Staffelübergabe, Generationenwechsel und Danksagungen – Spreewaldverein bekommt eine neue Vorsitzende

Datum: 30. Juni 2016

Schönwalde-Glien – Im Spreewaldverein enden zum 30. Juni die Tätigkeiten des langjährigen Vorsitzenden Lutz Habermann, der in den Ruhestand geht. Er übergibt den Staffelstab an die gebürtige Spreewälderin Melanie Kossatz, die im April nominiert wurde.

Als Geschäftsführer des Spreewaldvereins und Manager der regionalen Aktionsgruppe der ländlichen Entwicklung leistet Lutz Habermann seit 2008 sehr gute Arbeit. Besonders wichtig war ihm der Erfahrungsaustausch mit anderen Regionen. Herr Habermann hat maßgeblichen Einfluss, dass die Spreewaldregion über die Grenzen der drei Landkreise hinweg wirtschaftlich, beim Schutz und der Nutzung von Natur und Kulturlandschaft und bei der Verbesserung der Bedingungen für das Leben, Wohnen und Erholen vorangekommen ist.

Melanie Kossatz wird als Geschäftsführerin und Regionalmanagerin die Arbeit von Lutz Habermann ab 1. Juli weiterführen. Die 36-jährige ist gebürtige Spreewälderin aus Neu Zauche und war nach dem Tourismusmanagement-Studium auch bisher im Rahmen der ländlichen Entwicklung und der Tourismusberatung tätig.

Kai Rückewold, Geschäftsführer des Agrarmarketingverbandes pro agro spricht Herrn Habermann seinen Dank für die langjährige gute Zusammenarbeit aus und gratuliert der neuen Geschäftsführerin: „Lutz Habermann hat als Geschäftsführer und Regionalmanager einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen Vermarktung der Tourismusregion Spreewald und den Regionalprodukten geleistet. Er hat es geschafft, dass die regionale Dachmarke Spreewald als Synonym für eine der stärksten und bekanntesten ländlichen Regionen Brandenburgs steht. Melanie Kossatz als seine Nachfolgerin wünsche ich viel Erfolg und Freude bei der Weiterführung und auch Weiterentwicklung der geleisteten Arbeit.“

Das pro agro-Mitglied hat selber 159 Mitglieder. Als Vertreter der Interessen der vielfältigen Akteure in der Region organisiert der Spreewaldverein den Prozess der ländlichen Entwicklung, unterstützt die Vernetzung im Wirtschaftsraum Spreewald und setzt sich für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensverhältnisse ein. Dazu gehören die Stärkung der Agrar- und Ernährungswirtschaft, des Tourismus, sowie die Unterstützung in anderen Lebens-bereichen wie Soziales, Kultur und den Naturschutz.

Als Inhaber der regionalen Dachmarke Spreewald sichert der Verein eine hohe Qualität der regionalen Produkte und Dienstleistungen der Land- und Ernährungswirtschaft, des Handwerks, des Handels und der Tourismuswirtschaft. Im Vordergrund steht dabei der Schutz und die Sicherung der nach den europäischen g.g.A.-Standards geschützten Regionalprodukte „Spreewälder Gurken“ und „Spreewälder Meerrettich“.

www.spreewaldverein.de

Presseinformation

Pferdeland Brandenburg
Landurlaub Brandenburg
Brandenburger Landpartie
Bauer sucht Koch