Online-Workshop-Reihe – Workshop III – Bezahlte Werbung auf Social Media

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema an.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein!

Workshop-Reihe „Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit“

Online-Veranstaltungen per Zoom

Referentin: Carolin Nuscheler, Resi Agentur – Marketing für Landwirte

Donnerstag, 25. August 2022 – 11:00 – 12:30 Uhr

„Bezahlte Werbung auf Social Media – kleine Beträge für hohe Reichweiten (für Vermarktung und Recruiting)“

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

  • Unternehmen aus Landwirtschaft, Direktvermarktung und Ernährungswirtschaft in Brandenburg, die sich für eine bessere (digitale) Sichtbarkeit Ihres Unternehmens interessieren, Ihren Bekanntheitsgrad ausbauen möchten und auch nach Wegen suchen, positiv für Ihre Branche zu wirken
  • Branchenverbände und Regionalinitiativen in Brandenburg, die sich für die Vernetzung und Vermarktung von Landwirten, Direktvermarktern und Unternehmen der Ernährungswirtschaft einsetzen

Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

Die Referentin erklärt und berichtet in allen 3 Workshops anhand zahlreicher Praxisbeispiele – warum und wie das Erzählen der eigenen Geschichten Sie wesentlich in Ihrem Marketing unterstützen kann, welche Möglichkeiten Ihnen die Plattform Instagram bietet oder wie Sie mit bezahlter Werbung Ihre Zielgruppe in den sozialen Medien noch besser und umfangreicher ansprechen können. In einer Fragerunde am Ende wird jeweils Zeit für Ihre Fragen oder Beispiele sein.

Nehmen Sie an einer oder an allen drei Online-Workshops teil. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Rückmeldung bis 18. August 2022 mit beigefügtem Anmeldeformular.

Den entsprechenden Zugangs-Link für die Online-Veranstaltung/en schicken wir Ihnen mit Ihrer Anmeldebestätigung zu.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und den gemeinsamen Austausch.

Anmeldung-Online-Veranstaltungen-Storytelling-Instagram-Bezahlte Werbung-20220823-24-25

Online-Workshop-Reihe – Workshop II – Tipps & Tricks für Instagram

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema an.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein!

Workshop-Reihe „Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit“

Online-Veranstaltungen per Zoom

Referentin: Carolin Nuscheler, Resi Agentur – Marketing für Landwirte

Mittwoch, 24. August 2022 – 11:00 – 12:30 Uhr

„Instagram – die Plattform kennenlernen und zielgerichtet nutzen – Funktionen und Möglichkeiten – Tipps und Tricks im praktischen Umgang mit Feed, Reels, Stories, Umfragen etc.“ (für Einsteiger)

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

  • Unternehmen aus Landwirtschaft, Direktvermarktung und Ernährungswirtschaft in Brandenburg, die sich für eine bessere (digitale) Sichtbarkeit Ihres Unternehmens interessieren, Ihren Bekanntheitsgrad ausbauen möchten und auch nach Wegen suchen, positiv für Ihre Branche zu wirken
  • Branchenverbände und Regionalinitiativen in Brandenburg, die sich für die Vernetzung und Vermarktung von Landwirten, Direktvermarktern und Unternehmen der Ernährungswirtschaft einsetzen

Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

Die Referentin erklärt und berichtet in allen 3 Workshops anhand zahlreicher Praxisbeispiele – warum und wie das Erzählen der eigenen Geschichten Sie wesentlich in Ihrem Marketing unterstützen kann, welche Möglichkeiten Ihnen die Plattform Instagram bietet oder wie Sie mit bezahlter Werbung Ihre Zielgruppe in den sozialen Medien noch besser und umfangreicher ansprechen können.In einer Fragerunde am Ende wird jeweils Zeit für Ihre Fragen oder Beispiele sein.

Nehmen Sie an einer oder an allen drei Online-Workshops teil. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Rückmeldung bis 18. August 2022 mit beigefügtem Anmeldeformular.

Den entsprechenden Zugangs-Link für die Online-Veranstaltung/en schicken wir Ihnen mit Ihrer Anmeldebestätigung zu.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und den gemeinsamen Austausch.

Anmeldung-Online-Veranstaltungen-Storytelling-Instagram-Bezahlte Werbung-20220823-24-25

Online-Workshop-Reihe – Workshop I – Erfolgreiches Marketing durch Storytelling

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema an.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein!

Workshop-Reihe „Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit“

Online-Veranstaltungen per Zoom

Referentin: Carolin Nuscheler, Resi Agentur – Marketing für Landwirte

Dienstag, 23. August 2022 – 11:00 – 12:30 Uhr

„Gute Geschichten erzählen – Erfolgreiches Marketing durch Storytelling (auf Social Media, Flyer, Website, etc.)“

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

  • Unternehmen aus Landwirtschaft, Direktvermarktung und Ernährungswirtschaft in Brandenburg, die sich für eine bessere (digitale) Sichtbarkeit Ihres Unternehmens interessieren, Ihren Bekanntheitsgrad ausbauen möchten und auch nach Wegen suchen, positiv für Ihre Branche zu wirken
  • Branchenverbände und Regionalinitiativen in Brandenburg, die sich für die Vernetzung und Vermarktung von Landwirten, Direktvermarktern und Unternehmen der Ernährungswirtschaft einsetzen

Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

Die Referentin erklärt und berichtet in allen 3 Workshops anhand zahlreicher Praxisbeispiele – warum und wie das Erzählen der eigenen Geschichten Sie wesentlich in Ihrem Marketing unterstützen kann, welche Möglichkeiten Ihnen die Plattform Instagram bietet oder wie Sie mit bezahlter Werbung Ihre Zielgruppe in den sozialen Medien noch besser und umfangreicher ansprechen können.In einer Fragerunde am Ende wird jeweils Zeit für Ihre Fragen oder Beispiele sein.

Nehmen Sie an einer oder an allen drei Online-Workshops teil. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Rückmeldung bis 18. August 2022 mit beigefügtem Anmeldeformular.

Den entsprechenden Zugangs-Link für die Online-Veranstaltung/en schicken wir Ihnen mit Ihrer Anmeldebestätigung zu.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und den gemeinsamen Austausch.

Anmeldung-Online-Veranstaltungen-Storytelling-Instagram-Bezahlte Werbung-20220823-24-25

Online-Veranstaltung “ Mit einer starken Marke neu durchstarten – Markenführung in der Post-Corona-Zeit“

Liebe Unternehmen der Brandenburger und Berliner Ernährungswirtschaft,

hiermit laden wir Sie herzlich ein zu unserer Online-Fachveranstaltung zum Thema:

Mit einer starken Marke neu durchstarten – Markenführung in der Post-Corona-Zeit

„Es kommt heute vor allen darauf an, die Grundregeln erfolgreicher Markenführung zeitgemäß anzuwenden.“


Online-Veranstaltung per Zoom
05.07.2022
11:00 – 12:30 Uhr

Referent: Andreas Ebeling – Brandmeyer Markenberatung (https://www.brandmeyer-markenberatung.de/)


Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

Kleine und mittelständische Unternehmen der Ernährungswirtschaft in Brandenburg/Berlin, die

  • etablierte Marken führen oder aber
  • am Markenaufbau arbeiten.


Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

2 Jahre Corona-Pandemie haben Spuren hinterlassen. In fast allen Lebensbereichen wurden Gewohnheiten und Regeln hinterfragt und neu definiert. Dazu gehören auch unsere Verhaltensweisen und Ansprüche als Konsumenten. In unserer Fachveranstaltung verrät Markenexperte Andreas Ebeling (Brandmeyer Markenberatung), welche Prinzipien helfen, um in einer unübersichtlichen Zeit gute Produkte zu starken Marken zu entwickeln.

  • Welche Konsequenzen haben Veränderungen im Konsumverhalten sowie bei Kommunikations- und Informationsgewohnheiten, für die Markenführung? Was können und müssen insbesondere Lebensmittelmarken tun, um zukünftig Erfolg zu haben?
  • Viele wesentliche Veränderungen haben sich bereits vor Corona etabliert. Welche Trends bleiben wichtig? Worauf muss man achten, um bei Themen wie Purpose (Kernmotivation der Marke) und Nachhaltigkeit nicht den Überblick zu verlieren? Wie lassen sich Leistungsversprechen glaubwürdig kommunizieren?
  • Was macht generell eine starke Marke aus? Wie lässt sich das messen? Welche Lebensmittelmarken liegen in Deutschland vorn?


Wir bitten um Rückmeldung bis 30.06.2022 mit beigefügtem Anmeldeformular.


5. Norddeutscher Ernährungsgipfel

5. Norddeutscher Ernährungsgipfel am 1. September 2022 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde

Seien Sie dabei, wenn das Thema „Umgang mit Veränderungen – Gelangen Globalisierung und Regionalisierung ins Gleichgewicht?“ von hochkarätigen Referenten in unserer Präsenzveranstaltung näher beleuchtet wird.

Hier finden Sie das vollständige Veranstaltungsprogramm.

Für Ihre Anmeldung klicken Sie hier.

Die Zimmerreservierung im Rahmen eines Kontingentes ist möglich. Reservieren Sie hier unter dem Stichwort „NEG 2022“.
Login:                   NEG 2022
Kennwort:          AMV2022!

Die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) ist Organisator, unterstützt vom Partnernetzwerk pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V.
Der Norddeutsche Ernährungsgipfel 2022 hat das bewährte Format einer Halbtagsveranstaltung mit begleitender Fachausstellung und Abendveranstaltung. Die Veranstaltung hat sich in der Branche etabliert und zu einer der wichtigsten Kommunikationsplattformen im Norden Deutschlands entwickelt. Wir erwarten ca. 200 Teilnehmer, vorrangig aus der Wirtschaft, aber auch aus dem Handel, aus Politik und Verwaltung, Kammern, Verbänden und Medien.

Online-Seminar – Möglichkeiten zur Digitalisierung I Digitalisierte Produktstammdaten für KMU

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Digitalisierte Produktstammdaten für KMU

Datum

28.04.2022 | 11:15 Uhr – 12:00 Uhr

Erfahren Sie Wesentliches über digitale Lösungen zu den Themen Onboarding bei Produktstammdaten mit Datenqualität und Datenpool für Ihr Unternehmen am Beispiel der atrify GmbH sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion und dem Lebensmittelhandel. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Lebensmittelindustrie und dem Lebensmittelhandel zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

  • Austausch zu den aktuellen Möglichkeiten der Digitalisierung von Produktstammdaten
  • Verständnis zu den Umsetzungsleitfäden für Datenqualität, Datenpool und Onboarding
  • Übersichten zu den konkreten Möglichkeiten der Vernetzungen und der Verbindungen
  • Beispiele für direkte Zeitersparnis und hohe Erreichbarkeit im Lebensmitteleinzelhandel
  • Erklärung zu Erweiterungen der Datenpflegereichweite und Data Quality Excelence (DQX)

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die atrify GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

 

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 26. April 2022 unter nachfolgendem Link an!

https://2022-digitalisierte-produktstammdaten-food-kmu.eventbrite.de/

 

Kontakt:

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin – ron.reckin@sibb.de –  +49 30 40367-1905

Kristin Mäurer – maeurer@proagro.de – +49 033230 2077-33

 

Wir freuen uns auf ihre Teilnahme!

Online-Veranstaltung „Regional serviert – (Ein) Blick in heimische Küchen“

Regionale Lebensmittel haben in Brandenburg das ganze Jahr Saison. Ob Kohl oder Kürbis, Lamm oder Rind, Käse, Obst, Kartoffeln oder Nudeln – es lassen sich tolle Gerichte aus heimischen Produkten zaubern. Vom Frühstück, über traditionelle Küche bis hin zum Fine Dining – es gibt verschiedene Ansätze Regionalität auf den Teller des Gastes zu bringen.

Doch warum ist Regionalität überhaupt wichtig? Lohnt sich das? Wie funktionieren gute regionale Partnerschaften? Wie baut man sie auf? Wie macht man sie dem Gast kenntlich? Welche Herausforderungen gibt es bei Lieferungen, Verfügbarkeiten oder Bestellungen? Und wie geht man damit um? Was sind Lösungen und Erfolgsfaktoren für ein gutes Gelingen?

Eins ist klar – einen Königsweg gibt es nicht.

Aber es gibt viele sehr gute Beispiele in Brandenburg die jeden Tag aufs Neue beweisen, wie es erfolgreich geht.

Wir laden Sie herzlich ein diese in der etwas anderen Online-Veranstaltung „Regional serviert – (Ein) Blick in heimische Küchen“ kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen.

 

Hier Anmelden:

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZYqdemorTojHNKx4J8sRRtmtw0Wiywh_qzO

Wann und wo: 09. Mai 2022, 13.00 – 14.30 Uhr, Online-Veranstaltung

Für wen: Interessierte Gastronomen und Erzeuger regionaler Produkte aus Brandenburg, die an Auf- oder Ausbau der Zusammenarbeit interessiert sind und anhand vielfältigster Beispiele sehen oder berichten möchten, wie dies gelingen kann

Und was erwartet Sie:

  • Warum ist Regionalität aktueller denn je

Ein Kurzeinstieg durch Dr. Andreas Zimmer/TMB, Kai Rückewold/pro agro und Olaf Lücke/Dehoga Brandenburg. 

  • Wie wird Regionalität in der Praxis gelebt

Gemeinsam mit geladenen regionalen Erzeugern und Gastronomen aus Brandenburg sprechen wir über gute Beispiele für bereits bestehende wertschöpfende Zusammenarbeit, individuelle Wege und warum es lohnenswert ist dran zu bleiben. Einen (filmischen) Einblick hierzu in ihre Häuser geben uns darüber hinaus Torsten Feiereis vom Thermenhotel in Burg, Daniel Reuner vom Landgasthof Reuner aus Zossen sowie Manuel Bunke von der Wilden Klosterküche aus Neuzelle.

Wir sind auch sehr gespannt auf Ihre guten Erfahrungen oder Fragen zum Thema.

Nach dem Programm ab 14.30-15.00 Uhr: Wer auf einen digitalen Kaffee für weitere Gespräche oder den Austausch bleiben möchte ist herzlich eingeladen.

 

Seien Sie dabei – wir freuen uns auf Sie!

Ihre Veranstalter.

Regional serviert – (Ein) Blick in heimische Küchen ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Dehoga Brandenburg e. V., Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie und Handelskammern des Landes Brandenburg, Verband pro agro und TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH.

Regional serviert – (Ein) Blick in heimische Küchen auf dem Tourismusnetzwerk Brandenburg

 

Online-Seminar – Möglichkeiten zur Digitalisierung I Kluges Lagermanagement für KMU

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf kluges Lagermanagement für KMU

Datum

24.03.2022 | 11:15 Uhr – 12:00 Uhr

Erfahren Sie Wesentliches über digitale Lösungen zu den Themen Lagerverwaltung, Lagersteuerung und Versandmanagement für Ihr Unternehmen am Beispiel der RBK Automation GmbH sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion und dem Lebensmittelhandel. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Lebensmittelindustrie und dem Lebensmittelhandel zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

Grundsätzliche Informationen zum Thema Lagerwirtschaft mit Antworten auf die Fragen:

  • Was bringt mir eine Lagerwirtschaft? Warum sollte mein Lagerbestand korrekt sein? Was bedeuten Fachbegriffe wie zum Beispiel „FIFO“ und „FEFO“ sowie „LIFO“? Wie funktioniert die Digitalisierung im Lager?
  • Wie kann ich meine Verkaufsaufträge immer zu 100 % liefern? Warum benötige ich einen korrekten Lagerbestand für meine Produktionsplanung? Wie kann ich genügend Rohstoffe für die Produktion sicherstellen?
  • Wie kann ich Lagerverluste vermeiden? Wie unterstützen mich korrekte Lagerbuchungen bei einer Gewährleistung der Rückverfolgbarkeit? Welche Lösungen sind bei eingeschränkten Lagermöglichkeiten verfügbar?
  • Welche Integrationsvarianten meiner Lager sind in einem Warenwirtschafts- bzw. ERP-System möglich? Wie können Prozesse im Lager konkret optimiert werden? Mit welchen Zielen können Lagerprozesse optimiert werden?
  • Welche Lösungen helfen konkret bei der Optimierung von Lagerprozessen? Wie kann ich das MHD sowie die Restlaufzeiten meiner Rohstoffe und Verkaufsprodukte im Lager kontrollieren? Was ist ein virtuelles Lager?
  • Welche technischen, technologischen und organisatorischen Lösungskonzepte sind zum Thema Intralogistik anwendbar? Wie können Lagerkapazitäten gesteigert werden und die Logistikkosten reduziert werden?

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die RBK Automation GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 24. März 2022 unter nachfolgendem Link an!

https://2022-lagermanagement-kmu-ernaehrungswirtschaft.eventbrite.de

 

Kontakt:

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin – ron.reckin@sibb.de –  +49 30 40367-1905

Kristin Mäurer – maeurer@proagro.de – +49 033230 2077-33

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Online-Workshop „Direktvermarkter online – digitale Chancen nutzen“

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema an.

Hiermit laden wir direktvermarktende Unternehmen in Brandenburg herzlich ein zum Online-Workshop

„Direktvermarkter online – digitale Chancen nutzen“

Social Media, Google und die eigene Website gekonnt nutzen, um Reichweite aufzubauen, Kunden zu gewinnen und gleichzeitig die Agrarbranche zu stärken

Online-Veranstaltung per Zoom

Donnerstag, 31. März 2022

10:00-12:00 Uhr

Referentin: Carolin Nuscheler, Resi Agentur – Marketing für Landwirte (http://www.resi-marketing.de/)

 

Für wen lohnt sich die Veranstaltung?

  • Landwirte und Direktvermarkter in Brandenburg, die sich für eine bessere digitale Sichtbarkeit Ihres Unternehmens interessieren und auch nach Wegen suchen positiv für Ihre Branche zu wirken
  • Branchenverbände und Regionalinitiativen in Brandenburg, die sich für die Vernetzung und Vermarktung von Landwirten und Direktvermarktern einsetzen

Was erwartet Sie in der Veranstaltung?

Soziale Medien, die eigene Website, ein Online Shop – das Internet bietet Erzeugern regionaler Lebensmittel viele Möglichkeiten, um sich und ihre Produkte zu vermarkten und gleichzeitig die Agrarbranche zu stärken. In welche Kanäle aber lohnt es sich wirklich, Zeit und Geld zu investieren, um einen gezielten und starken Auftritt hinzulegen und am Ende mehr Absatz zu generieren? Welche Vorgehensweise ist empfehlenswert und welche Fallstricke gibt es – insbesondere bei Kommunikationskonzept, Storytelling, Community Aufbau, Zeitmanagement? Antworten gibt es im Workshop „Direktvermarkter online – digitale Chancen nutzen“. Die Referentin berichtet anhand zahlreicher Praxisbeispiele, wie sich Landwirte und Direktvermarkter gekonnt im Netz präsentieren und sich eine lohnenswerte Reichweite aufbauen können – für einen stabilen Zukunftskurs. In einer Fragerunde am Ende wird Zeit für die Anliegen der Teilnehmer sein.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten um Rückmeldung bis 29. März 2022 mit beigefügtem Anmeldeformular.

Anmeldung-Workshop-Direktvermarkteronline_20220331

Online-Workshop – Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf IT Sicherheit für KMU

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf IT Sicherheit für KMU

Datum

24.02.2022 | 11:15 Uhr – 12:00 Uhr

Erfahren Sie Wesentliches über digitale Lösungen zu den Themen IT-Sicherheit und automatisierter IT-Risikoanalyse für Ihr Unternehmen am Beispiel der securious UG sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion und Gastronomie. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der securious UG sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse der Lebensmittelindustrie und Gastronomie zugeschnitten, zuzüglich der Kontaktdaten, im Besonderen der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), kompakt kennen. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Lebensmittelindustrie und Gastronomie zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

Sie erhalten Einblicke, welche Bedrohungen durch Cyber-Angriffe besonders kleine und mittelständische Unternehmen treffen und was Sie auch als Nicht-IT-Experte tun können, um sich zu schützen.

  • Angriffe mit Ransomware verursachten 2021 Schäden von mehr als 20 Mrd. €. Geschädigte sind weniger große, vielmehr vor allem kleine Unternehmen.
  • Sie werden exemplarische Risiken und Gefahrenszenarien sehen, die auch Ihr Unternehmen betreffen können.
  • Für mangelnde IT-Sicherheit können Geschäftsführer persönlich haftbar gemacht werden.
  • Mit welchen Schritten kann im Unternehmen eine Basissicherheit geschaffen werden, um zumindest 95% der IT-Risiken zu reduzieren?

Sie erfahren, wie Sie mit digitaler Unterstützung die IT-Risiken in Ihrem Unternehmen einfach und verständlich analysieren, angemessene Schutzmaßnahmen umsetzen und die IT-Sicherheit kontinuierlich im Blick behalten können.

  • Wie können Sie – auch mit sehr einfachen Kenntnissen – ein 360° IT-Risikoprofil Ihres Unternehmen mit konkreten Risiken und möglichen Gefahrenszenarien erstellen?
  • Wo finden Sie Hinweise, Erklärungen, konkrete Schutzmaßnahmen und einfache Lösungen zur Vermeidung von IT-Risiken?
  • Wie können Sie den Überblick behalten, ob für Ihre Systeme alle sicherheitsrelevanten Updates eingespielt wurden?
  • Ist Ihr Webauftritt und Ihr Email-Server sicher konfiguriert?
  • Wo können Sie erfahren, ob Ihre Email-Adressen oder Daten gestohlen und im Internet veröffentlicht wurden?
  • Wie lässt sich IT-Sicherheit dauerhaft organisieren – einfach und effizient ?

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die securious UG freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 22. Februar 2022 unter nachfolgendem Link an!

https://2022-it-sicherheit-food-kmu.eventbrite.de

Kontakt:

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin – ron.reckin@sibb.de –  +49 30 40367-1905

Kristin Mäurer – maeurer@proagro.de – +49 033230 2077-33

 

Die Veranstaltungspartner:

securious UG

securious UG ist ein Startup-Unternehmen und unterstützt kleine bis mittlere Unternehmen bei der Einführung eines Basisschutzes für ihre IT-Sicherheit. Dafür hat securious UG eine Plattform entwickelt, die alle Herausforderungen rund IT-Sicherheit aufzeigt und bei den Lösungen begleitet. Jedes Unternehmen in die Lage zu versetzen, den Basisschutz seiner IT-Sicherheit selbstständig zu meistern ist die Vision und IT-Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen einfach, bezahlbar und verständlich machen, die Mission. Das unbedingte Bemühen um alle Herausforderungen der IT-Sicherheit der Unternehmen ist das A und O für jeden im Team der securious UG. https://securious.de/

SIBB e.V.

Das SIBB Forum FoodTech ist Ansprechpartner für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Es unterstützt diese Unternehmen bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen durch Expertise, Vernetzung und Vermarktung. Die Gründung dieses Forums FoodTech, in Zusammenarbeit mit pro agro e.V., ist ein Ergebnis des BMBF-geförderten Forschungsprojekts RegioFood_Plus. https://www.sibb.de/

pro agro e.V.

pro agro ist der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Seit 1992 gilt sein Engagement den Branchen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus. Dabei widmet sich der Verband der Vernetzung von Unternehmen und Einrichtungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sowie Vermarktung regionaler Produkte aus Brandenburg und der Hauptstadtregion sowie der Qualifizierung und Vermarktung von land- und naturtouristischen Angeboten des ländlichen Raumes. Dem Verband gehören Unternehmen, Vereine, Verbände aus dem Bereich des Land- und Naturtourismus, unter anderem Landgasthöfe und Pferdehöfe sowie aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, einschließlich der Direktvermarktung an. Der Verband pro agro vertritt das Gesamtinteresse aller Akteure des ländlichen Raumes der Region Brandenburg-Berlin. https://www.proagro.de/

 

Servicepartner:

WFBB GmbH

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) bietet umfassende Services zu allen Fragen von Wirtschaft und Arbeit. Ob es um die Beratung zu einer Ansiedlung in Brandenburg geht, um den Ausbau eines Standortes durch eine Erweiterungsinvestition, die Unterstützung bei Technologieprojekten oder bei der Suche nach motivierten Fachkräften – die Branchen- und Regionalexperten der WFBB helfen in allen Fragen gern und kostenfrei weiter. Dies umfasst auch die Beratung bei der Erschließung neuer Märkte, Tipps zum effizienten Umgang mit Energie und die Hinweise zur passenden Weiterbildung für Beschäftigte. Die WFBB ist mit ihren 5 Regionalcentern in ganz Brandenburg vor Ort präsent. Die bei der WFBB angesiedelten Clustermanagements, unter anderem für die Ernährungswirtschaft und die IKT-Branche, unterstützen bei der Vernetzung und der Initiierung von Innovationsprojekten. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg, den Kammern und weiteren Organisationen der Wirtschaftsförderung bietet WFBB  zudem den Zugang zu einem kompetenten und effizienten Netzwerk für Ihren Erfolg. https://www.wfbb.de/

4. Mitteldeutsche Warenbörse

4. Mitteldeutsche Warenbörse – erstmals mit Brandenburger Beteiligung

In den Jahren 2013, 2015 und 2017 wurde die Mitteldeutsche Warenbörse von den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit Erfolg durchgeführt. Es nahmen jeweils mehr als 150 Aussteller teil. Über 300 Fachbesucher aus den Bereichen Lebensmittelhandel, Großverbraucher, Hotellerie und Gastronomie waren vor Ort. Im Jahr 2022 möchte erstmals auch Brandenburg an der Börse mitwirken.

Wir bieten Branchenunternehmen aus Brandenburg die Möglichkeit, die Warenbörse als Plattform für Kontakte zu Absatzpartnern aus unserer Region und aus ganz Deutschland zu nutzen. Den Fachbesuchern können Sie zudem das gesamte Leistungs- und Produktspektrum Ihres Unternehmens vorstellen. Es ist keine Ordermesse!

Gastgeber und Organisatoren sind die Marketingorganisationen bzw. zuständige Ministerien der beteiligten Bundesländer. Für Brandenburg ist der Verband pro agro Ihr Ansprechpartner.

Eckdaten zur 4. Mitteldeutschen Warenbörse:

Termine:

Börsentag:          22.06.2022, 10:00 – 17:00 Uhr

Aufbau                 21.06.2020 von 09:00 – 18:00 Uhr

Abbau:                  direkt nach Börsenende am 22.06.2022 oder am 23.06.2022 bis 12:00 Uhr

Ort:

GLOBANA Trade Center Leipzig/Halle

04435 Schkeuditz, Münchener Ring

 

– Die Anmeldung für Aussteller ist abgeschlossen. –

Alle angemeldeten Aussteller – so auch aus Brandenburg sowie die Möglichkeit der Anmeldung als Fachbesucher finden Sie hier.

 

Ihre Ansprechpartner für Detailinformationen:

Frau Kristin Mäurer         Tel.: 033230 2077-33 – Email: maeurer@proagro.de

Frau Kimberley Biele       Tel.: 033230 2077-43 – Email: biele@proagro.de

 

 

IFS Focus Day

IFS Focus Day – Online-Veranstaltung zum IFS Food Version 7 und IFS Food Global Markets

Die IFS Management GmbH Berlin und der Verband pro agro laden Sie recht herzlich ein zum

IFS Focus Day
Erste Erkenntnisse nach einem Jahr IFS Food 7!

Online-Veranstaltung
Mittwoch, 23. Februar 2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr

In einem kompakten digitalen Format erhalten Sie von Experten des IFS, einer Zertifizierungsstelle, aus der unternehmerischen Praxis sowie aus dem Handel einen Überblick über:

  • Umsetzungserfahrungen und Stolpersteine nach 1 Jahr IFS Food – Version 7
  • die Herausforderungen bei der Implementierung der Anforderungen,
  • den Mehrwert einer IFS Zertifizierung für die Unternehmensentwicklung,
  • die IFS Tools zur Unterstützung bei der Umsetzung der Anforderungen, sowie
  • einen Ausblick auf die Änderungen des Global Markets Food Programms

Das Veranstaltungsprogramm und den Anmelde-Link finden Sie in den beigefügten Einladungsunterlagen.

Nach der Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten für die Online Konferenz. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

IFS_Einladung_FocusDay_2022

Preisverleihung pro agro Marketingpreis 2022 – natürlich Brandenburg!

Die Jury hat Anfang Dezember 2021 getagt, die Gewinner stehen fest und nun sind es nur noch wenige Tage bis zur offiziellen Verkündung der Preisträger.

Die Preisverleihung findet am 28. Januar 2022 digital statt und wird durch Agrarminister Axel Vogel und pro agro Geschäftsführer Kai Rückewold vorgenommen.

Über diesen Link kann per Livestream am 28.01.2022 ab 10 Uhr die Preisverleihung verfolgt werden.

Informationen zu den Marketingpreisen vergangener Jahre finden Sie hier.

Onlineveranstaltung für Gastgeber – Startklar für 2022?

Liebe Unternehmen und Anbieter aus dem Land- und Naturtourismus in Brandenburg,

Landsichten.de und der Verband pro agro laden Sie herzlich ein zur

Onlineveranstaltung für Gastgeber – Startklar für 2022?

Termin

08.12.2021 – 17:00-19:00 Uhr

Agenda

  • Einführung in das Thema „Digitale Sichtbar- und Buchbarkeit“
  • Trends im Landtourismus: Veränderung der Bedürfnisse von Landurlaubern
  • Onlinebuchbarkeit: Vor- und Nachteile
  • Relevanz von Gästebewertungen und wie Sie bei Landsichten.de davon profitieren können
  • Zeit für gemeinsamen Austausch

Kontaktdaten zur Anmeldung:

Dennis Kummer – pro agro e.V.

Telefon: 033230 2077 36
Fax: 033230 2077-68
Email: kummer@proagro.de

Veranstaltung_Digitale-Sichtbar-und-Buchbarkeit

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Zügel lang! – Gelassen in Kontakt bleiben

Das andere Seminar für mehr entspanntes und mutiges Vorankommen im Alltag.

Die Pandemie verlangt extrem viel von jedem von uns ab. Es wird Zeit, durchzuschnaufen und wieder neue Kraft zu tanken.

Im Seminarraum des Landguts Schönwalde sowie auf der Reitanlage werden wir für jede/n individuell herausfinden, was es beutetet, die Zügel lang zu lassen, ohne sich und die Umgebung dabei zu verlieren.

Optional (und je nach Corona-Lage) können nach dem offiziellen Programm auch Körperübungen auf dem Pferd dazu gebucht werden, um mit sich selbst noch mehr in Kontakt zu kommen.

Infos unter www.systemisches-pferdegestuetztes-coaching.de 

Zügel lang! – Gelassen in Kontakt bleiben

Das andere Seminar für mehr entspanntes und mutiges Vorankommen im Alltag.

Die Pandemie verlangt extrem viel von jedem von uns ab. Es wird Zeit, durchzuschnaufen und wieder neue Kraft zu tanken.

Im Seminarraum des Landguts Schönwalde sowie auf der Reitanlage werden wir für jede/n individuell herausfinden, was es beutetet, die Zügel lang zu lassen, ohne sich und die Umgebung dabei zu verlieren.

Optional (und je nach Corona-Lage) können nach dem offiziellen Programm auch Körperübungen auf dem Pferd dazu gebucht werden, um mit sich selbst noch mehr in Kontakt zu kommen.

Infos unter www.systemisches-pferdegestuetztes-coaching.de 

Frauen mutig voran! – von Pferden lernen, in Führung zu gehen!

Für Frauen, die ihre Führungsposition mit Leib und Seele ausfüllen wollen.

Frauen stehen in ihren Unternehmen zahlreichen Herausforderungen gegenüber: Wie kann ich klar und strukturiert Informationen weitergeben? Wie behalte ich auch in unübersichtlichen Situationen den Überblick? Wie kann Präsenz zeigen und dennoch gleichzeitig gelassen sein?

Lernen Sie von Ihren Pferde-Coaches, die Klarheit, Präsenz und Durchsetzungsstärke perfekt beherrschen. Wir arbeiten mit verschiedenen Tieren, um den Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu simulieren.

hier mehr: https://systemisches-pferdegestuetztes-coaching.de/seminare/

Frauen mutig voran! – von Pferden lernen, in Führung zu gehen!

Für Frauen, die ihre Führungsposition mit Leib und Seele ausfüllen wollen.

Frauen stehen in ihren Unternehmen zahlreichen Herausforderungen gegenüber: Wie kann ich klar und strukturiert Informationen weitergeben? Wie behalte ich auch in unübersichtlichen Situationen den Überblick? Wie kann Präsenz zeigen und dennoch gleichzeitig gelassen sein?

Lernen Sie von Ihren Pferde-Coaches, die Klarheit, Präsenz und Durchsetzungsstärke perfekt beherrschen. Wir arbeiten mit verschiedenen Tieren, um den Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeiten zu simulieren.

2022: Das werde ich definitiv verändern! – ein tierisches Coaching zum Jahresbeginn

Möchten Sie 2022 auch umsetzen, was Sie sich vorgenommen haben? Wir werden im Seminarraum des Landgutes in einer kleinen Gruppe erarbeiten, wie Sie den Veränderungsprozess so anschieben, dass Sie ihn erfolgreich abschließen können. Je nach Witterung werden wir immer wieder die neuen Schritte dorthin von unseren vierbeinigen Coaches in kürzeren oder längeren Sequenzen überprüfen lassen.

Infos unter www.systemisches-pferdegestuetztes-coaching.de 

Offener Kurs „Centered Riding“ mit Angelika Engberg

Centered Riding® ist der Weg, die klassische Reitlehre erfahrbar zu machen. 

Balance, Beweglichkeit, Koordination und Timing werden verbessert, um Leichtigkeit und Harmonie in der Bewegung mit dem Pferd zu erreichen.

Infos unter www.systemisches-pferdegestuetztes-coaching.de 

DKThR-Online-Fachseminar

Dynamiken im Gruppensetting und die Gestaltung von Interventionen

Anerkannt mit 2 DKThR-Fortbildungspunkten

  • Dauer: 18:00 bis 20:30 Uhr

Inhalt:

In Gruppensettings der heilpädagogischen und pädagogischen Förderung mit dem Pferd entfaltet sich häufig eine Gruppendynamik, die zu erheblichen Herausforderungen für die Fachkräfte führen. Es braucht gezielte Interventionen, die den Kindern helfen, sich emotional zu regulieren, soziales Verhalten aufzubauen und die Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen. Dafür muss die Fachkraft die Situation schnell erfassen und reflektieren. Im Seminar wird die Entwicklung von Dynamiken, wie beispielsweise die Täter-Opfer-Dynamik erläutert. Darauf aufbauend beschäftigen wir uns anhand konkreter Fallbeispiele mit der Gestaltung von Interventionen.

Inhalte des Online-Seminars:

Theoretischer Input zur Entwicklung von Dynamiken in Gruppen
Vorstellung verschiedener Dynamiken in Gruppen
Reflexionsmöglichkeiten von Dynamiken – die Entwicklung von Prozessen verstehen
Rolle des Pferdes – Ankerpunkte setzen
Interventionen zur Stärkung der Verantwortungsübernahme der KlientenInnen

Intention des Seminars:

Die Teilnehmer des Seminars lernen wie die Zugangswege zur Reflexion von Prozessen erleichtert werden und wie die Aufrechterhaltung einer professionellen Distanz in dynamischen Gruppensituationen bewahrt wird. Schließlich geht es auch um die Erweiterung der Interventionsmöglichkeit – den Aufbau einer klaren Haltung. Die Reflexion der eigenen innerpsychischen Dynamik bei der Entwicklung von Gruppendynamiken ist Bestandteil des Online-Fachseminars.

Im virtuellen Seminarraum (ZOOM Video Communications)

Referentin: Imke Urmoneit,  Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin und Reit- und Voltigierpädagogin (DKThR) in eigener Praxis für systemische Beratung und Supervision in Lörrach.

Kosten:

  • 95,00 € für Mitglieder DKThR
  • 125,00 € für Nichtmitglieder
  • Buchungsnummer: 2022-FACH-02
  • Anmeldung: online unter www.dkthr.de

Kontakt:

  • Telefon: 02581-927919-0
  • E-Mail: alandwehr@fn-dokr.de
  • Postadresse: Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V., Freiherr-von-Langenstr. 8, 48231 Warendorf

DKThR-Online-Fachseminar

Dynamiken im Gruppensetting und die Gestaltung von Interventionen

Anerkannt mit 2 DKThR-Fortbildungspunkten

  • Dauer: 18:00 bis 20:30 Uhr

Inhalt:

In Gruppensettings der heilpädagogischen und pädagogischen Förderung mit dem Pferd entfaltet sich häufig eine Gruppendynamik, die zu erheblichen Herausforderungen für die Fachkräfte führen. Es braucht gezielte Interventionen, die den Kindern helfen, sich emotional zu regulieren, soziales Verhalten aufzubauen und die Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen. Dafür muss die Fachkraft die Situation schnell erfassen und reflektieren. Im Seminar wird die Entwicklung von Dynamiken, wie beispielsweise die Täter-Opfer-Dynamik erläutert. Darauf aufbauend beschäftigen wir uns anhand konkreter Fallbeispiele mit der Gestaltung von Interventionen.

Inhalte des Online-Seminars:

Theoretischer Input zur Entwicklung von Dynamiken in Gruppen
Vorstellung verschiedener Dynamiken in Gruppen
Reflexionsmöglichkeiten von Dynamiken – die Entwicklung von Prozessen verstehen
Rolle des Pferdes – Ankerpunkte setzen
Interventionen zur Stärkung der Verantwortungsübernahme der KlientenInnen

Intention des Seminars:

Die Teilnehmer des Seminars lernen wie die Zugangswege zur Reflexion von Prozessen erleichtert werden und wie die Aufrechterhaltung einer professionellen Distanz in dynamischen Gruppensituationen bewahrt wird. Schließlich geht es auch um die Erweiterung der Interventionsmöglichkeit – den Aufbau einer klaren Haltung. Die Reflexion der eigenen innerpsychischen Dynamik bei der Entwicklung von Gruppendynamiken ist Bestandteil des Online-Fachseminars.

Im virtuellen Seminarraum (ZOOM Video Communications)

Referentin: Imke Urmoneit,  Dipl.-Sozialpädagogin, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin und Reit- und Voltigierpädagogin (DKThR) in eigener Praxis für systemische Beratung und Supervision in Lörrach.

Kosten:

  • 95,00 € für Mitglieder DKThR
  • 125,00 € für Nichtmitglieder
  • Buchungsnummer: 2022-FACH-02
  • Anmeldung: online unter www.dkthr.de

Kontakt:

  • Telefon: 02581-927919-0
  • E-Mail: alandwehr@fn-dokr.de
  • Postadresse: Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V., Freiherr-von-Langenstr. 8, 48231 Warendorf

Online-Workshop – Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf intelligentes Dokumenten- und Informationsmanagement

Online-Seminar – SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung | Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf intelligentes Dokumenten- und Informationsmanagement im Büro

Datum

25.11.2021 | 11:15 Uhr – 12:30 Uhr

Erfahren Sie Wesentliches über digitale Lösungen zu den Themen Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management für Ihr Unternehmen am Beispiel der Ehrig GmbH sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Lebensmittelproduktion und Gastronomie. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der Ehrig GmbH sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse der Lebensmittelindustrie und Gastronomie zugeschnitten, zuzüglich der Kontaktdaten, im Besonderen der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), kompakt kennen. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Lebensmittelindustrie und Gastronomie zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

Sie möchten für die Büroorganisation in Ihrem Unternehmen eine digitale Lösung für Dokumenten- und Informationsmanagement aus einer Hand?

  • mit der Sie Ihre Dokumente (oder allgemeiner: Informationen) richtig verwalten und ablegen können inklusive aller Vorteile, wie der revisionssicheren Ablage und der Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen
  • mit der Gewährleistung des ortsunabhängigen Zugriffs, einer ordentlichen Versionierung von Dokumenten, der Reduktion von Datenredundanz sowie der nachweisbaren Einsparung von Papier- und Archivkosten

Antworten und Beispiele zu der Frage: Was bedeuten Dokumentenmanagement und Enterprise Content Management?

  • Ein Dokumentenmanagement-System hilft Unternehmen und Organisationen Dokumente zu verwalten und ein Enterprise Content Management umfasst Methoden zur einfachen Erfassung, Verwaltung, Speicherung und Bereitstellung von Inhalten und Dokumenten.

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die onrooby GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis zum 23. November 2021 unter nachfolgendem Link an!

https://foodtech-dokumentenmanagement-21.eventbrite.de

Kontakt:

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin – ron.reckin@sibb.de –  +49 30 40367-1905

Kristin Mäurer – maeurer@proagro.de – +49 033230 2077-33

 

Die Veranstaltungspartner:

Ehrig GmbH

Die Ehrig GmbH ist ein mittelständisches Büro-Systemhaus mit Sitz in Berlin und bietet gewerblichen Kunden, Freiberuflern und der öffentlichen Verwaltung Systeme, Lösungen und Dienstleistungen in den Bereichen Drucken und Kopieren, IT, Dokumentenmanagement und Lösungen rund ums Büro an. Das Unternehmen zeichnet sich durch einen ISO-zertifizierten Service aus. Der 1947 gegründete Familienbetrieb besteht heute in 3. Generation mit der Geschäftsführerin Kerstin Ehrig-Wettstaedt und dem Geschäftsführer Torsten Ehrig und beschäftigt über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Unternehmen Ehrig GmbH ist die erfolgreiche Kombination aus klassischem Bürofachhandel und IT-Systemhaus. Frau Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Herr Torsten Ehrig sind auch Gesellschafter, damit doppelt engagiert und für die Kunden jederzeit ansprechbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ehrig GmbH leben „Service aus Leidenschaft“. Der Beweis ist die jährliche Kundenzufriedenheitsumfrage mit der Schulnote 1,4. Der Service ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Die Ehrig GmbH erbringt den offiziellen Gewährleistungsservice für die großen Hersteller: Fujitsu Technology Solutions, Ricoh, Kyocera, OKI und ist dazu Microsoft Gold Certified Partner und ELO Business Partner/Training Center als Spezialist für Dokumentenmanagement. Weitere Informationen finden Sie hier. https://www.ehrig.de/

SIBB e.V.

Das SIBB Forum FoodTech ist Ansprechpartner für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Es unterstützt diese Unternehmen bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen durch Expertise, Vernetzung und Vermarktung. Die Gründung dieses Forums FoodTech, in Zusammenarbeit mit pro agro e.V., ist ein Ergebnis des BMBF-geförderten Forschungsprojekts RegioFood_Plus. https://www.sibb.de/

pro agro e.V.

pro agro ist der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Seit 1992 gilt sein Engagement den Branchen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus. Dabei widmet sich der Verband der Vernetzung von Unternehmen und Einrichtungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sowie Vermarktung regionaler Produkte aus Brandenburg und der Hauptstadtregion sowie der Qualifizierung und Vermarktung von land- und naturtouristischen Angeboten des ländlichen Raumes. Dem Verband gehören Unternehmen, Vereine, Verbände aus dem Bereich des Land- und Naturtourismus, unter anderem Landgasthöfe und Pferdehöfe sowie aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, einschließlich der Direktvermarktung an. Der Verband pro agro vertritt das Gesamtinteresse aller Akteure des ländlichen Raumes der Region Brandenburg-Berlin. https://www.proagro.de/

 

Servicepartner:

WFBB GmbH

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) bietet umfassende Services zu allen Fragen von Wirtschaft und Arbeit. Ob es um die Beratung zu einer Ansiedlung in Brandenburg geht, um den Ausbau eines Standortes durch eine Erweiterungsinvestition, die Unterstützung bei Technologieprojekten oder bei der Suche nach motivierten Fachkräften – die Branchen- und Regionalexperten der WFBB helfen in allen Fragen gern und kostenfrei weiter. Dies umfasst auch die Beratung bei der Erschließung neuer Märkte, Tipps zum effizienten Umgang mit Energie und die Hinweise zur passenden Weiterbildung für Beschäftigte. Die WFBB ist mit ihren 5 Regionalcentern in ganz Brandenburg vor Ort präsent. Die bei der WFBB angesiedelten Clustermanagements, unter anderem für die Ernährungswirtschaft und die IKT-Branche, unterstützen bei der Vernetzung und der Initiierung von Innovationsprojekten. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg, den Kammern und weiteren Organisationen der Wirtschaftsförderung bietet WFBB  zudem den Zugang zu einem kompetenten und effizienten Netzwerk für Ihren Erfolg. https://www.wfbb.de/

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Online-Workshop – Landwirtschaft und Direktvermarktung treffen auf Cloudlösungen

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Landwirtschaft und Direktvermarktung treffen auf Cloudlösungen

Datum

21.10.2021 | 11:15 Uhr – 12:30 Uhr

 

Erfahren Sie Wesentliches über Cloudlösungen, im Speziellen zu den Themen Warenwirtschaft, Webshop und Kassen, für Ihr Unternehmen am Beispiel der onrooby GmbH sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Landwirtschaft mit Direktvermarktung. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der onrooby GmbH sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse der Landwirtschaft zugeschnitten, zuzüglich der Kontaktdaten, im Besonderen der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), kompakt kennen. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Landwirtschaft sowie Direktvermarktung zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

Sie möchten für Ihren Hofladen/Ihre Filiale eine Lösung mit Online-Shop und Warenwirtschaftssystem aus einer Hand?

  • mit der Sie Ihre Verkaufsfläche und Reichweite per Online-Shop gezielt erweitern, Sie Ihren Hofladen mit regionalen Spezialitäten somit für 24 Stunden an 7 Tagen öffnen können und regional und überregional neue Kunden gewinnen
  • mit der Sie Ihre täglichen realen und digitalen Abläufe noch effizienter verzahnt organisieren und die wichtigsten Kennzahlen auf Knopfdruck abrufen können

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die onrooby GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

 

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

Dann melden Sie sich bitte bis zum 19. Oktober 2021 unter nachfolgendem Link an!

https://cloudloesungen-landwirtschaft-direktvermarktung-21.eventbrite.de

 

Kontakt:

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin
ron.reckin@sibb.de
+49 30 40367-1905

Kristin Mäurer
maeurer@proagro.de
+49 033230 2077-33

 

Die Veranstaltungspartner:

onrooby GmbH

Das Team der onrooby GmbH unterstützt, mit Leidenschaft für die Landwirtschaft, kleine und mittelständige Unternehmen im Bereich der cloudbasierten Unternehmensführung, speziell moderne Hofläden, entlang der gesamten logistischen Geschäftsprozesse, mit cloudbasierten Warenwirtschafts-, Kassen- und Online-Shop- Lösungen. Diese All-in-One-Lösungen sind als Baukastensystem, ohne signifikanten Bereitstellungs- und Schulungsaufwand, kostengünstig und schnell im operativen Einsatz. Die Integration von Warenwirtschaft, Online-Shop und Kassen ist, inklusive einem innovativen Kundenbeziehungsmanagement, für den Online- sowie Offline- Handel eine optimale Lösung. https://trademate.de/

SIBB e.V.

Das SIBB Forum FoodTech ist Ansprechpartner für Unternehmen der Ernährungswirtschaft in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg. Es unterstützt diese Unternehmen bei der Digitalisierung von Unternehmensprozessen durch Expertise, Vernetzung und Vermarktung. Die Gründung dieses Forums FoodTech, in Zusammenarbeit mit pro agro e.V., ist ein Ergebnis des BMBF-geförderten Forschungsprojekts RegioFood_Plus. https://www.sibb.de/

pro agro e.V.

pro agro ist der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin. Seit 1992 gilt sein Engagement den Branchen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus. Dabei widmet sich der Verband der Vernetzung von Unternehmen und Einrichtungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft, sowie Vermarktung regionaler Produkte aus Brandenburg und der Hauptstadtregion sowie der Qualifizierung und Vermarktung von land- und naturtouristischen Angeboten des ländlichen Raumes. Dem Verband gehören Unternehmen, Vereine, Verbände aus dem Bereich des Land- und Naturtourismus, unter anderem Landgasthöfe und Pferdehöfe sowie aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, einschließlich der Direktvermarktung an. Der Verband pro agro vertritt das Gesamtinteresse aller Akteure des ländlichen Raumes der Region Brandenburg-Berlin. https://www.proagro.de/

Servicepartner:

WFBB GmbH

Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) bietet umfassende Services zu allen Fragen von Wirtschaft und Arbeit. Ob es um die Beratung zu einer Ansiedlung in Brandenburg geht, um den Ausbau eines Standortes durch eine Erweiterungsinvestition, die Unterstützung bei Technologieprojekten oder bei der Suche nach motivierten Fachkräften – die Branchen- und Regionalexperten der WFBB helfen in allen Fragen gern und kostenfrei weiter. Dies umfasst auch die Beratung bei der Erschließung neuer Märkte, Tipps zum effizienten Umgang mit Energie und die Hinweise zur passenden Weiterbildung für Beschäftigte. Die WFBB ist mit ihren 5 Regionalcentern in ganz Brandenburg vor Ort präsent. Die bei der WFBB angesiedelten Clustermanagements, unter anderem für die Ernährungswirtschaft und die IKT-Branche, unterstützen bei der Vernetzung und der Initiierung von Innovationsprojekten. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg, den Kammern und weiteren Organisationen der Wirtschaftsförderung bietet WFBB  zudem den Zugang zu einem kompetenten und effizienten Netzwerk für Ihren Erfolg. https://www.wfbb.de/

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bundestreffen der Regionalbewegung in Brandenburg

Das 10. Bundestreffen der Regionalbewegung findet live und analog vom 13. bis 15. Oktober 2021 auf dem Landgut Stober in Brandenburg statt.

Das Bundestreffen der Regionalbewegung bietet Regionalinitiativen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie zahlreichen regional bewegten Akteuren aus der Republik die Möglichkeit zum Informationsaustausch, zur Kontaktaufnahme und zum Wissenstransfer zu Regionalentwicklungskonzepten. Das Bundestreffen findet alle zwei Jahre statt – und in diesem Jahr im Land Brandenburg. Der Verband pro agro ist seit vielen Jahren Mitglied im Bundesverband der Regionalbewegung und Kooperationspartner für das Bundestreffen.

Unter dem Motto „Klimaschutz durch kurze Wege – Potenziale einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft“ lädt die Regionalbewegung zu einem spannenden Mix mit unterschiedlichen Formaten ein.

Referiert und diskutiert wird unter anderem zu diesen Themen: RegioLogistik, Kantine sucht Region, Strukturpolitik, Landesdialog Regionalitätsstrategie, Storytelling als Erfolgsrezept für das regionale Handwerk, Online-Marktplätze für erfolgreiche Regionalvermarktung, Klimaschutz durch kurze Wege, Regionalvermarktung = Gemeinwohl?, Strukturen zur Förderung regionaler Ernährungswirtschaft, Mehr als Tante Emma – Nahversorger- und Dorfladenkonzepte | Regionalvermarktung und LEH und Neue Esskultur. Auch Brandenburger Akteure werden Sie in allen Programmpunkten entdecken!

Das ausführliche Tagungsprogramm finden Sie nachstehend. Sie können es außerdem ständig weiterhin aktualisiert einsehen unter:

Das Bundestreffen auf den Seiten des Bundesverbandes der Regionalbewegung

Programm zum Bundestreffen der Regionalbewegung 2021

Online-Workshop Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit – Qualitätssicherung in Unternehmen der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks

Liebe Unternehmen aus Ernährungswirtschaft und Direktvermarktung des Landes Brandenburg,

gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam möchten wir Ihnen in diesem Jahr erneut Fachveranstaltungen zum Thema „Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit“ anbieten.

Die Qualitätssicherung in Unternehmen der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks ist der Titel unserer zweiten Online-Fachveranstaltung unserer gemeinsamen Workshop-Reihe.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein!

 

Online-Workshop-Reihe „Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit“

 

Dienstag, 28. September 2021: 10:00-12:00 Uhr

„Qualitätssicherung in Unternehmen der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks“

Teil 1: Hygienerecht und Eigenkontrolle in der betrieblichen Praxis eines Direktvermarkters

Referentin: Ulrike Tubbe-Neuberg, Referentin für Direktvermarktung, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Themen:

  • Welche Verordnungen gelten & wo finde ich was?
  • Auffrischung Gute Lebensmittel-Hygienepraxis
  • haccp Eigenverantwortung
  • Gefahrenpotenziale einschätzen
  • Betriebliche Eigenkontrolle
  • Häufige Hygienefehler in Verarbeitung und Verkauf

Teil 2: Grundsätze der Lebensmittelüberwachung und Beispiele der behördlichen Beanstandungspraxis

Referentin: Ilona Meister, Lebensmittelkontrolleurin, Fachdienst Lebensmittelüberwachung/Landkreis Potsdam-Mittelmark

Themen:

  • Grundsätze der Lebensmittelüberwachung (Grundlagen, Ziele, Befugnisse)
  • Aktuelle Themen / Rechtssetzungsänderungen
  • Beispiele der behördlichen Beanstandungspraxis, insbesondere bei Verstößen gegen Kennzeichnungspflichten sowie bei der Beurteilung betrieblicher Eigenkontrollsysteme
  • Der Ton macht die Musik – Zusammenarbeit mit der Lebensmittelüberwachung muss nicht Konfrontation sein

Haben Sie Interesse an der Teilnahme dieser Veranstaltung?

Dann melden Sie sich bis 17. September 2021 – gern unter Nennung Ihrer individuellen Fragen oder Themen – unter den nachfolgenden Links an: https://bit.ly/3jqTHW6

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Online-Workshop Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit – Rechtskonforme Kennzeichnung von Lebensmitteln

Liebe Unternehmen aus Ernährungswirtschaft und Direktvermarktung des Landes Brandenburg,

gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Potsdam möchten wir Ihnen in diesem Jahr erneut Fachveranstaltungen zum Thema „Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit“ anbieten.

Die rechtskonforme Kennzeichnung von Lebensmitteln ist der Titel unsere ersten Online-Fachveranstaltung unserer gemeinsamen Workshop-Reihe.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein!

 

Online-Workshop-Reihe „Lebensmittelrecht & Lebensmittelsicherheit“

 

Dienstag, 21. September 2021: 11:00-12:30 Uhr

„Rechtskonforme Kennzeichnung von Lebensmitteln“

Referent: Peter Loosen, Geschäftsführer und Leiter des Brüsseler Büros des Lebensmittelverband Deutschland e.V.

Themen:

  • Auffrischung/Vertiefung der wichtigsten Pflichtkennzeichnungselemente bei der Etikettierung von Lebensmitteln laut Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV) – im stationären sowie im Online-Handel
  • Erfahrungsberichte und ergänzende Verordnungen seit Inkrafttreten der LMIV –  vom Nutri-Score bis zur verpflichtenden Herkunftskennzeichnung bei Milch und Fleisch
  • Lebensmittelrecht in der Zukunft: die 10 häufigsten Fragen zur EU-Strategie „From Farm to Fork/Vom Hof auf den Tisch“

 

Haben Sie Interesse an der Teilnahme an dieser Veranstaltung?

Dann melden Sie sich bis 17. September 2021 – gern unter Nennung Ihrer individuellen Fragen oder Themen – unter dem nachfolgenden Link an: https://bit.ly/2V3F3Lg

 

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Online-Workshop- Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf Online-Vertriebswege

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf Online-Vertriebswege

16.09.2021 | 11:15 Uhr – 12:30 Uhr

 

Erfahren Sie Wesentliches über Online-Vertriebswege, im Speziellen zum Thema Shop und Lieferservice, für Ihr Unternehmen am Beispiel der Ottomatik GmbH sowie über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Ernährungswirtschaft und Gastronomie. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der Ottomatik GmbH sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse der Ernährungswirtschaft zugeschnitten, zuzüglich der Kontaktdaten, im Besonderen der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), kompakt kennen. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Ernährungswirtschaft sowie Gastronomie zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

Sie möchten Ihre Web-Präsenz und Ihren Web-Shop langfristig und erfolgreich Online performen!

  • die eigene Food-Marke im Internet und die richtige Präsentation der Marke mit Mehrwert
  • die wichtigen Themen und richtigen Fragen bei der Planung und Umsetzung des Shops und der Webseite (Struktur/Verfügbarkeit/Sicherheit/Techniken)
  • das tägliche Geschäft mit Optimierung und Überwachung der Leistungskennzahlen (Analyse und Tracking sowie korrekte Bewertung und Nutzung)

Sie möchten zusätzlich Lieferdienst-Portale und Blitz-Lieferdienste für Ihren Erfolg integrieren!

  • die verschiedenen Anbieter verstehen und die Dienste als neue Vertriebswege erfolgreich anwenden
  • die unterschiedlichen Portale in der Praxis durch gezielte Zusammenarbeit per Schnittstellen nutzen
  • die konkreten Chancen und die Gefahren von Lieferdiensten kennen und erkennen
  • die Möglichkeiten von Aggregatoren gezielt nutzen und Abhängigkeiten verhindern

Sie möchten Ihre Kunden langfristig an Ihre Marke binden!

  • die richtigen und wichtigen Marketingkanäle erkennen und sinnvoll nutzen
  • die detaillierten Erwartungen der Kundinnen und Kunden sowohl Heute und in Zukunft erfüllen (Service und Allgemeines)
  • eigene Mehrwerte kreieren und ergebnisorientiert präsentieren
  • die Gewährleistung der Reputation im Internet (Bewertungen und Nachhaltigkeit)

 

Der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die Ottomatik GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

 

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

Dann melden Sie sich bitte bis zum 14. September 2021 unter nachfolgendem Link an!

https://www.eventbrite.de/e/online-vertriebswege-fur-lebensmittelproduktion-gastronomie-tickets-167835435305

 

Wenn Sie möchten, können Sie uns vorab Ihre Fragen zu dem Thema „Online-Vertriebswege“ senden – unter folgendem Link:

https://www.umbuzoo.de/q/FoodTech-Online-Vertrieswege-Sep21/de/

 

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Ron Reckin

ron.reckin@sibb.de

+49 30 40367-1905

Kristin Mäurer

maeurer@proagro.de

+49 033230 2077-33

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Clusterkonferenz 2021 – 11. Tag der Ernährungswirtschaft

Hiermit laden wir Sie herzlich zum 11. Tag der Ernährungswirtschaft – der Clusterkonferenz im Cluster Ernährungswirtschaft ein.

Gemeinsam mit dem Cluster Ernährungswirtschaft Brandenburg freuen wir uns, Sie persönlich auf einer Präsenzveranstaltung im neuen Konferenzgebäude CIRCLE am Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie in Potsdam-Bornim begrüßen zu können. Aufgrund der Pandemielage wird es zusätzlich einen live stream der Veranstaltung geben, der anstelle der Präsenzveranstaltung genutzt werden kann.

 

Datum: 09. September 2021
Uhrzeit: 14.00 – 18.00 Uhr                                                                                                                            Ort: Konferenzgebäude CIRCLE | Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie | Max-Eyth-Allee 100 | 14469 Potsdam

Unter der thematischen Überschrift Krisen, Pandemien und Verwerfungen – Bedrohungen oder Zukunftschancen für die Ernährungswirtschaft? laden wir Sie ein, die Möglichkeiten des gemeinsamen Handelns zum Aufbau innovativer (zukunftsfähiger!) Geschäftsmodelle im Blick zu haben und das Netzwerken aktiv zu nutzen. Wie wirken sich die, in der Pandemie real erprobten Konsumtrends, auf zukünftige Geschäftsmodelle aus? Wie werden sich Lieferbeziehungen entwickeln?

 

Sie sind gefragt!
Im Vorfeld der Veranstaltung möchte das Cluster Ernährungswirtschaft Sie nach Ihren Erfahrungen mit und in der Krise fragen. Bitte geben Sie Ihr Feedback und erleben Sie die Ergebnisse auf dem Tag der Ernährungswirtschaft. Die folgende Umfrage benötigt lediglich fünf Minuten Zeit, trägt aber maßgeblich zum Gelingen der Clusterkonferenz bei: https://survey.lamapoll.de/WFBB-TdEW2021/

Auch in diesem Jahr findet der Tag der Ernährungswirtschaft mit dem Ziel statt, Akteure der gesamten Wertschöpfungskette zu vernetzen, Kontakte aufzufrischen oder neu zu knüpfen, spannende Impulse zu erleben, innovative Projekte kennen zu lernen und neue Kooperationen zu schließen.
Als Höhepunkt der Clusterkonferenz wird der Brandenburger Innovationspreis Ernährungswirtschaft durch den Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach überreicht.

 

Ihre Anmeldung zu der Veranstaltung nehmen Sie bitte bis zum 05. September 2021 unter folgendem Link vor:

https://ernaehrungswirtschaft-brandenburg.de/de/kalender/clusterkonferenz-2021-11-tag-der-ernaehrungswirtschaft

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Online-Informationsveranstaltung – Rechtskonformes und innovatives Verpacken in der Ernährungswirtschaft

Lebensmittelverpackungen erfüllen zahlreiche, durchaus spannungsreiche Funktionen. Im Vordergrund stehen hierbei insbesondere die Produktsicherheit, die Verkaufsförderung sowie nachhaltige, umweltbewußte Verpackungsalternativen.

Was müssen Lebensmittelerzeuger erfüllen, um die Vorgaben des Verpackungsgesetzes umzusetzen und was ändert sich daran gerade? Was bewerten Konsumenten als „gute Verpackung“ und welche weisen tatsächlich eine hohe Recyclingfähigkeit auf? Sowie Beispiele für innovative Verpackungsideen!

Über Entwicklungen die zuletzt auf dem Gebiet der Lebensmittelverpackungen stattgefunden haben, möchten wir Sie informieren und uns mit Ihnen – Unternehmen und Initiativen aus der Ernährungswirtschaft und Direktvermarktung des Landes Brandenburg – austauschen!

 

Online-Informationsveranstaltung

„Rechtskonformes und innovatives Verpacken in der Ernährungswirtschaft“

 

Online-Veranstaltung per Zoom

Dienstag, 07. September 2021

14:00 – 15:30 Uhr

 

Von der Novelle des Verpackungsgesetzes bis zur EU-Kunststoff-Richtlinie – Welche Regeln jetzt gelten – kompakt zusammengefasst

Friedrich Ellerbrock – Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V.

 

Verpackungen in aller Munde: Von gesellschaftlicher Wahrnehmung bis zur tatsächlichen Verwertungsfähigkeit – Von Beispielen für innovative Verpackungsideen bis zu aktuell knapper werdenden Verpackungsmitteln

Winfried Batzke – Deutsches Verpackungsinstitut e. V.

 

Wir bitten um Rückmeldung bis 24. August 2021 mit beigefügtem Anmeldebogen.

Den entsprechenden Zugangs-Link für die Online-Veranstaltung schicken wir Ihnen mit Ihrer Anmeldebestätigung zu.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und den gemeinsamen Austausch!

Anmeldung-Online-Veranstaltung-Verpackung2021(beschreibbar)

4. Norddeutscher Ernährungsgipfel

Nachdem im März 2020 aufgrund der Corona-Pandemie unser Norddeutscher Ernährungsgipfel (NEG) abgesagt werden musste, freuen wir uns jetzt umso mehr auf ein Wiedersehen.

Das Thema lautet „Zeitenwandel – Veränderungen in der Gesellschaft und Auswirkungen auf die Branche“, welches von hochkarätigen Referenten in einer Präsenzveranstaltung näher beleuchtet wird.

 

4. Norddeutschen Ernährungsgipfel

2. September 2021

Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde

 

Link zur Veranstaltungsseite mit Programm und weiteren Informationen:
https://veranstaltungen.mv-ernaehrung.de/neg-2021.html.

Aufgrund der bestehenden Corona-Regelungen haben derzeit tagsüber 200 Teilnehmer und abends 130 Teilnehmer Zugang zur Veranstaltung.

Die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) ist Organisator, unterstützt vom Partnernetzwerk pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V.

Der Norddeutsche Ernährungsgipfel 2021 hat das bewährte Format einer Halbtagsveranstaltung mit begleitender Fachausstellung und Abendveranstaltung. Die Veranstaltung hat sich in der Branche etabliert und zu einer der wichtigsten Kommunikationsplattformen im Norden Deutschlands entwickelt. Mit dabei sein werden in erster Linie Vertreter der Ernährungswirtschaft aus Industrie und Handwerk, aber auch zahlreiche Netzwerkpartner und Dienstleister, Vertreter aus Handel, Politik und Verwaltung, Kammern, Verbänden und Medien.

Einladungskarte NEG 2021_FINAL

Online-Workshop Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe zum Thema „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema für Branchenunternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie aus dem ländlichen Tourismus unseres Landes an.

Nach den beiden Workshops im Mai dieses Jahres baten viele Branchenternehmen um weitere Veranstaltungsangebote zu diesem Thema.

Vor diesem Hintergrund bietet der Verband pro agro weitere Online-Workshops mit Referentin Linda Tillmann an:

 

Donnerstag, 8. Juli 2021: 10.00-11.30 Uhr – Zusatztermin –

Referentin: Linda Tillmann, LIN concepts & skills
„Instagram: Tipps und Tricks im praktischen Umgang mit Feed, Reels, Stories, Story-Highlights, Umfragen, Shop etc.“ und „Gute Fotos mit dem Smartphone für social media – Tipps und Tricks“

 

2.Juli 2021: 10.00-11.30 Uhr

Referentin: Linda Tillmann, LIN concepts & skills
Pressearbeit und Krisenkommunikation
„Tue Gutes und sprich darüber!“ & „Was, wenn doch mal was schiefläuft?“

 

Ansprechpartnerin:

pro agro e.V. – Sandra Hentschel Tel.: 033230 207723 – Email: hentschel@proagro.de

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Wir bitten um Rückmeldung bis 25. Juni 2021 mit beigefügtem Anmeldebogen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme & den gemeinsamen Austausch!

Anmeldung-Workshops-02_08.07.2021-proagro

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

Online-Workshop: Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf integrierte Kommunikationslösungen

Online-Seminar –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf integrierte Kommunikationslösungen

17.06.2021 | 11:15 Uhr – 12:30 Uhr

 

Erfahren Sie am Beispiel der Sales & Consult GmbH alles über integrierte Kommunikationslösungen für Ihr Unternehmen sowie alles über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Ernährungswirtschaft und Gastronomie. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der Sales & Consult GmbH sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse der Ernährungswirtschaft zugeschnitten, kompakt kennen. Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Ernährungswirtschaft und Handel sowie Gastronomie zugeordnet werden können (inklusive Technologieanbieter).

 

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

  • Informationen über innovative Telekommunikationslösungen – welche Kommunikationselemente damit gemeint sind und wie sie integriert genutzt werden können
  • Impulse für die künftige Ausrichtung Ihres Unternehmen, um sich selbst die richtigen Fragen zu stellen bevor Sie in weitere Kommunikationslösungen investieren – z.B. Auf welcher Basis können Sie in Zukunft die Telefonie in Ihrem Unternehmen umsetzen? Wie können Sie alle weiteren Kommunikationsmedien (Email, WhatsApp, Microsoft Teams o.ä.) integriert nutzen? Wie können Kommunikationsinhalte (aus ihrer Kontakt-Hotline, dem Web-Shop oder WhatsApp) optimal intern verarbeitet und genutzt werden?
  • Informationen über aktuelle Fördermöglichkeiten von Digitalisierungsthemen in der Ernährungswirtschaft und Gastronomie

 

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die Sales & Consult GmbH freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

 

Anmeldung

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

Dann melden Sie sich bitte bis zum 15. Juni 2021 unter nachfolgendem Link an!

https://foodtech-kommunikationssysteme-2021.eventbrite.de/

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

  • Ron Reckin

ron.reckin@sibb.de

+49 30 40367-1905

  • Kristin Mäurer

maeurer@proagro.de

+49 033230 2077-33

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Online-Workshops Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Der Verband pro agro bietet im Rahmen seiner Workshop-Reihe zum Thema „Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit“ regelmäßig Veranstaltungen zu diesem Thema für Branchenunternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie aus dem ländlichen Tourismus unseres Landes an.

Nach den beiden Workshops im Mai dieses Jahres baten viele Branchenternehmen um weitere Veranstaltungsangebote zu diesem Thema.

Vor diesem Hintergrund bietet der Verband pro agro zwei weitere Online-Workshops mit Referentin Linda Tillmann zu den Themen Online-Marketing sowie Pressearbeit und Krisenkommunikation an:

 

Donnerstag, 1. Juli 2021: 10.00-11.30 Uhr – bereits ausgebucht –

Donnerstag, 8. Juli 2021: 10.00-11.30 Uhr – Zusatztermin –

Referentin: Linda Tillmann, LIN concepts & skills
„Instagram: Tipps und Tricks im praktischen Umgang mit Feed, Reels, Stories, Story-Highlights, Umfragen, Shop etc.“ und „Gute Fotos mit dem Smartphone für social media – Tipps und Tricks“

 

2.Juli 2021: 10.00-11.30 Uhr

Referentin: Linda Tillmann, LIN concepts & skills
Pressearbeit und Krisenkommunikation
„Tue Gutes und sprich darüber!“ & „Was, wenn doch mal was schiefläuft?“

 

Ansprechpartnerin:

pro agro e.V. – Sandra Hentschel Tel.: 033230 207723 – Email: hentschel@proagro.de

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Wir bitten um Rückmeldung bis 25. Juni 2021 mit beigefügtem Anmeldebogen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme & den gemeinsamen Austausch!

Anmeldung-Workshops-02_08.07.2021-proagro

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

pro agro-Warenbörse

Der Verband pro agro organisiert am 24.08.2021 von 10 bis 15 Uhr auf dem Gelände des Spargelhofes Buschmann & Winkelmann in Klaistow eine Warenbörse.

50 regionale Erzeuger aller Sortimentsbereiche aus Brandenburg können sich an diesem Tag rund 100 geladenen Vertretern aus Handel, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Markthallen oder Online-Plattformen präsentieren und sich als aktiver Lieferant in persönlichen Gesprächen vorstellen.

Die geltenden Hygiene- und Schutzbestimmungen werden natürlich eingehalten. Der Spargelhof bietet ausreichend Platz, die Stände haben genügend Abstand zueinander und eine Kontakterfassung der Teilnehmer erfolgt.

Alle Präsentationsstände werden vom Team der Buschmann & Winkelmann GmbH aus Holzpaletten (ca. 1,2 m breit) gestaltet und zur Verfügung gestellt. Sie müssen nur Ihre Produkte und Informationsmaterialien mitbringen. Individuelle Präsentationsstände sind nur für den Ausnahmefall gedacht. Bei Bedarf kann Strom zur Verfügung gestellt werden.

Wir alle hoffen auf bessere Zeiten und genau das lässt uns diesen Tag trotz allem erst einmal planen. Es kann natürlich sein, dass wir die Warenbörse kurzfristig absagen müssen – die politische Entwicklung haben wir stets im Auge.

Durchführung:

24.08.2021, 10.00-15.00 Uhr

Standmiete:

pro agro Mitglieder, 50,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Nicht-Mitglieder, 100,00 € zzgl. gesetzl. MwSt.

Adresse:

Buschmann & Winkelmann GmbH – Glindower Straße 28,  14547 Beelitz OT Klaistow

– Festhalle, inklusive Hof –

Ansprechpartner:

pro agro e.V. – Sandra Hentschel

Tel.: 033230 207723 – Email: hentschel@proagro.de

Wir bitten um Rückmeldung bis 30. Juni 2021 mit beigefügtem Anmeldebogen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme & den persönlichen Austausch!

Anmeldung-Warenbörse2021-proagro

Workshop: Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf integrierte Kassenlösungen

ONLINE –  SIBB und pro agro präsentieren | Möglichkeiten zur Digitalisierung I Lebensmittelproduktion und Gastronomie treffen auf integrierte Kassenlösungen

27.05.2021 | 11:15 Uhr – 12:30 Uhr

 

Erfahren Sie alles über aktuelle (Förder-) Möglichkeiten zur Digitalisierung in der Ernährungswirtschaft und Gastronomie. Lernen Sie in unserer virtuellen Veranstaltung die Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), des IT Forum FoodTech (SIBB), des pro agro e.V., der HS-Soft AG sowie weitere intelligente All-In-One-Lösungen, speziell auf die Bedürfnisse von Filialisten, Hofläden und der Gastronomie zugeschnitten, kompakt kennen.

Das Web-Seminar richtet sich vorrangig an Start-Ups und an kleine und mittlere Unternehmen, die der Ernährungswirtschaft und Gastronomie zugeordnet werden können.

 

Was erwartet Sie in unserer virtuellen Veranstaltung?

  • Erhalten Sie konkrete Informationen zur Digitalisierung aus erster Hand zu den Themen Förderung und innovativen integrierten Kassen-Lösungen (inkl. digitalen Bezahlsystemen)
  • Erfahren Sie auf der Grundlage von konkreten Projekten, welche Innovationen, Fortschritte und Vorteile Wettbewerbsfähigkeiten ermöglichen
  • Stellen Sie Ihre Fragen, um Ihre geeigneten Projektpartner für Lösungen zu Digitalisierung zu finden und um wertvolles Feedback zu erhalten
  • Vernetzen Sie sich mit Akteuren aus der Ernährungsindustrie sowie Gastronomie und tauschen sie sich mit diesen über die Digitalisierung aus
  • Erleben Sie die Offenheit, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit bei Erarbeitung und Gewährleistung von Arbeits- und Entscheidungsgrundlagen

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), der pro agro e.V., das IT Forum FoodTech (SIBB) und die HS-Soft AG freuen sich auf Ihre Teilnahme und darauf, Sie bei Ihren Projektideen zu unterstützen.

 

Anmeldung:

Sind Sie an einer Teilnahme interessiert?

Dann melden Sie sich bitte bis zum 25. Mai 2021 unter nachfolgendem Link an!

https://foodtech-kassensysteme-2021.eventbrite.de

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

  • Ron Reckin

ron.reckin@sibb.de

+49 30 40367-1905

  • Kristin Mäurer

maeurer@proagro.de

+49 033230 2077-33

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

„Der Tagesspiegel“ – World Food Convention 2021

Die World Food Convention 2021 geht in die fünfte Runde und als Netzwerkpartner freuen wir uns über Ihre Teilnahme! Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Melden Sie sich jetzt an für die virtuelle World Food Convention am 24. Juni 2021 „Science for the society – How to secure food in a sustainable way“
https://dialog.tagesspiegel.de/worldfoodconvention/

Die globale Gesellschaft steht vor gewaltigen Herausforderungen. Die wachsende Erdbevölkerung muss gerecht und nachhaltig ernährt werden. Die Produktion einer ausreichenden Ernährung bringt neue Probleme mit sich, die die Klimaziele gefährden. Im Rahmen der Tagesspiegel World Food Convention diskutiert Berlins führende Tageszeitung „Der Tagesspiegel” mit führenden globalen Experten, wie es gelingen kann, die Ernährungssicherung der Erdbevölkerung durch neue Züchtungsverfahren, effizientere Produktion und gerechtere Verteilung zu gewährleisten und die Produktion sowie die Lieferketten so zu gestalten, dass der Klimawandel nicht weiter vorangetrieben wird.

Haben Sie ein Start-Up in dem Bereich Ernährung oder Landwirtschaft?

Dann bewerben Sie sich jetzt und nehmen Sie an dem diesjährigen Start-Up Pitch teil:
https://dialog.tagesspiegel.de/worldfoodconvention/voting/

Eine Auswahl diesjähriger Sprecher:innen:
David Beasley, Exekutivdirektor des World Food Programme der Vereinten Nationen
Prof. Dr. Joachim von Braun, Ökonom, Direktor des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF)
Ertharin Cousin, Botschafterin, Visiting Scholar (Center on Food Security and Environment/Stanford University)
Christoph Heinrich, Vorstand Naturschutz, WWF Deutschland
Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
Dr. Agnes Kalibata, Präsidentin der AGRA (Alliance for a Green Revolution in Africa)
Julia Klöckner, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

 

Register now for free for the virtual World Food Convention on June 24th 2021 – „Science for the society – How to secure food in a sustainable way“

https://dialog.tagesspiegel.de/worldfoodconvention/

The global society is facing major challenges. The growing population of the planet must be fed in a fair and sustainable manner. Producing enough food causes new, different problems which harm the climate. Germany’s leading capital newspaper “Der Tagesspiegel” invites decision-makers from politics and diplomacy, industry and associations, NGOs and start-ups to come together to discuss food security and technological achievements in the field of novel food and farming.

Are you a start-up in the agriculture or food sector?

Be part of this year’s Start-Up Pitch and present your innovative ideas for new cultivation technologies, resilient food systems and climate protection:
https://dialog.tagesspiegel.de/worldfoodconvention/voting/

A selection of this year’s speakers:
David Beasley, Executive Director of the United Nations World Food Programme
Prof. Dr. Joachim von Braun, Economist, Director of the Center for Development Research (ZEF)
Ertharin Cousin, Ambassador, Visiting Scholar at the Center on Food Security and Environment at Stanford University
Christoph Heinrich, Director of the Conservation Department at WWF Germany
Dr. Gerd Müller, Federal Minister for Economic Cooperation and Development
Dr. Agnes Kalibata, President of the AGRA (Alliance for a Green Revolution in Africa)
Julia Klöckner, Federal Minister of Food and Agriculture

Ausbildung zum QualtiätsCoach von ServiceQ-Deutschland

Liebe Landtouristiker, liebe Pferdehofbesitzer, liebe Direktvermarkter in Brandenburg,

Welches Handwerkszeug brauchen Sie, um den Gast im ländlichen Raum für Ihre Dienstleitung/ Ihr Angebot zu begeistern? Welche Anforderung stellt dieser an eine Übernachtung, welche Wünsche verbindet er mit einem Besuch in einem Hofcafé oder hat er an Sie als Direktvermarkter? Wann berichtet ein Gast positiv von einem Aufenthalt auf Ihrem Urlaubsbauernhof? Wie schaffen wir es, in einem (kleinen) (Familien-)Betrieb Strukturen aufzubauen, die uns die Arbeit erleichtern und nicht die Umsetzung behindern? Wie bleiben wir bei all den Anforderungen motiviert am Ball und verbessern uns an den Stellen, die uns einen direkten Nutzen bringen?

All diesen Fragen wollen wir uns gemeinsam widmen und Antworten finden. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, themenspezifisch zum Landtourismus und passend zu Ihren Bedürfnissen die QualitätsCoach-Ausbildung von ServiceQualität Deutschland (SQD) zu absolvieren.

Die Ausbildung zum QualitätsCoach beinhaltet das Handwerkzeug, einen vielseitigen Werkzeugkasten und einen umfangreichen Ideenpool, um Verbesserungen systematisch herbei zu führen. Dieses Wissen gepaart mit dem Blick auf den Gast im Landtourismus wird für Sie als Betrieb den anfassbaren Praxisnutzen mit sich bringen. Eine Vielzahl an Umsetzungsbeispielen wird das Seminar bereichern.

Sie lernen u. a. …

  •    wie der Gast Ihre Dienstleistung wahrnimmt.
  •    wie Sie Verbesserungen in Ihrem Betrieb anstoßen.
  •    wie Sie mit kreativen Methoden Erlebnisqualität schaffen.
  •    wie Sie mit unseren Werkzeugen Ihre Servicequalität optimieren.
  •    wie Sie Serviceideen mit uns in Ihrem Betrieb umsetzen.

Da eine Präsenzveranstaltung derzeit nicht umsetzbar ist, dennoch aber ein gemeinsamer Austausch und eine Praxisvertiefung sichergestellt werden soll, findet die „Q-Coach-Ausbildung im Landtourismus“ in vier digitalen, aufeinander aufbauenden Modulen statt. Darüber hinaus gehören eigenständige Praxisvertiefungen zwischen den Modulen sowie eine nach Bedarf individuell nutzbare Online-Sprechstunde mit zum Leistungsumfang. Nach Abschluss dieser Ausbildung zum Q-Coach (SQD) sind Sie berechtigt, Ihren Betrieb zur Q-Zertifizierung von SQD zu führen.

Termine:
09.03.2021, Dienstag, 14:00-17:30 Uhr  – Modul 1 (verpflichtend)
19.03.2021, Freitag, 14:00-17:30 Uhr – Modul 2 (verpflichtend)
24.03.2021, Mittwoch, 14:00-17:30 Uhr – Modul 3 (verpflichtend)
26.03.2021, Freitag, 14:00-15:00 Uhr – Sprechstunde 1 (freiwillig)
30.03.2021,  Dienstag, 16:00-17:00 Uhr Sprechstunde 2 (freiwillig)
07.04.2021, Mittwoch, 14:00-17:30 Uhr Modul 4 (verpflichtend)

Ort:
digitale Veranstaltung via Zoom

Preise:
Sonderpreis für pro agro-Mitglieder: 199,- € zzgl. MwSt.

Preis für Nicht-pro agro-Mitglieder: 300,- € zzgl. MwSt. (offizieller Preis für die online-Q-Coach-Ausbildung)

Verbindliche Anmeldung bis 04. März 2021 an E-Mail-Adresse kummer@proagro.de, Stichwort ServiceQ“

Die Veranstaltung führen wir gemeinsam mit dem Deutschen Tourismusverband als Träger der ServiceQ-Initiative durch. Die fachliche Umsetzung erfolgt hierbei durch Lydia Albers. Frau Albers ist zertifizierte SQD-Bundestrainerin und steht Ihnen für Rückfragen zu Inhalt und Ablauf unter 0171-1916927 oder info@lydiaalbers.com gern zur Verfügung.

Tag des ländlichen Tourismus 2021

24. November 2021
ab 9 Uhr, Tagesveranstaltung
Heimvolkshochschule am Seddiner See

 

zum Programm

Der Verband pro agro führt in Zusammenarbeit mit dem Forum Ländlicher Raum jährlich verschiedene Informationsveranstaltungen für Unternehmen aus dem ländlichen Tourismus durch.

Die jährliche Fachtagung richtet sich an Unternehmen des Land– und Naturtourismus im Land Brandenburg, Vertreter der regionalen Wirtschaftsförderung und der ländlichen Entwicklung aus den LEADER Regionen sowie an Gäste aus Politik und Wissenschaft.

Tourismus in Brandenburg findet in hohem Ausmaß im ländlichen Raum statt und erfreut sich nicht erst seit Corona großer Nachfrage. Kopfsteinpflaster, Feldsteinmauern, Alleen und Obststände mit Kassen des Vertrauens am Wegesrand – oder doch etwas ganz anderes? Welches Bild von der Reiseregion Brandenburg sollen unsere Besucher mit in ihre Heimat nehmen?
Die Veranstaltung soll einen Beitrag zur Vernetzung von touristischen Angeboten mit Alleinstellungsmerkmal und einzigartigen Erlebnisangeboten leisten und fördern.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Link zur Anmeldung

 

Die Veranstaltung wird unterstützt durch:

Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks

Handwerklich hergestellte, saisonale und frische Produkte aus der Heimatregion finden bei Kunden, Gästen und Besuchern ein beständiges – und mit Blick auf die vergangenen Monate – ein immer größeres Interesse. Dieses Potenzial soll für die wirtschaftliche Entwicklung von Betrieben der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg noch stärker erschlossen werden.

Diesem Thema stellte sich der Agrarmarketingverband pro agro gemeinsam mit dem Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg in Form seiner jährlichen Fachtagung:

„Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg“

am 28. Oktober 2021 in der Heimvolkshochschule am Seddiner See.

Themen der Fachtagung waren in diesem Jahr: Zeitgemäßes Marketing für Direktvermarkter, Praxiserfahrungen aus der Direktvermarktung in Brandenburg mit aktuellen Beispielen zu Vermarktungswegen in Corona-Zeiten, Storytelling in der landwirtschaftlichen Direktvermarktung, gelebten Unternehmenskooperationen oder erfolgreicher Fachkräftegewinnung im ländlichen Raum sowie überregionale Beispiele mit dem „Digitalen Dorfladen“ in Thüringen oder Regio-Automaten in Hessen.

Nachfolgend haben wir das Programm sowie die entsprechenden Vortragsunterlagen für Sie zusammengestellt:

##20211028_Flyer_Tag-der-Direktvermarktung

1.ResiAgentur-CarolinNuscheler-TagderDirektvermarktung2021

2.ArtePerfectum-GauditzSchmidt-TagderDirektvermarktung2021

3.agroSaarmund-UlrichBenedix-TagderDirektvermarktung2021

4.FuerstenwalderAgrarprodukte-Tag der Direktvermarktung

5.Land&Scheune-TillMieke-TagderDirektvermarktung2021

6.EmmasTagundNachtMarkt-BermesJohn-TagderDirektvermarktung2021

7.RegioAutomaten-CarstenMarin-TagderDirektvermarktung2021

 

Die Veranstaltung wurde unterstützt durch:

IFS Focus Day

IFS Focus Day – Online-Veranstaltung zum IFS Food Version 7 und IFS Food Global Markets

Die IFS Management GmbH Berlin und der Verband pro agro luden ein zum

IFS Focus Day
Erfahren Sie alles über den IFS Food Version 7
sowie den IFS Food Global Markets.

Online-Veranstaltung
Mittwoch, 10. Februar 2021 von 14:00 bis 16.30 Uhr

Der IFS Food 7 ist da und ab dem ersten März können Assessments nach dem neuen Standard stattfinden. Rund 165 Branchenunternehmen und -Akteure aus ganz Deutschland informierten sich über die wichtigsten Neuerungen im Standard und wie das eigene Unternehmen auf das Assessment vorbereitet werden kann. Außerdem wurde aufgezeigt, wie mit dem Entwicklungsprogramm Global Markets Food effiziente Qualitätsmanagementprozesse aufgebaut werden können, um so den Anforderungen des Einzelhandels gerecht zu werden.

In einem kompakten digitalen Format erhielten die Teilnehmer von Experten des IFS, einer Zertifizierungsstelle sowie der unternehmerischen Praxis einen Überblick über:

  • die Wichtigsten Änderungen im Zertifizierungsprozess des IFS Food Version 7,
  • die Herausforderungen bei der Implementierung der Anforderungen,
  • den Mehrwert einer IFS Zertifizierung für die Unternehmensentwicklung, sowie
  • die IFS Hilfswerkzeuge zur Unterstützung bei der Umsetzung der Anforderungen.

Das Veranstaltungsprogramm vom 10.02.2021 und alle Vortragsinhalte finden Sie in den nachfolgenden Unterlagen:

IFS_Einladung_FocusDay_10Feb_2021

1_IFS_Food_v7-_Frau_Rathjens_de_Suster

2_1st_Solution_-_Audtitorin_Frau_Niemann_Haberhausen

3_Plukon_Storkow_GmbH-_Leitung_Qualittsmanagement_Frau_Rumm

4_IFS_GM_Food__IFS_Tools-_Frau_Rhle

Online-Schaufenster – Abenteuer Vielfalt – Brandenburg entdecken & genießen

Unter dem Motto „Abenteuer Vielfalt – Brandenburg entdecken & genießen“ erfahren Sie am 6. und 7. Mai mehr über regionalen Genuss, heimische Landwirtschaft, ländlichen Tourismus und die wilden Seiten unserer Heimat.

Durchgeführt wird die Veranstaltung im Internet sowie in den sozialen Kanälen Facebook und Instagram, gestaltet mit einem bunten Mix aus Kochshows, Workshops, der Vorstellung von Urlaubsangeboten, Ausflugszielen und landwirtschaftlichen Themen.

 

Einladung Online-Workshops für Branchenpartner

In zwei Online-Workshops laden wir Sie zudem ein, mehr über den Nutzen und die Anwendung von Storytelling zu erlernen und die richtige Social Media-Plattform für Ihr Produkt auszuwählen und zu nutzen.

Eingeladen zum Mitmachen sind Unternehmen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft, Touristiker, Pferdebetriebe.

Zeit & Themen:

Donnerstag, 6. Mai, 10.00-11.30 Uhr

„Storytelling – die Geschichten hinter dem Produkt entdecken. Warum sind sie so wichtig und was macht eine gute Geschichte aus?“

Referent: Rafael Kugel, Unternehmer Havelwasser.com, Buchautor & Dozent

Freitag, 7. Mai, 10.00-11.30 Uhr

„Instagram, Facebook, Tik, Tok & Co: – Welche Plattform für welches Produkt? Wie baue ich mir einen tollen Account und eine treue Community auf? Keine Zeit! – wie schaffe ich es, Social Media effektiv in meinen Arbeitstag zu integrieren?“

Referentin: Linda Tillmann, LIN concepts & skills

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Bitte melden Sie sich bis 30. April unter hentschel@proagro.de an.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Austausch!

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch:

IGW Digital 2021

Unter dem Motto „Rooting for Tomorrow” werden bei der kommenden Internationalen Grünen
Woche, die ausschließlich digital stattfindet „die Bühnen zum Fernsehstudio“, so die Berliner Messe. Sowohl die Eröffnung als auch Vorträge und Diskussionsrunden werden im Internet live übertragen.

Mit dem „Zukunftsforum Ländliche Entwicklung“ bietet z.B. das BMEL eine virtuelle Plattform für
Diskussion und Wissenstransfer rund um die Frage: „Alles digital oder doch wieder normal?
Neue Formen von Teilhabe als Chance für die ländlichen Räume.“

Weitere Informationen hier auf den Seiten der Messe Berlin.

Auch die Bundesländer, offizielle internationale Länderbeteiligungen, Verbände sowie Institutionen
und Ministerien präsentieren sich auf der IGW Digital – ebenso das Land Brandenburg,
dessen digitale Beiträge auch hier auf den Seiten des Brandenburger Landwirtschaftsministeriums zu finden sein werden.

pro agro-Unternehmerstammtisch Ernährungswirtschaft

Im Jahresverlauf organisiert der Verband pro agro Stammtische für Unternehmen der regionalen Ernährungswirtschaft. Die Unternehmerstammtische bieten die Möglichkeit Informationen, Erfahrungen und individuelle Bedarfe auszutauschen. Im Vordergrund steht hierbei jeweils ein konkretes, branchenrelevantes Thema.

Schwerpunkt des nächsten Stammtisches am Donnerstag, 17. März 2022 auf dem Spargelhof Klaistow wird das folgende Thema sein:

„Kooperationen und Vermarktungsaktivitäten mit dem Handel in der Hauptstadtregion – Rewe Ost“

Zur Vermarktung regionaler Produkte aus Brandenburg arbeitet der Verband pro agro mit vielfältigsten Handelspartnern der Hauptstadtregion zusammen. Über die bestehenden Handelskooperationen des Verbandes, geplante Aktivitäten und Ihre Kooperationsmöglichkeiten mit dem Handel möchten wir Sie informieren.

Die REWE Group-Region Ost (Jan Schleicher – Leiter Category Management Region Ost, Franziska Fechner-Rutz – Lokalitätsbeauftragte Berlin/Brandenburg) ist Partner unseres Stammtisches und wird Ihnen in diesem Rahmen einen aktuellen Einblick in die Aktivitäten der Rewe Ost in Bezug auf das Thema Regionalität vermitteln.

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V. mit Verbandsgeschäftsführer Nils Busch-Petersen wird Ihnen im Rahmen des Stammtisches darüber hinaus einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen innerhalb des Lebensmittelhandels der Hauptstadtregion vermitteln und welchen Trends und Herausforderungen die Branche aktuell gegenübersteht.

Gemeinsam freuen wir uns auf Ihre aktuellen Erfahrungsberichte. Inwiefern konnten Ihrerseits in den letzten Monaten Kooperationen mit dem Lebensmittelhandel, insbesondere auch mit der Rewe Ost initiiert oder ausgebaut werden? Wo besteht aus Ihrer Sicht Handlungsbedarf?

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen – selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Verordnungen – und laden Sie recht herzlich ein: 

Termin:
Donnerstag, 17. März 2022
14:00 – 17:00 Uhr

Ort:
Buschmann & Winkelmann GmbH
Spargel- und Erlebnishof Klaistow
Glindower Straße 28
14547 Beelitz OT Klaistow

Bitte melden Sie sich hierfür bis 10. März 2022 mit beigefügtem Anmeldeformular an.

Die Teilnehmerzahl ist zur Berücksichtigung von Hygiene-/Abstandsregeln auf 30 Personen begrenzt.

Anmeldeformular-StammtischEW_17032022_beschreibbar

Tag des ländlichen Tourismus 2020 – Online-Veranstaltung

Camping auf dem Bauernhof

Neben klassischen Übernachtungsangeboten wie Ferienwohnungen auf dem Bauernhof, gewinnen neue erlebnisorientierte Unterkunftsformen wie Schäferwagen, Weinfässer, Baumhäuser, Tiny Häuser, Jurten immer mehr an Bedeutung. Aber auch der Reisemobil-Tourismus hat enorm an Fahrt aufgenommen und erfreut sich über alle Altersgruppen hinweg an großer Beliebtheit.

Vor diesem Hintergrund möchten wir gemeinsam mit Ihnen und weiteren Vertretern der Tourismuswirtschaft, der regionalen Wirtschaftsförderung, der ländlichen Entwicklung und Gästen aus Politik und Wissenschaft in den Austausch treten und folgenden Themen diskutieren:

+ Reisemobil-Tourismus im ländlichen Raum
+ Praxiserfahrungen aus dem Landtourismus und der ländlichen Entwicklung in Brandenburg

Termin:
10. Dezember 2020
10:00 – 15:00 Uhr

Ort:
Online-Veranstaltung

Programm

Anmeldung

 

in Kooperation mit

Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks

Handwerklich hergestellte, saisonale und frische Produkte aus der Heimatregion finden bei Kunden, Gästen und Besuchern ein beständiges und aktuell immer größeres Interesse. Dieses Potenzial soll für die wirtschaftliche Entwicklung von Betrieben der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg noch stärker erschlossen werden.

Diesem Thema stellte sich der Agrarmarketingverband pro agro gemeinsam mit dem Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg in Form einer jährlichen Fachtagung:

„Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg“

Termin:
29. Oktober 2020
09:45 – 15:15 Uhr

Ort:
Heimvolkhochschule am Seddiner See
Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Themen der Fachtagung waren in diesem Jahr: Informationen über Möglichkeiten Direktvermarktung digital erlebbar zu machen und auch online serviceorientiert zu gestalten, Praxiserfahrungen aus Brandenburg mit aktuellen Beispielen zur Direktvermarktung in Corona-Zeiten, gelebten Unternehmenskooperationen oder erfolgreicher Fachkräftegewinnung im ländlichen Raum, mit dem Marktschwärmer-Konzept die eigene Vermarktung auszubauen sowie Direktvermarktung im Ländervergleich mit Nordrhein-Westfalen.

Gemeinsam mit den Unternehmen der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks im Land Brandenburg sowie Vertretern der regionalen Wirtschaftsförderung, der ländlichen Entwicklung und Gästen aus Politik und Wissenschaft widmeten wir uns aktuellen Fragestellungen der Branche. Gleichermaßen bot diese Veranstaltung die Möglichkeit der Vernetzung und des Austausches.

Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit vor Ort sowie in Form einer Online-Zuschaltung der Veranstaltung beizuwohnen.

Das detaillierte Veranstaltungsprogramm erhalten Sie nochmals hier:

20201029_Flyer_Tag-der-Direktvermarktung_final

Hier finden Sie die Vorträge der einzelnen Referenten:

AndreasPoell-Wurzlbuam-Direktvermarktungdigitalerlebbarmachen

RenéEbert-SIBB-KaufenwirdurchCoronanachhaltigmehrRegionales?Mehronline?

NicoleGroß-ZIIB-DigitaleBezahlsystemefürDirektvermarkter

TinoRyll-FlaemingerGenussland-Praxisbeispiel

HeikoTernoOlafMahr-Meatbringer-Praxisbeispiel

RobertWacker-GansFeinbrandManufaktur-Praxisbeispiel

JensSchniese-AgrargenossenschaftUnterspreewald-Praxisbeispiel

JaquesWecke-Marktschwärmer-onlinebestelltunddirektvomErzeugerübergeben

ThomasMichaelis-RegionalinitiativeNRW-FeinesvomLand

Haben Sie vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Teilnahme!

pro agro-Unternehmerstammtisch Ernährungswirtschaft – Innovative Verpackungslösungen

Im Jahresverlauf organisiert der Verband pro agro Stammtische für Unternehmen der regionalen Ernährungswirtschaft. Die Unternehmerstammtische bieten die Möglichkeit Informationen, Erfahrungen und individuelle Bedarfe auszutauschen.

Im Vordergrund steht hierbei jeweils ein konkretes, branchenrelevantes Thema.

Schwerpunkt des nächsten pro agro-Unternehmerstammtisches am Donnerstag, 08. Oktober 2020 bei Landkost-Ei in Bestensee wird das folgende Thema sein:

„Innovative Verpackungslösungen für die Ernährungswirtschaft“

Lebensmittelverpackungen erfüllen zahlreiche, durchaus spannungsreiche Funktionen. Im Vordergrund stehen hierbei insbesondere die Produktsicherheit, die Verkaufsförderung sowie nachhaltige, umweltbewußte Verpackungsalternativen. Welche Entwicklungen haben generell aber auch ganz aktuell auf diesem Gebiet stattgefunden? Was erwarten Konsumenten und was bewerten sie als „gute Verpackung“? Welche praktischen Erkenntnisse können über das seit 01.01.2019 geltende neue Verpackungsgesetz mitgegeben werden?

Über aktuelle Trends und Entwicklungen im Bereich Lebensmittelverpackungen und wie Sie diese für die Entwicklung Ihres Unternehmens und die Vermarktung Ihrer Produkte einsetzen können, möchten wir uns mit Ihnen austauschen!

Den Unternehmer-Stammtisch mit Ihren Erfahrungen und Impulsen begleiten, werden Winfried Batzke, Geschäftsführer des Deutschen Verpackungsinstituts (DVI) sowie regionale Branchenkollegen aus unterschiedlichen Sortimentsbereichen, z.B.:

  • Uwe Engelmann, Landkost-Ei GmbH
  • Katja Börnicke, BB Brandenburger Obst GmbH / Evelina Deutschland GmbH
  • Reinhard Manger, Lobetaler Bio-Molkerei

Gemeinsam freuen sich der pro agro e.V. und das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. auf Ihre aktuellen Erfahrungsberichte! Inwiefern haben Sie in den letzten Monaten innovative Verpackungslösungen für Ihre Produkte umsetzen können oder welche Pläne haben Sie diesbezüglich? Welche Fragen stellen Sie sich?

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen – selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Verordnungen – und laden Sie recht herzlich ein:

Termin:

Donnerstag, 08. Oktober 2020

14:00 – 17:00 Uhr

Ort:

Landkost-Ei GmbH

Motzener Str. 111, 15741 Bestensee

Bitte melden Sie sich hierfür bis 02.10.2020 mit beigefügtem Anmeldeformular an.

Die Teilnehmerzahl ist zur Berücksichtigung von Hygiene- und Abstandsregeln auf ca. 15 Personen begrenzt.

Anmeldeformular-Stammtisch-20201008

Veranstaltung „Weiterentwicklung von Erlebnisangeboten im und rund um den eigenen Hofladen“

Liebe Unternehmen der Brandenburger Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie des ländlichen Tourismus,

den Wunsch und die Idee einiger Unternehmen im Land aufgreifend, organisieren wir in diesem Jahr eine Informations- und Austauschveranstaltung speziell für Unternehmen, die im Rahmen Ihrer Vermarktungsaktivitäten einen eigenen Hofladen betreiben und diesen weiterentwickeln möchten. Nachdem diese Veranstaltung im April dieses Jahres Corona-bedingt nicht stattfinden konnte, möchten wir diese nun nachholen – selbstverständlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Verordnungen.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie recht herzlich ein!

Thema:

„Weiterentwicklung von Erlebnisangeboten im und rund um den eigenen Hofladen“

Inhalte:

Für den Einstieg und erste Impulse konnten wir Sabine Gauditz und Hans Schmidt mit ihrem Beratungsunternehmen Arte Perfectum gewinnen. Eine Agentur für visuelles Marketing, die unter der Überschrift „Der erste Eindruck zählt – Inszenieren statt Dekorieren“ Branchenunternehmen und Einrichtungen zu dem Thema Hofladengestaltung begleitet. Mit zahlreichen Beispielen aus dem gesamten Bundesgebiet machen die beiden auf wichtige Details bei der optischen Gestaltung des eigenen Hofladens aufmerksam.

Weitere kurze Impulse und Erfahrungen werden Branchenunternehmen aus unserer eigenen Region einbringen – Hofladenbetreiber aus verschiedenen Produktbereichen, mit interessanten Konzepten und Erlebnisangeboten für Ihre Kunden und aus unterschiedlichen Regionen Brandenburgs – zum Beispiel:

  • Malte Voigts, Spargelhof Kremmen (Kremmen)
  • Sarah Spindler, Ziegenkäserei & Wiesencafé Karolinenhof (Kremmen)
  • Jo Thiessen, homemade (Wittstock/Dosse, OT Karstedtshof)
  • Gunnar Hemme, Hemme Milch (Angermünde)
  • Bernd Starick, Gut Neu Sacro (Forst/Lausitz)
  • Gerald Bernhardt, Kräuter & Naturhof (Heidesee, OT Kolberg)

Eingeladen haben wir außerdem Laura Kozlowski von den Marktschwärmern Deutschland. Am Konzept der Marktschwärmer erklärt sie beispielhaft, wie das eigene Hofladen-Angebot ergänzt und das eigene Netzwerk erweitert werden kann.

Wir sind gespannt auf Ihre eigene Hofladen-Strategie und Ihre Erfahrungen – aus den letzten Jahren und auch Monaten! An welcher Stelle möchten Sie weiterentwickeln? Welche Fragen treiben Sie um?

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen:

Termin:

Mittwoch, 26. August 2020

14:00 – 17:00 Uhr

Ort:

Spargelhof Kremmen

Groß-Ziethener Weg 2

16766 Kremmen

Bitte melden Sie sich hierfür bis 14.08.2020 mit beigefügtem Anmeldeformular an.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Norddeutscher Ernährungsgipfel Warnemünde – ABGESAGT

Liebe Unternehmen der Brandenburger und Berliner Agrar- und Ernährungswirtschaft,

wir laden Sie recht herzlich zu folgender Branchenveranstaltung für Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft im Nordosten Deutschlands ein:

4. Norddeutscher Ernährungsgipfel

26. März 2020
Hotel Neptun in Warnemünde

Die Marketinggesellschaft der Agrar- und Ernährungswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. (AMV) hat Unterstützer in allen norddeutschen Bundesländern gefunden – gemeinsam bereiten wir das Event vor:

Brandenburg/Berlin: pro agro – Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e.V.
Schleswig-Holstein: Gütezeichen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein
Hamburg: Foodactive e.V. – Das Ernährungsnetzwerk der Metropolregion Hamburg
Bremen: NaGeB – Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft Bremen e.V.
Niedersachsen: Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V.

Thema des Gipfels 2020:  Zeitenwandel und die Auswirkungen der Veränderungen in der Gesellschaft auf die Ernährungswirtschaft

Insgesamt werden ca. 300 Teilnehmer vor allem aus den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen erwartet. Der Norddeutsche Ernährungsgipfel 2020 hat das bewährte Format einer Halbtagsveranstaltung mit begleitender Fachausstellung und Abendveranstaltung. Die Branche trifft sich im Hotel Neptun in Warnemünde zum Austausch und Netzwerken mit Kollegen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft, zahlreichen Vertretern aus Landespolitik und Verwaltung, aus Handel, Dienstleistungsbereich, Presse sowie Kammern und Verbänden.

Informationen zu Veranstaltungsprogramm und Anmeldung zum 4. Norddeutschen Ernährungsgipfel erhalten Sie hier:

https://veranstaltungen.mv-ernaehrung.de/neg-2020.html

Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

6. Nationale Pferdetourismuskonferenz

Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Deutschland zu Pferd“ lädt am 18. und 19. Februar 2020 zur 6. Nationalen Pferdetourismuskonferenz nach Dinkelsbühl in Bayern ein!

Thema ist die erfolgreiche Präsentation der pferdetouristischen Regionen, Austausch und Vernetzung mit überregional organisierten Experten im Pferdetourismus, Qualität und Qualifizierung, Marktforschung, Recht sowie geänderte Zielgruppenbedürfnisse. Denn insbesondere für den ländlichen Raum ist der Pferdetourismus ein enormer Wirtschaftsfaktor!