Ernst Krügermann GmbH & Co. KG

„Bewahrung des Traditionellen“ lautet das Motto des in vierter Generation geführten Spreewälder Familienbetriebes Krügermann, der – wie könnte es in dieser Region anders sein – im Jahre 1896 als Gurkeneinlegerei gegründet wurde. Das Traditionelle indessen beschränkt sich heute allein auf die Rezepturen und die vielfach notwendige Handarbeit, um die Produkte nach herkömmlicher Weise zu
verarbeiten und zu konservieren. Verändert hat sich über die mehr als hundert Jahre des Firmenbe-stehens freilich vieles: Maschinen unterstützen die Arbeit, das Sortiment geht deutlich über verschiedenste Gurkenvariationen hinaus und die Vermarktungswege wurden über die Jahre erweitert.

Sortiment: Die Gurke als Basisprodukt wird nicht mehr nur zur traditionellen Gewürzgurke verarbeitet; viele geschmacklich angereicherte Sorten haben sich dazu gesellt – sei es mit Meerrettich, Knoblauch, Pfeffer, Chili oder Honig. Und bei der Gurke allein ist es nicht geblieben: Auch die Gemüseverarbeitung ist heute fester Bestandteil des Produkt-Portfolios: vom Rotkohl über Sellerie, Rote Beete und Paprika-Salat bis zu Bohnensalat, Kürbis und Blumenkohl. Und nicht zuletzt das Sauerkraut, das wie zu Großmutters Zeiten gestampft und mit Salz in großen Bottichen gelagert wird. Darin reift es, mit Granitsteinen beschwert, durch Milchsäuregärung zur hausgemachten Delikatesse.

Vermarktung: Krügermann vertreibt seine Produkte ausschließlich regional. Sie sind in den Regalen verschiedener (nicht aller) Märkte der EDEKA und der REWE zu finden. „Hier ist sicherlich noch ein wenig Luft nach oben“, sagt Inhaber Matthias Krügermann, obgleich er sich als „typischen Nischenproduzenten“ versteht und dies auch bleiben will. Das hat in erster Linie mit dem Standort seines Betriebes am Rande eines Bioreservats zu tun: Eine Erweiterung der Produktion wäre nur abseits der jetzigen Anlage auf der grünen Wiese möglich, was für ihn aus Kostengründen und wegen des damit verbundenen Risikos nicht zur Diskussion steht. Außerdem will er das „Flair des Traditionsbetriebs“ erhalten.

Neben dem LEH beliefert Krügermann auch ausgewählte Großhändler. Selbst auf dem Weg der Direktvermarktung ist das Unternehmen über ambulante Händler„on tour“. Drei seiner Produkte – Gewürzgurken, Senfgurken und Rotkohl – firmieren übrigens unter der pro agro-Dachmarke VON HIER.

Kontakt:
Ernst Krügermann
GmbH & Co. KG
Kampe 5
03222 Lübbenau
Tel. 03542/2358
Mail: info@kruegermann.de
www.kruegermann.de

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch