Alternative Esskultur – Essen als Kulturgut – regionale Vernetzungen

Datum: 29. September 2016

Berlin Kreuzberg – Vom 1. bis zum 3. Oktober wird das 2. Stadt Land Food-Festival in der Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg gefeiert. Anlässlich des Festivals kürt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Gewinner des Bundespreises der REGIOkommune. Gleichzeitig stellt das Festival die zentrale Hauptveranstaltung des diesjährigen Tags der Regionen dar.

Der Agrarmarketingverband pro agro steht im kontinuierlichen Austausch mit der Markthalle Neun und engagiert sich schon seit über einem Jahr dafür, dass Brandenburger Produkte den Weg auch zu Berliner Verbrauchern finden. In der Markthalle Neun in Berlin Kreuzberg wurde ein Konzept gefunden, wo regional und saisonal verbunden mit lokaler Wertschöpfung Produkte angeboten und verkauft werden.

Vom 1. bis 3. Oktober lädt die Markthalle zum zweiten Stadt Land Food-Festival. Bereits 2014 war das Festival mit über 100.000 Besuchern ein großer Erfolg. Drei Tage lang wird die Markthalle Neun zur Bühne für bäuerliche Landwirtschaft und handwerkliche Lebensmittelproduktion und bildet die Plattform für politischen Dialog und innovative Kochkultur. Das Programm umfasst vier Schwerpunkte: Werkstätten zu zehn verschiedenen Lebensmitteln von Käse bis Kaffee, ein politischer Kongress vom Bündnis „Wir haben es satt!“, ein vielfältiges Kultur- und Kinderprogramm und ein großer Markt mit über 150 Händlern. Zu den knapp 150 Händlern gehören 20 Brandenburger Unternehmen.

Unter dem Leitthema „Identität“ erwarten über drei Tage hinweg diverse Formate rund um das Thema Esskultur, Landwirtschaft und Ernährung in der Stadt große und kleine Besucher. Diesjährige Schirmherrschaften sind Kulturstaatsministerin Prof. Dr. Monika Grütters, Bürgermeister Michael Müller und die Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann.

Aktuell repräsentieren das Schaufenster Uckermark und ECHT Fläming mit ihrer Produktvielfalt einen Teil des Schlaraffenlands Brandenburg als ständige Händler der Markthalle Neun.

Das Schaufenster Uckermark zeigt, was der Landstrich kulinarisch zu bieten hat: Käse und verschiedene Milchprodukte, Schinken und Wurst, Bier und Apfelweine, Säfte, Marmeladen, Tees und weitere Köstlichkeiten sowie eine große Fülle uckermärkischer Manufaktur-Erzeugnisse. Ergänzt wird das Sortiment durch weitere Brandenburger Spezialitäten. ECHT Fläming steht für die Zusammenarbeit von Landwirten, Lebensmittelproduzenten, Verarbeitern und Gastronomen der Fläming-Region. Die Regionalmarke ECHT Fläming bündelt Lebensmittel und Produkte, die auf Basis von Qualitäts- und Erzeugungsrichtlinien erzeugt wurden.

Im Rahmen des Stadt Land Food-Festivals findet die Auszeichnungsveranstaltung des Bundespreises REGIOkommune statt. Der Bundespreis wird vom Bundesverband der Regionalbewegung ausgelobt und sucht kommunal unterstützte Projekte, die Stadt und Land verbinden. Der Bundespreis will Beispiele für den Nutzen und Mehrwert regionaler Vernetzungen sichtbar machen, um Geleistetes zu honorieren, Anregungen zu geben und zur Nachahmung zu motivieren. Das große Interesse und die hohe Qualität der eingegangenen Bewerbungen erschwerten die Juryentscheidung für einen ersten, zweiten und dritten sowie zwei Sonderpreise.

Die Gewinner werden durch einen Vertreter aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft auf der Bühne in der Markthalle Neun anlässlich des Stadt Land Food-Festivals prämiert. Gleichzeitig stellt diese Auszeichnungsveranstaltung die zentrale Hauptveranstaltung zum diesjährigen Tag der Regionen dar.

Folgende Brandenburger Unternehmen nehmen am Stadt Land Food-Festival teil:

·    Auenhof Pabstthum aus Karwe
·    Bauernhof Weggun aus Weggun
·    Bobalis Agrargesellschaft mbH aus Luckenwalde
·    Echt Fläming aus Luckenwalde
·    Eiland aus Brüssow
·    Gemüsehof-Baronick aus Burg/Spreewald
·    Gut Hirschaue aus Birkholz
·    Klosterfelder Senfmühle aus Klosterfelde
·    Kolkwitz Obst- und Gemüsebau aus Glindow
·    marmelo manufaktur brandenburg aus Rheinsberg
·    Menzer Naturprodukte aus Menz
·    Mosterei Ketzür aus Beetzseeheide
·    Ökodorf Brodowin aus Brodowin
·    Schaufenster Uckermark
·    Schultz`ens Siedlerhof aus Elisabethhöhe
·    Sonja Moor Landbau aus Hirschfelde
·    Syring-Feinkost aus Zauchwitz
·    Wilde Gärtnerei aus Rudnitz
·    Ziegenhof am Gut Ogrosen aus Vetschau/Spreewald

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.proagro.de
www.markthalleneun.de
www.stadtlandfood.com
www.regiokommune.de
www.regionalbewegung.de
www.tagregionen.de

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch