Natürlich regional – „natürlich Brandenburg“!

Datum: 21. Januar 2019

Berlin – Die Bühne in der Brandenburg-Halle 21a gehörte am ersten Messefreitag der Internationalen Grünen Woche 2019 dem Verband pro agro. Dieser präsentierte in vielen abwechslungsreichen und informativen Programmpunkten die Vielfalt und Innovationskraft des ländlichen Raumes.

Traditionell präsentierte sich der Verband pro agro am ersten Messetag der Grünen Woche ab 13:00 Uhr auf der Bühne in der Brandenburg-Halle 21a. In vielen Programmpunkten wurde das Jahresprogramm des Verbands vorgestellt.

Höhepunkt war wieder die Verleihung der Auszeichnungen des pro agro-Marketingpreises in den drei Kategorie Ernährungswirtschaft, Direktvermarktung sowie Land- und Naturtourismus durch Agrarminister Jörg Vogelsänger und die Vorstandsvorsitzende Hanka Mittelstädt. „Es fällt auf, dass Kreativität und Innovationen nicht davon abhängig sind, wie groß ein Unternehmen ist, sondern vielmehr wie engagiert sich Unternehmerinnen und Unternehmer in der Vermarktung ihrer Produkte einbringen, neue Zielgruppen erschließen, sich mit anderen zum gemeinsamen Nutzen vernetzen.“, konstatiert Jörg Vogelsänger.

Die Preisträger in der Kategorie Ernährungswirtschaft sind MEA ROSA (1. Platz), Brennerei am Dreiecksee/Chocolaterie Hammelspring/Ucker-Ei GmbH (2. Platz) und Eberswalder Gruppe (EFG Eberswalder Fleisch GmbH/EWG Eberswalder Wurst GmbH) (3. Platz). Der EDEKA-Regionalpreis ging an das Unternehmen Landkost-Ei GmbH und wurde von EDEKA Geschäftsführer Hans-Ulrich Schlender überreicht. Die Preisträger in der Kategorie Direktvermarktung sind SOREEGIO (1. Platz), Landbäckerei Schwarz (2. Platz) und Verein zur Förderung Brandenburger Klein- und Gasthausbrauereien und regionaler Strukturen e.V. (3. Platz). Die Preisträger in der Kategorie Land- und Naturtourismus sind Coconat Workation Retreat, Dietrich & Kokosnuss OHG (1. Platz), Confiserie Felicitas (2. Platz) und Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. (2. Platz). In diesem Jahr gibt es in der letzten Kategorie eine Besonderheit: Eine unabhängige und kompetente Fachjury hat alle Wettbewerbsbeiträge begutachtet und bewertet. Da die Confiserie Felicitas und der Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V. die gleiche Punktzahl erhielten, teilen sich die Unternehmen den zweiten Platz.

Alle Preisträger freuten sich neben einer Urkunde und einer Stele mit Platzierung über ein Marketingpaket.

Aber auch die weiteren Programmpunkte fanden großen Anklang bei den Besuchern. Hanka Mittelstädt hat den Austragungsort der zentralen Eröffnungsveranstaltung der 25. Brandenburger Landpartie bekannt gegeben. Dieses Jahr findet die Eröffnung der Jubiläumsveranstaltung auf dem Gut Kemlitz im Landkreis Teltow-Fläming statt. Die aktuelle Landpartiekarte mit den derzeitig rund 200 Gastgeberbetrieben wurde schon sehr gut von den Messebesuchern mitgenommen.

Kai Rückewold, Geschäftsführer pro agro e.V., hat das diesjährige Jahresthema des Verbands sowie die dafür gewonnenen Botschafter vorgestellt. Unterstützung erhielt er vom Märkischen Wanderer. Der Märkische Wanderer ist ab sofort auf ausgewählten Veranstaltungen für den Verband unterwegs und begeistert mit Anekdoten und einem großen Wissensschatz zur Geschichte unseres schönen Landes Brandenburg.

Mit den jährlich wechselnden Jahresthemen möchte pro agro Unternehmen, Traditionen und die lebendige Kultur des ländlichen Raums in Brandenburg stärken und damit einen immer wieder veränderten Blickwinkel auf die kreativen Produktideen des Landes aus regionaler Kulinarik und ländlichem Tourismus bieten.

Denker, Dichter, dicke Bäuche. Brandenburger Kulturvielfalt erleben! heißt 2019 die Überschrift der Aktivitäten und Veranstaltungen des Verbands. Im Mittelpunkt steht die Brandenburger Kulturvielfalt. Zur Betrachtung von Kultur in ihrer Vielfalt gehört die Entwicklung und Bedeutung von Essen und Trinken, Genuss und Land(er)leben im Spiegel der Denker und Philosophen, Literaten und Gastronomen, Musiker und Künstler. Die Verknüpfung von Literatur und Anekdoten mit Rezepturen und Kulinarik im Gestern und Heute wird sich wie ein roter Faden durch das Jahr 2019 ziehen – Brandenburger Kulturvielfalt erlebbar auf Lesungen, in Gesprächen, beim Genuss.

Als Botschafter konnten der Koch, Brauer und Vordenker Jens Beiler vom Wohnstubenrestaurant Zickengang in Golzow, die freie Redakteuerin, Journalistin und Texterin Kena Hüsers aus Angermünde und der Konditormeister und Patissier René Klinkmüller der Konditorei Klinkmüller in Luckau gewonnen werden. Alle drei Botschafter sind während der zehntägigen Messe auch zu Gast im pro agro Kochstudio: am Samstag, 19.01.2019, steht Kena Hüsers dem Moderator Detlef Olle Rede und Antwort, Jens Beiler und René Klinkmüller werden am 22.01.2019 im Kochstudio ihr Können zeigen.

Tiergerecht, innovativ und fair – 100% REGIONAL aus Brandenburg setzt REWE klare Standards bei Fleisch: Unter dem Programmpunkt Brandenburg traditionell & innovativ wurde das neue Partnerprogramm durch die Partner vorgestellt – Jan Schleicher (REWE), Sebastian Kühn (Eberswalder Wurstwaren) und Ralf Remmert (Prignitzer Landschwein GmbH & Co. KG).

Das Schaufenster Landwirtschaft zeigte eine Vorzeigeinitiative: Sabine Rudert sprach mit Hanka Mittelstädt über die Initiative LANDaktiv, die Wettbewerbe, die regionalen Veranstaltungen und Forschertage.

Nachhaltig einkaufen wird immer wichtiger für den Endverbraucher. Carolin Schönborn stellte das Konzept hinter ihrem Geschäft „MaßVoll – einkaufen unverpackt“ in Potsdam vor.

Im pro agro-Kochstudio wurde der auf der Bühne durch den Landesfischereiverband Brandenburg vorgestellte Fisch des Jahres 2019 – der Lachs – von den Köchen Torsten Neufert (Anglerheim Lebus), Torsten Kleinschmidt (KochHütte), Torsten Goldmann (Spreewaldhof Leipe) sowie Mathias Schirmer und Wolfgang Schalow (Fisch-Kochclub) – Meister ihres Fachs – zubereitet

Neben dem pro agro-Kochstudio konnten sich die Messebesucher an der pro agro-Aktionsfläche zum Brauhandwerk informieren. Braumeister Jörg Kirchhoff vom Forsthaus Templin beantwortete Fragen zum Brauhandwerk, stellte die Entwicklung der selbigen in Brandenburg vor und präsentierte die Bierbraukunst mit einer kleinen mobilen Anlage.

Der Verband pro agro engagiert sich seit über 25 Jahren für die Vernetzung und Vermarktung von Brandenburger Angeboten und Dienstleistungen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.proagro.de

Presseinformation

 

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch