„Win-Win-Situation“ für beide Seiten

Datum: 15. Januar 2019

Berlin – Jedes Jahr organisiert der Agrarmarketingverband pro agro auf der Internationalen Grünen Woche Fachrundgänge für den Handel und die Brandenburger Gastronomie durch die Brandenburg-Halle 21a. Regionale Branchenunternehmen und Produktinnovationen aus Brandenburg werden vorgestellt und sollen so den Weg in die Handelsregale und Speisekarten finden.

„Die Internationale Grüne Woche bietet sehr gute Voraussetzungen zum Netzwerken und stellt eine ideale Plattform auch für den Ausbau von Kooperationen dar. Branchenrelevante Themen und Fragestellungen können in idealer Kulisse diskutiert werden. Und natürlich fördert der Kontakt zwischen Produzent und Endverbraucher wie auch den Handel und die Gastronomie den Bekanntheitsgrad und die Wertschätzung regionaler Produkte.“, weiß Hanka Mittelstädt, Vorstandsvorsitzende des Verbands pro agro.

Die Aktualität des Themas zeigt sich vor allem während der von pro agro organisierten Rundgänge. Haben vor neun Jahren noch sechs Vertreter von Handelsketten teilgenommen, meldeten sich für die diesjährige Grüne Woche bereits knapp 480 Kontakte aus den Bereichen Handel und Gastronomie an.

Zu den jeweiligen Fachrundgängen in der Brandenburg-Halle 21A auf der Internationalen Grünen Woche Berlin 2019 laden wir Sie herzlich ein:

Termin:           18.01.2019                  KAUFLAND, ca. 25 Vertreter

Zeit:                09:00 Uhr

Termin:           22.01.2019                  EDEKA, ca. 225 Vertreter

Zeit:                09:00 Uhr

Termin:           23.01.2019                 Gastronomie, ca. 100 Vertreter

Zeit:                09:00 Uhr

Termin:           24.01.2019                  REWE, ca. 100 Vertreter

Zeit:                09:00 Uhr

Ort:                 Messegelände Berlin

                        Brandenburg-Halle 21a

Der Gastronomierundgang ist eine Kooperation zwischen pro agro, dem Clustermanagement Tourismus c/o TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, der Dehoga Brandenburg e.V. und der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern Brandenburg (IHK Potsdam, IHK Cottbus, IHK Ostbrandenburg).

Der Verband pro agro engagiert sich seit über 25 Jahren für die Vernetzung und Vermarktung von Brandenburger Angeboten und Dienstleistungen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus.

Die Rundgänge sind Teil der Verkaufsfördermaßnahmen für regionale Produkte aus Brandenburg, umgesetzt durch den Verband pro agro und gefördert durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.proagro.de

Presseeinladung

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch