Aueroxenreservat Spreeaue GmbH

Die Fleischprodukte des Bio-Hofs nahe Cottbus finden aus vielerlei Gründen ihre Abnehmer: Die Kunden schätzen die naturverträgliche Arbeit und die damit einhergehenden Qualitätsmerkmale wie intensiver Geschmack und bessere Konsistenz.

Die Aueroxenreservat Spree Aue GmbH ist ein großer Öko-Betrieb am nördlichen Stadtrand von Cottbus. Seit 2000 arbeitet das Unternehmen im Bereich der Herstellung von tierischen und pflanzlichen Produkten strikt nach den Grundsätzen des ökologischen Landbaus. Es ist Mitglied im Naturland“ e.V.“ Auf einer landwirtschaftlichen Nutzfläche von ca. 2.400 ha werden Marktfrüchte wie Sonnenblumen, Winterroggen, Hafer und Winterweizen angebaut. Jährlich werden ca. 250 Mastochsen und Mastfärsen der Rasse Uckermärcker verkauft. Neben dem kompletten Verzicht auf den Anbau von Monokulturen und den Einsatz chemischer Mittel wie Herbizide, Kunstdünger oder Antibiotika wird auch der Einsatz gentechnisch veränderten Saatguts und Futtermittels strikt abgelehnt.
Weit über die Grenzen der Lausitz hinaus bekannt sind die Aueroxen und Wasserbüffel, die in der renaturierten Spreeaue grasen. Des Weiteren züchtet man auf dem Hof vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie das Merinofleischschaf, das Deutsche Sattelschwein, die Thüringer“ Waldziege, das Vorwerkhuhn oder die Pommernente. Alle Tiere wachsen wie auf einem traditionellen Bauernhof auf, natürlich und ohne intensive Mast.

Die Aueroxenreservat Spreeaue GmbH setzt bei Zucht und Produktion für die Direktvermarktung ausschließlich auf traditionelle, vom Aussterben bedrohte Haustierrassen. Im Gegensatz zu den mit modernen Methoden (künstliche Besamung, Embryotransfer, einseitige Selektion auf Gewichtszunahme und hohe Schlachtausbeute) gezüchteten Hochleistungsrassen für die Massenproduktion haben die früher meist nur regional verbreiteten alten Rassen wertvolle Eigenschaften. Dazu gehören eine gute Anpassungsfähigkeit an die natürlichen Lebensbedingungen vielfältigeres Leistungsvermögen, höhere Vitalität, natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten, hohe Fruchtbarkeit und Langlebigkeit. Die Haltung der vom Aussterben bedrohten Haustierassen ist zugleich ein Stück landwirtschaftliche Traditionspflege.

Unter Beachtung der strengen ökologischen Haltungsbedingungen bekommen Schafe, Ziegen, Schweine oder Geflügel auf dem Bio-Hof in der Nähe von Cottbus eine natürliche Aufzucht. Die Jungtiere bleiben länger bei den Eltern und leben ohne intensive Mast. All dies sorgt für hohe Qualitätsmerkmale, einen intensiveren Geschmack und bessere Konsistenz bei den von uns angebotenen tierischen Produkten, bedingt durch einen natürlichen Wachstums- und Reifeprozess der Tiere. Das Anliegen ist, Produkte in Premiumqualität zu verkaufen.

Die Produktpalette ist entsprechend des vielfältigen Tierbestands breit aufgestellt und reicht von Frischfleisch und Eiern bis zu verarbeiteten Spezialitäten wie Wurst oder Schinken. Auch auf fertige Angebote im Glas kann der Verbraucher zugreifen: zum Beispiel Gulasch oder Soljanka (die säuerlich-scharfe Suppe der osteuropäischen Küche) – alles in Bio-Qualität. Vermarktet werden die Produkte entweder direkt auf dem Hof oder über den Kooperationspartner „Spreewälder Hofladen“ in Raddusch, und zwar sowohl stationär als auch online. Richtschnur der Direktvermarktung der Aueroxen und der Tiere der vom Aussterben bedrohten Haustierrasse ist, dass das auf dem Hof vermarktet wird, was auf dem Hof heranwächst. Die Entwicklung des Tierbestandes richtet sich nach dem Absatz.

Kontakt:

Aueroxenreservat Spreeaue GmbH

Dissener Straße 29

03055 Cottbus-Sielow

Tel. 0355 / 87 07 42

kontakt@agrar-cottbus.de

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch