem Titel „pro agro präsentiert das Pferdeland Brandenburg“. Das pro agro Showprogramm sich um die Ausbildung von Pferd und Reiter und zeigen die Vielfalt des Pferdelandes. Gestaltet werden sie durch Marion Jende von der Reitschule Klaistow, Dr. Czaba Szilágyi und Janett Szilágyi-Kretzulesco von „Tèrre à Tèrre, Reitunterricht und Beritt Szilágyi-Kretzulesco“, Steffen Kukral von „Caballo Pferdetraining/Erwachsenenbildung“, Petra Bialek vom Pferdehof Bialek, Regine Schimming von der WR-Ranch und der Pferdetrainerin Susanne Krüger.